Salzburg packt die Hürde Qarabag

Mit einem 2:0-Heimsieg zieht der Meister ins Play-Off zur Champions League ein...
Bitte bewerte diesen Beitrag

Nach der Niederlage am vergangenen Mittwoch in Baku musste der FC Salzburg trotz großartigem nationalen Saisonstart eine erhebliche Medienschelte hinnehmen. Ein Sieg gegen Qarabag war Pflicht, ansonsten konnte man das gesteckte Ziel „Gruppenphase UEFA Champions League“ schon vor dem Play-Off begraben.

Folgende Elf sollte das Duell noch zu Gunsten der Salzburger umdrehen:

RBSQAR Aufstellung 2

Adi Hütter konnte im zentralen Mittelfeld wieder auf den zuletzt verletzten Stefan Ilsanker zurückgreifen, auch der im Hinspiel gesperrte Alan war wieder dabei. Für den in Baku ausgeschlossenen Schwegler rückte Ankersen in die Startelf.

Die Hausherren vermittelten von Beginn an, dass man sich dem Ernst der Lage bewusst war und drückte den aserischen Meister in die Defensive.

Gleich mit der ersten Topchance ging man in Führung, Martin Hinteregger beförderte nach 18 Minuten einen Corner per Kopf ins linke untere Eck. Glück dabei: Gästekeeper Ibrahim Sehic lenkte den Ball am an der Stange postierten Verteidiger vorbei ins Tor.

Hinteregger bringt Salzburg in Front / © GEPA

Hinteregger bringt Salzburg in Front / © GEPA

Die über 20.000 Fans in der Red Bull Arena bekamen danach einen Sturmlauf der Hausherren geboten.

Gleich zwei Salzburger hätten von der Strafraumgrenze nachlegen können, allerdings erreichte zunächst Kampl einen etwas zu weit geratenen Lochpass nicht mehr (26.) und nur eine Minute später ging ein Schuss von Soriano knapp über die Querlatte.

Ein weiter Abschlag von Sehic brachte Hinteregger in Bedrängnis. Der Ball versprang dem Torschützen und so kam Nadirov zum Abschluss. Allerdings geriet dieser zentral, sodass Gulacsi keine Probleme damit hatte.

Dafür schepperte es auf der Gegenseite! Sadio Mane beförderte den Ball von der linken Seite zu Alan, der legte ab für Kampl. Der direkte Abschluss folgte, Sehic konnte nur prallen lassen und Martin Hinteregger verwertete den Rebound. Riesiger Jubel in der Red Bull Arena!

Heute der Goalgetter für Salzburg: Martin Hinteregger / © GEPA

Heute der Goalgetter für Salzburg: Martin Hinteregger / © GEPA

Soriano hätte sogar noch nachlegen können, allerdings brachte Sehic beim zentral angetragenen Freistoß von unserem Kapitän noch die Hand an den Ball.

Kurz vor der Pause hatte Alan das 3:0 am Fuß, allerdings ging sein Abschlussversuch nach perfektem Lochpass knapp an der linken Stange vorbei. Die Abseitsposition, in welcher sich der Brasilianer befand, übersah der Assistent an der Linie.

In der zweiten Hälfte kontrollierten die Salzburger die Partie über weite Strecken. Die Aseris standen mit neun Mann hinten drinnen und machten es Salzburg schwer, einen Weg durch den Abwehrbeton zu finden.

Dreimal trat Kampl gefährlich in Erscheinung. Nach einem Sololauf prüfte er den Qarabag-Goalie mit einem Distanzschuss und kurze Zeit später spielte er sich sehenswert durch die Verteidigung der Gäste. Kampl spielte zwei Doppelpässe – mit Leitgeb und Mané – und flankte dann zur Mitte. Allerdings konnte Sehic den Ball aus der Luft pflücken. Die größte Chance hatte der Slowene dann in der 67. Minute. Bei einem platziert angetragenen Schuss ins lange Eck musste sich Sehic lang machen und konnte nur mit Mühe das entscheidende 3:0 verhindern.

Alan mit der Chance auf das 3:0 / © GEPA

Alan mit der Chance auf das 3:0 / © GEPA

Somit fehlte Qarabag weiterhin nur ein einziger Treffer zur Verlängerung, auch weil Alan in der 70. Spielminute den größten Sitzer im Spiel ausließ. Soriano bediente den Brasilianer mustergültig, Alans Torschuss geriet zu zentral und so hielt Sehic seine Mannschaft im Spiel.

