Umbauarbeiten nach dem letzten Heimspiel

Bitte bewerte diesen Beitrag Wir haben ja vor ein paar Tagen schon über die bevorstehenden Veränderungen in der Red Bull Arena geschrieben. Nun hat auch der FC Red Bull...
Red-Bull Arena Stadionplan 2014
Bitte bewerte diesen Beitrag

Red-Bull Arena Stadionplan 2014

Wir haben ja vor ein paar Tagen schon über die bevorstehenden Veränderungen in der Red Bull Arena geschrieben. Nun hat auch der FC Red Bull Salzburg in einer Presseaussendung die genauen Beweggründe und Pläne veröffentlicht:

Für die Fußball-Saison 2014/15 sind in der Red Bull Arena bauliche Veränderungen notwendig. Bereits unmittelbar nach dem letzten Heimspiel gegen Ried am 4. Mai werden im Stadion intensive Umbauarbeiten stattfinden, die die Heimstätte des FC Red Bull Salzburg noch attraktiver, bequemer erreichbar und sicherer machen werden.

Sicher, bequem und gut erreichbar

„In den letzten Monaten war der FC Red Bull Salzburg gezwungen, intensive Gespräche mit Behörden und der Polizei – und daraus folgend auch mit unseren Fans und Fanclubs – zu führen“, erklärt Red Bull Salzburg-Geschäftsführer Jochen Sauer. Die Ergebnisse daraus ziehen eine umfassende Umgestaltung der Red Bull Arena mit der besonders wesentlichen Entscheidung, die zwei Fansektoren zu tauschen, nach sich. So wird die „Südkurve“ die Mannschaft im neuen Fußball-Jahr von der gegenüberliegenden Seite aus anfeuern und übersiedelt auf die Nordtribüne. Im Gegenzug wird für die Fans der gegnerischen Mannschaft im Süd-West-Bereich des Stadions ein neuer Gästesektor eingerichtet.

Der Bereich für die Salzburger Fans konzentriert sich dann insgesamt auf die Nordseite der Red Bull Arena, wo die Fans ihr Team dann vom Nord-Tor aus unterstützen werden. In unmittelbarer Nähe der „Nord“ befinden sich auch der Fanpark, das Fanlokal „Abseits“ und der Gastro-Bereich, was zu einer beträchtlichen Verkürzung der Wege führt. Durch diese notwendige Neustrukturierung gestalten sich dann auch die Wege zur Arena deutlich kürzer und einfacher – sowohl von der S-Bahn als auch von den Parkplätzen.

Ebenfalls ein neues Zuhause bekommen die jüngsten Fans der Roten Bullen: Die Bullididkidz-Kurve übersiedelt ab Juli in den Nord-Osten der Arena und verfügt über einen eigenen Eingang für die jüngsten Fans.

„Aufgrund des steigenden Zuschauer-Interesses (Anm.: 2013/14 insgesamt 156.096 Bundesliga-Zuschauer = +19,4 % gegenüber der Vorsaison) und den damit einher-gegangenen ausverkauften Spielen in der Europa League zeigte sich mehr denn je, dass die vorhandene Infrastruktur – im Speziellen die Sicherheitsvorkehrungen für die Gästefans – deutlich besser gestaltet werden muss“, meint Jochen Sauer zu diesen Maßnahmen.

Gästefans im Süden

Auch für die Anhänger der Auswärtsteams kommt es durch die Umgestaltung zu einer Optimierung. Der dann im südlichen Außenbereich großzügig angelegte Gäste-Bus-Parkplatz verkürzt die Wege und schließt eine Vermischung mit den Salzburger Besuchern weitestgehend aus. Dadurch entsteht wiederum am allgemeinen Bus-Parkplatz deutlich mehr Raum, der die raschere Abwicklung des Shuttle-Verkehrs zusätzlich verbessern wird.

Weiterer positiver Aspekt: Aufgrund der bestehenden Infrastruktur bei internationalen Spielen musste den Gastmannschaften statt der von der UEFA vorgeschriebenen 1.500 Tickets immer mehr als 2.200 zur Verfügung gestellt werden, von denen dann nicht immer alle genützt wurden. Dieser Umstand wird sich im Zuge der Neugestaltung ebenso verbessern.

Zusammenfassend erläutert der Red Bull Salzburg-Geschäftsführer: „Wir haben uns die Entscheidung zu dieser Thematik nicht einfach gemacht, waren jedoch durch die Sicherheitsvorgaben der Behörden und auch der Fußballverbände in unseren Möglichkeiten ohnehin sehr eingeschränkt. Ich bin überzeugt, dass alle Fans von diesen Neuerungen in der Red Bull Arena profitieren werden, und dass damit ein maßgeblicher Beitrag für einen noch bequemeren und sichereren Stadionbesuch geleistet wird.“ 

Diskussionsabend

An dieser Stelle sei nochmal auf den offenen Diskussionsabend im Fanlokal „Abseits“ hingewiesen. Dieser findet am 30. April 2014 um 18.00 Uhr im Fanlokal „Abseits“ statt.

Kategorien
FC Red Bull Salzburg
Alex Januschewsky

Alex Januschewsky wurde 1968 in Salzburg geboren und ist seit Mitte der 1970er Jahre Fan des Salzburger Spitzenfußballs - mit Leib, Herz und Seele. Er war Mitglied von heute nicht mehr existenten SV Austria Salzburg Fangruppierungen, ging aber den Weg der Fan-Neugründung im Jahr 2005 nicht mit. Seit 2010 ist er Herausgeber von SALZBURG12.at und zuständig für Neuigkeiten, Vorberichte sowie die Liveberichterstattung von den Spielen. Ebenso ist er Mitglied von Sports Media Austria, der Vereinigung österreichischer Sportjournalisten.
Kein Kommentar

Deine Meinung zu diesem Beitrag?

BUNDESLIGA
#MannschaftSpieleSUNTDP
1Rheindorf Altach201334+1142
2FC Red Bull Salzburg201244+2340
3SK Sturm Graz201235+1939
4Austria Wien201217+837
5Rapid Wien20767+927
6Admira Wacker207211-1623
7Wolfsberger AC206410-922
8SV Guntamatic Ried206212-1420
9St. Pölten204610-1518
10Mattersburg203512-1614
KOMMENDE SPIELE
Samstag, 11. Februar 2017
Admira Wacker16:00Rheindorf Altach
Wolfsberger AC18:30SV Guntamatic Ried
Mattersburg18:30SK Sturm Graz
FC Red Bull Salzburg18:30St. Pölten
Sonntag, 12. Februar 2017
Austria Wien16:30Rapid Wien
ERSTE LIGA
#MannschaftSpieleSUNTDP
1LASK Linz201244+1740
2Liefering201073+1537
3Austria Lustenau201064+1236
4Kapfenberger SV20938+030
5Wacker Innsbruck20776+128
6Wiener Neustadt20839-627
7Wattens20587-1023
8Horn205411-819
9Floridsdorfer AC204511-917
10Blau-Weiß Linz20299-1215
KOMMENDE SPIELE
Freitag, 24. Februar 2017
Blau-Weiß Linz18:30Wiener Neustadt
Floridsdorfer AC18:30Austria Lustenau
Horn18:30Kapfenberger SV
Wacker Innsbruck18:30Wattens
Liefering20:30LASK Linz
WERBUNG
Werbung: wettbasis.com
WIR SIND PARTNER
Krebshilfe-Salzburg


sporticos.com
Erfahrungen & Bewertungen zu SALZBURG12.at