Fanmarsch der Salzburger nach Grödig

Unsere Fanreporterin Tamara war natürlich auch beim Fanmarsch gegen Grödig dabei....
Fanmarsch Grödig
Fanmarsch der Salzburger nach Grödig
Bitte bewerte diesen Beitrag

Nach zwei torlosen Spielen unserer Mannschaft gegen die Austria und Innsbruck, erhoffte man sich im letzten Salzburger Derby dieser Saison, wieder mehr Effizienz unserer Torjäger! Und um die Mannschaft auch dabei bestens zu unterstützen, wurde wieder ein Fanmarsch organisiert!

Fanmarsch Grödig

Treffpunkt der Fans war um 12 Uhr im Fanlokal „Abseits“. Für ausreichende Verpflegung durch Bier und Gulaschsuppe, war gesorgt. Auch ein kleines aber feines Feuerwehrauto diente als „Jukebox“ und „Sonnenbank“. Nach und nach trudelten die einzelnen Fans ein und die Stimmung war schon sehr gut. Die Zeit bis zur Abfahrt mit den Shuttlebussen wurde mit netten Gesprächen zwischen den einzelnen Fanclubs und kleinen „Wuzzlerspielchen“ überbrückt. Aber auch das „Einsingen“ durfte nicht fehlen und so versammelten sich einige um das Feuerwehrauto um den „Rainermarsch“ und „I am from Austria“ nochmal zu üben!

Die Shuttlebusse brachten uns dann um ca. 14:15 Uhr nach Anif wo der Fanmarsch beginnen sollte. Angeführt von unserem Feuerwehrauto, dem (fan-eigenen) Meisterteller, Megafone, Trommeln und Transparenten ging es von Anif in Richtung Untersbergarena. Lautstark stimmten wir uns am 30 minütigen Weg auf das Salzburg Derby ein. Der Derbysieg Nummer 4 konnte kommen.

Das Wetter hielt diesmal stand und wir erlebten ein flottes Fussballspiel! Die Torsperre dauerte bis zur zweiten Halbzeit – „el Capitan“ Jonny Soriano erlöste uns in Minute 48! Die Stimmung im Gästesektor war bis zu diesem Zeitpunkt „gut“ nach dem 0:1 aber bedeutend besser. Aber als Ulmer Andi den Ball via Volleyschuss im Kreuzeck unterbrachte, kochte die Stimmung! Valon Berisha erhöhte auf 0:3 und egalisierte damit den „ewigen“ Rekord der Hütteldorfer. Das Anschlusstor der Grödiger in Minute 83 wurde nur mit „Sche***egal“ besungen. Der Derbysieg war perfekt, die Mannschaft hat wieder eine super Leistung gezeigt.

Was man aber von einigen Fans im Gästesektor des FC Red Bull Salzburg nicht grade behaupten kann und auch dazu möchte ich ein paar Zeilen schreiben.

Ein Fansektor (sei es bei uns in der Süd oder eben der Gästesektor auswärts) ist eben dazu da, die Mannschaft zu unterstützen wo es nur geht. Das heisst singen, tanzen, Fahnen schwingen! Ist man dazu nicht bereit und will sich einfach in Ruhe das Spiel ansehen, ist es ja überhaupt kein Problem. Werden aber diverse Fanclubs mehrmals angepöbelt, sie mögen doch die Fahnen runtergeben weil man nichts sieht, dann muss man sich schon fragen, warum man sich im Fansektor befindet. Wenn man den Lärm und das Anfeuern der Mannschaft nicht will, gibt es immer Tribünenplätze direkt neben dem Fansektor, da hat man genug Sicht auf das Spielgeschehen, ist aber trotzdem in der Nähe der Fans. Ich finde es sehr traurig, dass die Fans untereinander immer einen Streitpunkt, wegen solchen Kleinigkeiten, finden! Warum ist man Fans einer Fussballmannschaft? Um sich untereinander fertig zu machen oder um gemeinsam die Mannschaft zu unterstützen? Es geht schließlich um die Mannschaft, für die Jungs dazu sein, sie zum Sieg zu pushen, auch in schlechten Zeiten hinter ihnen zu stehen – zum Verein – zu Salzburg! Es wird oft so respektlos miteinander umgegangen, dass es fast schon lächerlich ist. So sollte es nicht ablaufen…

Die Jungs zeigen diese und auch schon die letzte Saison, dass sie zusammenhalten, gemeinsam an einen Strang ziehen und dadurch die Erfolge feiern! Der Weg, den sie eingeschlagen haben, ist fantastisch – diese Saison war beispielhaft, national wie international! Und da müssen wir auch mitmachen. GEMEINSAM damit wir UNSEREN WEG und UNSER ZIEL auch nächste Saison weiterverfolgen können!

Kategorien
Die 3. Halbzeit
Tamara Lechner

Tamara ist seit 15 Jahren leidenschaftlicher Fan der Salzburger Mannschaft. Vor kurzem hat die akademische Physiotherapeutin auch ihre "Liebe" zum geschriebenen Wort entdeckt und lebt diese nun bei SALZBURG12.at aus.
Kein Kommentar

Deine Meinung zu diesem Beitrag?

UNTERSTÜTZE UNS
Mit einer Spende für unsere Webseite - egal in welcher Höhe - unterstützt ihr den Fortbestand der Seite! Vielen Dank vorab für eure Unterstützung!

SUCHE
WIR SIND PARTNER

krebshilfe-salzburg

WERBUNG

Werbung: wettbasis.com

hochzeitseinladungen.de
MyCardShop - Karten, die Geschichte schreiben

Hochzeitseinladungen und Anlasskarten vom Designer




DATENSCHUTZ

Diese Webseite ist durch ein Zertifikat gesichert. Sämtliche gesendete Daten sind mit bis zu 256 Bit per SSL verschlüsselt.

Comodo Secured SSL

Erfahrungen & Bewertungen zu SALZBURG12.at
Blogheim.at Logo
%d Bloggern gefällt das: