FC Liefering: Bereits dreimal in Serie siegreich!

Der dritte Sieg in Serie für die Lieferinger...
Der FC Liefering siegt erneut
Bitte bewerte diesen Beitrag

Der FC Liefering siegt erneut

Der FC Liefering setzte sich im Schlager der 27. Runde der Heute für Morgen Ersten Liga in der Red Bull Arena gegen den SKN St. Pölten mit 3:0 (1:0) durch, und feierte damit den dritten Sieg in Serie! Nicht dabei war Asger Sörensen. Der Däne muss wegen einer Entzündung im Sprunggelenk längere Zeit pausieren. Dafür stand Rene Aufhauser nach langer Verletzungspause erstmals im Kader, saß vorerst aber auf der Bank.

Der FC Liefering begann mit folgender Aufstellung:

Dähne
Lainer – Gugganig – Wiesinger – Mair
Rasner
Völkl – Djuric
Quaschner – Reyna – Dovedan

Auswechslungen: Dossou für Dovedan (46.), Savic für Reyna (66.), Brandner für Djuric (75.) 

Spielverlauf

4. Minute: Erster Warnschuss von Lainer, Wisio wehrt zur Ecke ab. Diese tritt Djuric, Wiesinger steigt in der Mitte hoch, köpft über das Tor.

Die Partie in den ersten Minuten sehr flott – mit Torraumszenen auf beiden Seiten.

8. Minute: Djuric spielt den Pass in die Tiefe auf Reyna. Holzmann kann in letzter Sekunde klären.

Auf der Gegenseite verfehlt Jano mit einem Weitschuss aus rund 35 Metern das Ziel klar (8.)

16. Minute, Riesenchance für Liefering! Nach einem Idealpass von Djuric scheitert Reyna aber an St. Pölten-Torhüter Riegler.

22. Minute, die Führung für Liefering – nach einem herrlichen Spielzug über mehrere Stationen. Schlußendlich spielt Djuric den Doppelpass mit Reyna und schiebt den Ball durch die Beine von Riegler zum 1:0 ins Netz!

Nur zwei Minuten später die erste große Chance für die Niederösterreicher. Nach einem Querpass von Sadovic scheitert der völlig freistehende Bozkurt am glänzend reagierenden Dähne (24.).

28. Minute, Elfmeter-Alarm im St. Pöltener Strafraum: Dovedan kommt nach einer Attacke von Wisio zu Fall, Schiedsrichter Heiß lässt weiterspielen. Mehr als fragwürdig . . .

29. Minute, nächste Riesenchance für die Hausherren. Quaschner mit dem Querpass zur Mitte, wo Dovedan den Ball aus sechs Metern nicht im Tor unterbringt. Sein Schuss geht am linken Pfosten vorbei.

32. Minute: Schuss von Quaschner aus halbrechter Position, Riegler wehrt ab.

In der Folge überzeugt Liefering mit sehenswertem Kombinationsspiel und hat die Partie im Griff, die Niederösterreicher kommen über gelegentliche Angriffe nicht hinaus.

So auch in der Nachspielzeit. Der Distanzschuss von Schibany verfehlt aber klar das Ziel (45.+2).

Halbzeit.

Weiter geht’s.

48. Minute: Mair mit dem Schussversuch, Kerschbaumer attackiert. Beide bleiben kurz liegen, können aber weiterspielen.

49. Minute: Ein Halbvolley von Djuric aus rund 20 Metern geht nur knapp über die Latte.

53. Minute: Der Ball ist im Lieferinger Tor. Der Treffer von Noel zählt aber wegen Abseits nicht.

58. Minute: Quaschner zieht von der Strafraumgrenze ab, Riegler muss sich gehörig strecken.

60. Minute: Dossou startet von der Mittelauflage ein Solo, schließt ab, Riegler wehrt zur Ecke ab.

63. Minute, Topchance Liefering. Lainer setzt sich rechts durch, flankt zur Mitte, wo Dossou freistehend Riegler anschießt!

65. Minute: Dähne kann sich nach einem platzierten Schuss von Sadovic aus 25 Metern auszeichnen.

71. Minute: Nach einer schönen Einzelaktion von Dossou wird dessen Schuss von der St. Pöltener Abwehr geblockt.

Noch eine Viertelstunde. St. Pölten in den letzten Minuten etwas stärker, traut sich mehr zu und kommt wieder öfters in die gegnerische Hälfte. Zwingende Möglichkeiten gibt es aber keine.

80. Minute, das 2:0 für Liefering! Nach einem Abspielfehler der Niederösterreicher schnappt sich Quaschner den Ball, sprintet Richtung St. Pölten-Tor und bezwingt Riegler elegant mit einem Schuss ins rechte Eck!

84. Minute: Lainer wirft sich erfolgreich in einen Schuss von Hofbauer.

90. Minute: Sadovic will Dähne überheben, trifft aber nur das Außennetz.

91. Minute: Quaschner erhöht auf 3:0! Der Deutsche geht rechts durch, spielt den Querpass, Huber kann nur kurz abwehren, der Ball kommt wieder zu Quaschner – und diesmal versenkt er ihn.

Der Schlusspfiff. Liefering holt sich mit dem 3:0 gegen St. Pölten verdient drei Punkte.

Stimmen zum Spiel

Peter Zeidler: „Wir freuen uns über unsere Serie und das heutige, tolle Spiel. Wir haben bedingungslos attackiert und uns aufgeopfert. Wir sind gut gestanden, haben auch gute Konter gespielt. In manchen Defensiv-Szenen hatten wir auch ein wenig das Glück des Tüchtigen. Wir haben heute eine weitere Steigerung erzielt. Unsere Entwicklung geht weiter. Wir sind taktisch viel besser geworden.“

Tabellensituation

Mit dem Erfolg gegen St. Pölten überholte Liefering die Niederösterreicher auch in der Tabelle, liegt nun mit 40 Punkten an der vierten Stelle:

[standings league_id=8 template=extend logo=false]
Kategorien
FC Liefering
Alex Januschewsky

Alex Januschewsky wurde 1968 in Salzburg geboren und ist seit Mitte der 1970er Jahre Fan des Salzburger Spitzenfußballs - mit Leib, Herz und Seele. Er war Mitglied von heute nicht mehr existenten SV Austria Salzburg Fangruppierungen, ging aber den Weg der Fan-Neugründung im Jahr 2005 nicht mit. Seit 2010 ist er Herausgeber von SALZBURG12.at und zuständig für Neuigkeiten, Vorberichte sowie die Liveberichterstattung von den Spielen. Ebenso ist er Mitglied von Sports Media Austria, der Vereinigung österreichischer Sportjournalisten.
Kein Kommentar

Deine Meinung zu diesem Beitrag?

UNTERSTÜTZE UNS
Mit einer Spende für unsere Webseite - egal in welcher Höhe - unterstützt ihr den Fortbestand der Seite! Vielen Dank vorab für eure Unterstützung!

ERSTE LIGA

Latest football scores live. Includes soccer fixtures, table & results.

SUCHE
WIR SIND PARTNER

krebshilfe-salzburg

Cupfinale1. Juni 2017
Noch 3 Tage.
WERBUNG
Werbung: wettbasis.com

hochzeitseinladungen.de

MyCardShop - Karten, die Geschichte schreiben

Hochzeitseinladungen und Anlasskarten vom Designer

DATENSCHUTZ

Diese Webseite ist durch ein Zertifikat gesichert. Sämtliche gesendete Daten sind mit bis zu 256 Bit per SSL verschlüsselt.

Comodo Secured SSL

Erfahrungen & Bewertungen zu SALZBURG12.at