Revanche geglückt: FC Red Bull Salzburg besiegt SK Sturm Graz

Der FC Red Bull Salzburg besiegt Sturm Graz in der UPC Arena...
Sturm Graz gegen FC Red Bull Salzburg
Bitte bewerte diesen Beitrag

Die Niederlagen gegen SK Sturm Graz fanden am gestrigen Sonntag ein jähes Ende. Der FC Red Bull Salzburg besiegte auswärts die Steirer und baute damit die Tabellenführung weiter aus.

Blitzstart des FC Red Bull Salzburg

Schon nach wenigen Sekunden zeigte Massimo Bruno, dass es die Salzburger ernst meinten, sein Schuss ging aber leider am langen Eck vorbei. Nur wenige Minuten später machte die RB Leipzig Leihgabe ernst: Bruno lässt Spendlhofer stehen und platziert den Ball im linken unteren Eck. 1:0 für die Gäste!

Die frühe Führung ist oftmals bei den Salzburgern kein gutes Vorzeichen – doch nicht so in diesem Spiel. 10 Minuten später war es Marcel Sabitzer, der für das 2:0 hätte sorgen können, doch Sturm Goalie Gratzei konnte mit Mühe das Spielgerät noch an die Stange ablenken.

Ab der 25 Minute übernahmen die Steirer kurzfristig das Ruder: Stankovic und Piesinger vergaben ihre Chancen durch Eckbälle und wenig später eroberte Djuricin den Ball und lies sich auf ein Laufduell mit Hinteregger ein. Der Grazer entschied sich dann ein wenig zu auffällig im Strafraum zu fallen und wurde von Schiedsrichter Lechner dafür mit der Gelben Karte bedacht.

Kurz darauf sah man Sabitzer noch an einem Querpass von Ankersen vorbeirutschen – eine weitere Riesenmöglichkeit für den FC Red Bull Salzburg in diesem flotten Match mit Spitzenspielcharakter.

Mit Vollgas in die zweite Hälfte

Red Bull Salzburg begann die zweite Spielzeit wie die erste – mit massivem Druck auf das Tor der Grazer. Schon nach wenigen Sekunden musste Spendlhofer klären: Kampl mit dem Lochpass auf Bruno, der auf Soriano ablegt – doch da war der Verteidiger vor Soriano am Ball.

Dann versuchte es Kampl selber aus der Distanz, verzog das Spielgerät aber. Keine Gefahr für Gratzei. Aber Minuten später war es dann – wieder einmal – „el capitan“ Jonatan Soriano, der für Jubel unter den mitgereisten Fans sorgte: Kampl flankt auf Sabitzer, der mit seinem Kopfball an der Latte scheiterte. Der Ball landet im Torraum und da kam Soriano von hinten und drückt den Ball – wenig sehenswert, aber umso effektiver – über die Linie! 2:0 für den FC Red Bull Salzburg!

In Parallele zu Hälfte eins drehte Sturm Graz nun wieder auf und versetze die Salzburger nun unter Dauerdruck. Doch Stankovic, Gruber und Schick scheiterten entweder an sich selbst oder am Salzburg-Schlussmann Peter Gulacsi.

In der 77. Minute hämmerte Djuricin noch den Ball an das Aussennetz von Gulacsis Tor. Doch dann war es soweit – ohne Gegentreffer geht’s wohl nur mehr selten: Ecke der Steirer durch den Ex-Salzburger Offenbacher, Djuricin kommt vor den verteigenden Gästen per Kopf an Ball und verkürzt auf 1:2.

Und jetzt drehte Sturm so richtig auf, doch Zählbares war gottseidank nichts mehr dabei. Die Salzburger beenden die Partie mit dem letztendlich sehr verdienten Auswärtssieg gegen Sturm.

Stimmen nach dem Spiel

Adi Hütter FC Red Bull Salzburg

Adi Hütter darf zufrieden sein

Adi Hütter: „Über 90 Minuten gesehen ein verdienter Sieg. Wir hätten mit der Vielzahl an Chancen den Sack weit früher zumachen müssen. Aufgrund der Tabellensituation war es auch ein sehr wichtiger Sieg. Ärgerlich war heute nur, dass wir eben nach dem 2:0 nicht den dritten Treffer erzielt haben, und es mit dem Anschlusstor noch einmal spannend wurde. Alles in allem war es aber ein tolles Bundesligaspiel.“

Spielinfo

Tipico Bundesliga 2014/15, 16. Spieltag
UPC Arena, 11.658 Zuseher, Schiedsrichter: Lechner
SK Sturm Graz Trikot

[gt_animated_number event=“inview“ end_to=“1″ format=“normal“ speed=“3000″ color=“#1b355e“ font_size=““ font_style=“normal“] : [gt_animated_number event=“inview“ end_to=“2″ format=“normal“ speed=“3000″ color=“#1b355e“ font_size=““ font_style=“normal“]

FC Red Bull Salzburg Trikot auswärts

SK Sturm Graz

 

FC Red Bull Salzburg

 

[gt_animated_number event=“inview“ end_to=“93″ format=“normal“ speed=“2000″ color=“#1b355e“ font_size=““ font_style=“normal“] Min. Spielzeit

 

Djuricin (80.)

 Torschützen

 Bruno (8.), Soriano (52.)

Djuricin, Offenbacher, Spendlhofer, Rosenberger

Gelbe Karten

 Gelb-Rote Karten

 –

 –

Rote Karten

 –

 

Nun wartet auf den FC Red Bull Salzburg das schwere Auswärtsspiel in der UEFA Europa League gegen Celtic Glasgow. Wir werden live vom Spielgschehen berichten.

Kategorien
FC Red Bull Salzburg
Alex Januschewsky

Alex Januschewsky wurde 1968 in Salzburg geboren und ist seit Mitte der 1970er Jahre Fan des Salzburger Spitzenfußballs - mit Leib, Herz und Seele. Er war Mitglied von heute nicht mehr existenten SV Austria Salzburg Fangruppierungen, ging aber den Weg der Fan-Neugründung im Jahr 2005 nicht mit. Seit 2010 ist er Herausgeber von SALZBURG12.at und zuständig für Neuigkeiten, Vorberichte sowie die Liveberichterstattung von den Spielen. Ebenso ist er Mitglied von Sports Media Austria, der Vereinigung österreichischer Sportjournalisten.
Kein Kommentar

Deine Meinung zu diesem Beitrag?

UNTERSTÜTZE UNS
Mit einer Spende für unsere Webseite - egal in welcher Höhe - unterstützt ihr den Fortbestand der Seite! Vielen Dank vorab für eure Unterstützung!

BUNDESLIGA

Latest football scores live. Includes soccer fixtures, table & results.

SUCHE
WIR SIND PARTNER

krebshilfe-salzburg

Meisterschaftsfinale28. Mai 2017
Noch 4 Tage.
WERBUNG
Werbung: wettbasis.com

hochzeitseinladungen.de

MyCardShop - Karten, die Geschichte schreiben

Hochzeitseinladungen und Anlasskarten vom Designer

DATENSCHUTZ

Diese Webseite ist durch ein Zertifikat gesichert. Sämtliche gesendete Daten sind mit bis zu 256 Bit per SSL verschlüsselt.

Comodo Secured SSL

Erfahrungen & Bewertungen zu SALZBURG12.at