Die letzte Hürde…

...vor der Gruppenphase der UEFA Champions League wird ausgelost....
Bitte bewerte diesen Beitrag

Heute wird es ernst! Nach dem 2:0-Sieg gegen Qarabag Agdam und der damit verbundenen erfolgreichen Qualifikation für das Play-Off der UEFA Champions League, bekommt der FC Salzburg den Gegner für die letzte Hürde vor der so heiß ersehnten Gruppenphase zugelost. Um 12:00 Uhr werden in der UEFA-Zentrale im schweizerischen Nyon die Lose gezogen.

Der FC Salzburg ist im ‚Meisterweg‘ gesetzt und geht damit Steaua Bukarest, APOEL Nikosia, BATE Borisov und Ludogoretz Rasgrad aus dem Weg. Stattdessen können folgende fünf Mannschaften dem österreichischen Meister zugelost werden:

NK Maribor
Land: Slowenien
Marktwert: ca. 12 Millionen Euro
Stadion: Ljudski vrt (12.800 Plätze)

Der NK Maribor musste bereits zwei Runden in der Qualifikation überstehen. Zunächst schaltete man Zrinjski Mostar aus Bosnien nach torlosem Auswärts-Remis mit einem Heimsieg aus, in der dritten Qualirunde stand man Maccabi Tel-Aviv gegenüber. Das Heimspiel konnte man dank eines Treffers in der Nachspielzeit mit 1:0 für sich entscheiden, das aufgrund der Unruhen in Israel auf Zypern ausgetragene Rückspiel endete 2:2.

Legia Warschau
Land: Polen
Marktwert: ca. 21,5 Millionen Euro
Stadion: Pepsi-Arena (33.500 Plätze)

Der polnische Meister dürfte wohl der härteste Brocken im Kampf um die Gruppenphase sein. Zunächst eliminierte Legia St. Patricks aus Irland nach Heim-Remis mit einem klaren 5:0-Erfolg im Rückspiel. In Runde drei legte man schließlich seine Meisterprüfung ab, fegte den stolzen Celtic Footballclub mit 4:1 aus dem eigenen Stadion und konnte auch das in Edinburgh ausgetragene Rückspiel für sich entscheiden. Der schottische Meister legte allerdings Protest bei der UEFA ein, da Legia Bartosz Bereszynski eingesetzt hat, der im letzten Spiel der Europa-League-Gruppenphase 2013/14 Rot gesehen hat und für drei Spiele gesperrt wurde. Diese hatte er zwar vermeintlich bereits in den ersten drei Qualimatches abgesessen, allerdings dürfte es Legia verabsäumt haben, dies der UEFA zu melden. Ein einfacher Formalfehler oder echter Disqualifikationsgrund? Die UEFA wird dies wohl kaum bis heute Mittag geklärt haben.

Slovan Bratislava
Land: Slowakei
Marktwert: ca. 9 Millionen Euro
Stadion: Pasienky (13.000 Plätze)

Slovan ist der einzige der fünf möglichen Gegner, welchem man schon in einem Pflichtspiel gegenüberstand. Dies war in der Europa-League-Gruppenphase 2011/12 der Fall, Salzburg setzte sich zu Hause mit 3:0 und auswärts mit 3:2 nach Zwei-Tore-Rückstand durch. Mit dem Sieg am letzten Spieltag in der Slowakei konnte man damals den Aufstieg in die KO-Runde sicherstellen.
Auf dem Weg ins Play-Off schaltete Slovan zunächst die „New Saints“ aus Wales mit zwei Siegen aus, danach behielt man gegen Sheriff Tiraspol mit 2:1 (h) und 0:0 (a) knapp die Oberhand.

Malmö FF
Land: Schweden
Marktwert: ca. 12 Millionen Euro
Stadion: Swedbank-Stadion (24.000 Plätze)

Der schwedische Meister schaltete in der zweiten Runde Ventspils mit dem Minimalgesamtscore von 1:0 aus, ehe dem Klub von Ex-Werder-Stürmer Markus Rosenberg in Runde drei nach 2:4-Niederlage in Prag gegen Sparta im Rückspiel der große Wurf gelang. Rosenberg erzielte beide Treffer beim 2:0-Heimerfolg und sicherte Malmö somit den Aufstieg ins Play-Off, welcher aufgrund der Auswärtstorregel zu Stande kam.

Aalborg BK
Land: Dänemark
Marktwert: ca. 10 Millionen Euro
Stadion: Nordjyske Arena (13.800 Plätze)

Beim dänischen Meister spielt ein alter Bekannter: Thomas Augustinussen. Der zentrale Mittelfeldspieler, der zwischen 2009 und 2011 für Red Bull Salzburg gespielt hatte und dort nur sporadisch eingesetzt wurde, ist in Aalborg unangefochtener Stammspieler und sogar Kapitän seiner Mannschaft.
Aalborg kam gegen Dinamo Zagreb nach 0:1-Heimniederlage im Hinspiel als Außenseiter in die kroatische Hauptstadt und schaffte dort die Wende, konnte mit 2:0 gewinnen und ins Play-Off einziehen.

Gespielt wird das Play-Off am 19./20. und 26./27. August. Die Matches gehören bereits zum ‚Vermarktungs-Pool‘ der UEFA und werden somit allesamt zentral um 20:45 Uhr angepfiffen. Sogar die Champions-League-Hymne wird zu hören sein und auch die Champions-League-Brandings werden in der Arena montiert werden. Hoffentlich nicht zum einzigen Mal in diesem Europacup-Herbst, der zumindest mit weiteren acht Europacup-Matches aufwarten wird, da Salzburg im Falle des Scheiterns zumindest in der Europa-League-Gruppenphase startberechtigt wäre. Doch davon will in Salzburg im Moment niemand etwas hören. Berechtigterweise, denn diese Mannschaft gehört einfach in die höchste europäische Spielklasse. Wenn es heuer nicht klappt, wann denn bitte dann?

Kategorien
FC Red Bull Salzburg
Christoph Lumetzberger

Christoph Lumetzberger ist Red Bull Salzburg Fan durch und durch. Tolle Spiele, schöne Tore und emotionale Momente mit seinem Lieblingsteam ziehen ihn immer wieder ins schönste Stadion Österreichs, die Red Bull Arena. Über diese Website: "SALZBURG12.at ist ein tolles Projekt hinter dem ich zu 100% stehe!"
Kein Kommentar

Deine Meinung zu diesem Beitrag?

UNTERSTÜTZE UNS
Mit einer Spende für unsere Webseite - egal in welcher Höhe - unterstützt ihr den Fortbestand der Seite! Vielen Dank vorab für eure Unterstützung!

BUNDESLIGA

Latest football scores live. Includes soccer fixtures, table & results.

SUCHE
WIR SIND PARTNER

krebshilfe-salzburg

Cupfinale1. Juni 2017
Noch 3 Tage.
WERBUNG
Werbung: wettbasis.com

hochzeitseinladungen.de

MyCardShop - Karten, die Geschichte schreiben

Hochzeitseinladungen und Anlasskarten vom Designer

DATENSCHUTZ

Diese Webseite ist durch ein Zertifikat gesichert. Sämtliche gesendete Daten sind mit bis zu 256 Bit per SSL verschlüsselt.

Comodo Secured SSL

Erfahrungen & Bewertungen zu SALZBURG12.at