Ein enttäuschendes Wochenende

Pilotversuch: Der kombinierte Reise- und Spielbericht vom Auswärtsspiel gegen Rapid Wien...
SK Rapid Wien vs FC Red Bull Salzburg
Bitte bewerte diesen Beitrag

SK Rapid Wien vs FC Red Bull Salzburg

Die Spiele gegen SK Rapid Wien waren und sind immer etwas Besonderes. Da ist keine besondere Motivation nötig – die Spannung und Vorfreude der Fans ist da schon immer Stunden vor dem Anpfiff  spürbar.

Doch an diesem Fussballsamstag war es anders. Beim Zusammentreffen am Stadionparkplatz West konnte man schon erahnen, dass der/die eine oder andere ES noch nicht realisiert hat bzw. die Enttäuschung doch sehr groß ist: Der Abgang unseres lieben Trainers Roger Schmidt.

Nichts desto trotz starteten wir die Motoren der zwei vollbesetzten Bussen, pünktlich um 13:30 Uhr Richtung Wien Hütteldorf. Bei sommerlichen Temperaturen wurden weitere Fans an drei diversen Haltestellen aufgenommen – die dabei kombinierte „Klo- und Raucherpause“ war dabei natürlich sehr beliebt! Die Stimmung der Fans im Bus war von Getränk zu Getränk, von Kilometer zu Kilometer immer besser – schliesslich fuhren wir auch als MEISTER  in die Hauptstadt. Die Texte der diversen Fangesänge wurden nochmal kräftig geübt, vor allem der Rainermarsch hatte noch „Textsicherheitspotenzial“.  Bei Ankunft in Wien wurden wir vom Einsatzkommando der Polizei empfangen und zum Stadion begleitet. Ab diesem Zeitpunkt packten wir die „Wiener Lieder“ aus und unsere Freunde aus der Hauptstadt wurden natürlich sehr freundlich von uns begrüsst!

Als Person die zum ersten Mal in Hütteldorf dabei war, muss ich sagen – wir sind schon sehr verwöhnt von unserem Wohnzimmer. Die können richtig froh sein, ein neues Stadion zu bekommen.

Spielbeginn

Noch-Salzburg Trainer Roger Schmidt schickte im Prestigeduell gegen SK Rapid Wien folgende Elf auf’s Spielfeld:

 Aufstellung FC Red Bull Salzburg gegen Rapid Wien

Das Spiel verlief zu Beginn etwas hektisch. Salzburg spielte zu Beginn an gegen die Sonne im Hanappi-Stadion. Beide Teams verzeichneten zwar Möglichkeiten, doch wirklich Zwingendes war nicht am Programm. Bis zu 15. Minute. Rapid erhielt eine Ecke. Ramalho und Klein bekommen Boyd nicht unter Kontrolle, Gulacsi dürfte den Ball wegen der Sonne auch nicht mal gesehen haben und so zappelte der Ball in den Maschen. 1:0 für die Hausherren.

Mit einem ähnlichen hin und her ging es in Halbzeit 1 weiter. Beiderseitig wurden Halbchancen zu Nichte gemacht. Mit der Führung für den SK Rapid Wien ging es auch in die Pause.

Ob Dixie Klo´s oder überteuerte Preise für Wurstsemmerl oder Cola – volle Konzentration aufs Spiel. 19:00 Uhr – die Jungs kamen aufs Spielfeld – es kann beginnen! Mit Spannung verfolgten wir die ersten Spielzüge, Rapid kam in den ersten Minuten besser ins Spiel. Lange mussten wir auf das erste Tor nicht warten – leider nicht auf der Habenseite der Mozartstädter. „Liebling“ Terrence Boyd erzielte wieder mal nach Eckball das 1:0 für die Wiener. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Kabine. 

FC Red Bull Salzburg Fans in Wien

Besserer Start in Hälfte 2

In der Halbzeit wechselte Trainer Schmidt Leitgeb gegen Lazaro aus. Der junge Kicker sollte für mehr Druck sorgen, was teilweise auch gelang. Salzburg nun gefährlicher, Rapid zum Teil nur am Papier vorhanden. Dennoch gelang den Salzburgern zunächst nicht viel. Bis zur 68. Minute mussten die mitgereisten Fans warten, bis sie endlich die Hände zum Jubel heben durften. Kampl passt auf Mané, der legt auf Alan ab. Der Brasilianer musste den Ball nur mehr über die Linie drücken. Der Ausgleich! Durchaus verdient. Nur 5 Minuten später hätte der Kapitän für die Führung sorgen können. Aber der gut geschossene Freistoß traf nur das Aluminium.

Noch Trainer Schmidt dürfte aber in der Halbzeit die richtigen Worte gefunden haben, denn jetzt drehten unsere Jungs auf. Der Ausgleich musste her und in Minute 68. erlöste uns Alan damit. Gott sei Dank – so soll es weitergehn. Freistoss Salzburg knapp vorm 16er. El Capitan Johnny Soriano, der wegen des doch unerwarteten Todes von Ex-Barca Coach Tito Vilanova mit Trauerflor spielte, trat an und…….traf nur die Latte.

Mit dem Punkt hätten die Fans wohl leben können. Doch dazu sollte es nicht kommen. In der 84. Minute ein schwerer Stellungsfehler der Salzburger Verteidigung. Ein Steilpass von Alar findet erneut Boyd, der unbedrängt zum Endstand von 2:1 einnetzen konnte. 

Salzburg war in Hälfte 2 die bessere Mannschaft, doch die Tore die man nicht macht, kriegt man. Und so war´s dann leider auch – und es war wieder Boyd. Danach herrschte beeindruckende Atmosphäre im Stadion …die Rapid Fans drehten nun richtig auf. Von vorne – von der Seite:  Standing Ovations vom jubelnden Wiener Publikum. Respekt vor dieser Stimmung!

Die Enttäuschungen in unserer Kurve konnten an diesem Abend leider nicht beseitigt werden…..das Wochenende begann besch*****, es ging besch*** weiter.

Ausser Spesen nichts gewesen – mit diesem Satz gings wieder Richtung Salzburg! Müde, Angfressen, Enttäuscht, Ausgelaugt kamen die Fans wieder Heil um 01:00 Uhr früh beim Stadion Wals-Siezenheim an.

Stimmen zum Spiel

Wir sind nicht gut durchgekommen, der letzte Pass war nicht gut genug. Ich glaube, Rapid hat in der zweiten Halbzeit einmal aufs Tor geschossen – und das war das 2:1. Das ist natürlich bitter. Für uns, den Verein und die Stadt ist der Abgang von Roger Schmidt natürlich hart. Trotzdem freuen wir uns für ihn. Es ist eine tolle Chance für ihn. Kevin Kampl

 Gedanken zum Trainerwechsel

Um aber nochmal auf den Trainerwechsel zurück zu kommen: Auch wenn wir enttäuscht sind, das Gefühl haben im Stich gelassen zu werden und wir wenig Verständnis für diese Entscheidung haben das Roger Salzburg mit Ende dieser Traumsaison verlässt (er hätte wirklich noch eine Saison dranhängen können- die Angebote wären bestimmt auch dann noch gekommen , wenn sogar nicht noch attraktivere) bin ich für alles was er für diesen Verein und diese Stadt getan hat sehr dankbar. Dank ihm, seiner Menschlichkeit und seinem Spielsystem hat er uns wieder gezeigt wie geil Fussball sein kann. Die heurige Saison war nicht nur für uns Salzburg Fans sondern auch für ganz Österreich der Hammer – und es wäre noch einiges möglich gewesen, da sind wir uns sicher! Nun muss „Fussball Salzburg“ wieder einmal von vorne beginnen. Es wird noch seine Zeit dauern und der eine oder andere Fan braucht jetzt auch die Sommerpause um die Ereignisse in letzter Zeit Revue passieren und sacken zu lassen. Dennoch wünsche ich Roger alles alles Gute in der deutschen Bundesliga und hoffe wir bekommen einen genauso tollen, akribisch arbeitenden, symphatischen „Trainervater“ wie Roger es war. Damit wir endlich den Einzug in die CL schaffen…..und UNSER WEG weitergehen kann!!! EINMAL SALZBURG IMMER SALZBURG!

Spielinfo

34. Runde der tipp3 Bundesliga
Hanappi Stadion, 17.200 Zuschauer, Schiedsrichter: Muckenhammer
SK Rapid Wien FC Red Bull Salzburg
SK Rapid Wien2:1FC Red Bull Salzburg
   

Tore: Boyd (2); Alan
Gelbe Karten: Trimmel, S. Hofmann, Sabitzer, Behrendt bzw. Alan
Gelb/Rote Karten: Fehlanzeige
Rote Karten: Fehlanzeige

Für SALZBURG12.at berichteten Marc Waschnig-Theuermann, Alex Januschewsky und Tamara Lechner (Reisebericht, dunkelrot markiert)

Kategorien
FC Red Bull Salzburg
Alex Januschewsky

Alex Januschewsky wurde 1968 in Salzburg geboren und ist seit Mitte der 1970er Jahre Fan des Salzburger Spitzenfußballs - mit Leib, Herz und Seele. Er war Mitglied von heute nicht mehr existenten SV Austria Salzburg Fangruppierungen, ging aber den Weg der Fan-Neugründung im Jahr 2005 nicht mit. Seit 2010 ist er Herausgeber von SALZBURG12.at und zuständig für Neuigkeiten, Vorberichte sowie die Liveberichterstattung von den Spielen. Ebenso ist er Mitglied von Sports Media Austria, der Vereinigung österreichischer Sportjournalisten.
Kein Kommentar

Deine Meinung zu diesem Beitrag?

UNTERSTÜTZE UNS
Mit einer Spende für unsere Webseite - egal in welcher Höhe - unterstützt ihr den Fortbestand der Seite! Vielen Dank vorab für eure Unterstützung!

BUNDESLIGA

Latest football scores live. Includes soccer fixtures, table & results.

SUCHE
WIR SIND PARTNER

krebshilfe-salzburg

Meisterschaftsfinale28. Mai 2017
Noch 13 Stunden.
WERBUNG
Werbung: wettbasis.com

hochzeitseinladungen.de

MyCardShop - Karten, die Geschichte schreiben

Hochzeitseinladungen und Anlasskarten vom Designer

DATENSCHUTZ

Diese Webseite ist durch ein Zertifikat gesichert. Sämtliche gesendete Daten sind mit bis zu 256 Bit per SSL verschlüsselt.

Comodo Secured SSL

Erfahrungen & Bewertungen zu SALZBURG12.at