In der Schlussphase konnten die Salzburger Qarabag weitestgehend vom eigenen Tor fernhalten, einzig bei einer Flanke von links auf den eingewechselten Chumbinho musste Gulacsi zupacken.

Nach 94 gespielten Minuten beendete der Schottische Schiedsrichter Madden die Partie. Salzburg steht mit 3:2-Gesamtscore im Play-Off zur UEFA Champions League, dem großen Traum der Spieler, Offiziellen und natürlich der Fans. Die obligatorische Ehrenrunde der Salzburger, denen man die Erleichterung deutlich ansehen konnte, durfte natürlich nicht fehlen.

Bei der am Freitag um 12:00 Uhr in Nyon stattfindenden Auslosung befinden sich fünf mögliche Gegner im Lostopf. Malmö FF, Aalborg BK, Legia Warschau, Slovan Bratislava und NK Maribor.

Spielinfo:

16. UEFA Champions League, 3. Qualifikationsrunde, Rückspiel
Red Bull Arena, 20.716 Zuschauer, Schiedsrichter: Madden (SCO)
FC Salzburg FK Qarabag Agdam
FC Salzburg
2:0FK Qarabag Agdam
Hinteregger (18.)1:0 
Hinteregger (34.)2:0 

Hinspiel: 1:2, Salzburg mit 3:2-Gesamtscore im Play-Off
Gelbe Karten: keine bzw. Medvedev, Dias, Guliyev, Yusifov
Gelb/Rote Karten:
Rote Karten:

Für SALZBURG12.at berichteten Alex Januschewsky und Christoph Lumetzberger aus der Red Bull Arena.

Kategorien
FC Red Bull Salzburg
Christoph Lumetzberger

Christoph Lumetzberger ist Red Bull Salzburg Fan durch und durch. Tolle Spiele, schöne Tore und emotionale Momente mit seinem Lieblingsteam ziehen ihn immer wieder ins schönste Stadion Österreichs, die Red Bull Arena. Über diese Website: "SALZBURG12.at ist ein tolles Projekt hinter dem ich zu 100% stehe!"
Ein Kommentar
  • Champions League Play off: Gegen den Rekordmeister Malmö FF › SALZBURG12.at
    18 August 2014 at 8:40
    Leave a Reply

    […] 20 Jahren ohne Champions League soll es dieses Jahr soweit sein. Die erste Hürde mit Qarabag Agdam wurde genommen, wenngleich diese schwerer war, als zuerst angenommen. In der Meisterschaft legten […]

  • Deine Meinung zu diesem Beitrag?

    BUNDESLIGA
    #MannschaftSpieleSUNTDP
    1Rheindorf Altach201334+1142
    2FC Red Bull Salzburg201244+2340
    3SK Sturm Graz201235+1939
    4Austria Wien201217+837
    5Rapid Wien20767+927
    6Admira Wacker207211-1623
    7Wolfsberger AC206410-922
    8SV Guntamatic Ried206212-1420
    9St. Pölten204610-1518
    10Mattersburg203512-1614
    KOMMENDE SPIELE
    Samstag, 11. Februar 2017
    Admira Wacker16:00Rheindorf Altach
    Wolfsberger AC18:30SV Guntamatic Ried
    Mattersburg18:30SK Sturm Graz
    FC Red Bull Salzburg18:30St. Pölten
    Sonntag, 12. Februar 2017
    Austria Wien16:30Rapid Wien
    ERSTE LIGA
    #MannschaftSpieleSUNTDP
    1LASK Linz201244+1740
    2Liefering201073+1537
    3Austria Lustenau201064+1236
    4Kapfenberger SV20938+030
    5Wacker Innsbruck20776+128
    6Wiener Neustadt20839-627
    7Wattens20587-1023
    8Horn205411-819
    9Floridsdorfer AC204511-917
    10Blau-Weiß Linz20299-1215
    KOMMENDE SPIELE
    Freitag, 24. Februar 2017
    Blau-Weiß Linz18:30Wiener Neustadt
    Floridsdorfer AC18:30Austria Lustenau
    Horn18:30Kapfenberger SV
    Wacker Innsbruck18:30Wattens
    Liefering20:30LASK Linz
    WERBUNG
    Werbung: wettbasis.com
    WIR SIND PARTNER
    Krebshilfe-Salzburg


    sporticos.com
    Erfahrungen & Bewertungen zu SALZBURG12.at