Der Meister gegen die Blackies

15 Siege und 2 Remis in der Red Bull Ära gegen Sturm sprechen eine deutliche Sprache....
Red Bull Salzburg gegen SK Sturm Graz
Bitte bewerte diesen Beitrag

Red Bull Salzburg gegen SK Sturm Graz

Im vorletzten Heimspiel der Bundesliga Saison 2013/14 trifft der Meister FC Red Bull Salzburg auf SK Sturm Graz, einen der „Lieblingsvereine“ der Salzburger. Die letzte Niederlage vor eigenem Publikum mutet schon fast „historisch“ an: am 17.7.2002 verloren die Salzburger zuletzt gegen die Steirer vor eigenem Publikum.

Für den FC Red Bull Salzburg geht es in den letzten Spielen der Saison primär um Rekorde. Letzte Woche egalisierte Valon Berisha durch sein Tor gegen Grödig den „Uralt-Rekord“ von Rapid Wien mit 101 Toren. In den verbleibenden 5 Spielen haben die Salzburger nun alle Möglichkeiten, diesen Rekord auszubauen und sich für lange Zeit in den Geschichtsbüchern der Liga zu verewigen. Ebenso könnten die Salzburger einen neuen Vereinsrekord aufstellen. Es fehlt den „Bullen“ nur mehr ein Sieg auf die Vereinsrekord „24 Siege“ pro Saison. Als Nebeneffekt würde dann auch der vereinsinterne Punkterekord vom Vorjahr mit 77 Punkte egalisiert werden.

Bei den Salzburgern fehlen weiterhin Fränky Schiemer und Christian Schwegler. Goalie Peter Gulacsi kann bedingt durch seine Gehirnerschütterung ebenso noch nicht spielen. 

Der SK Sturm Graz hat sich diese Saison wohl ganz anders vorgestellt. Die Blackies „dümpeln“ aktuell auf Platz 7 der Liga herum, im Cup mühte man sich gegen die Admira ab und erreichte ein mageres 1:0. Eine Entwicklung, mit der wohl zu Beginn der Saison keiner gerechnet hätte. Dazu meint Christoph Leitgeb, der 2007 von Sturm Graz nach Salzburg kam:

„In der Bundesliga hat es sich Sturm Graz sicher ganz anders vorgestellt. Der Cup ist damit die letzte Hoffnung in Richtung Europa. Die Mannschaft hat die Hürde Admira gemeistert und ich denke, dass sie durch den Aufstieg sicher einiges an Selbstvertrauen hat. Wir haben uns nach dem Titel neue Ziele gesteckt und wollen diese unbedingt erreichen. Wir werden alles daran setzen, dass wir den Punkterekord von Austria Wien brechen, 109 Tore schießen und ins Cupfinale kommen bzw. den Cup gewinnen“. 

Für ein internationales Ticket ist in der Liga der Zug abgefahren. Der Cup ist die letzte Möglichkeit für Sturm um „europäische Luft“ zu schnuppern. Trotz der Tabellenposition und der positiven Statistiken „warnt“ Salzburg Coach Roger Schmidt:

„Es wäre schön, wenn solche Statistiken einem für das jeweilige Spiel helfen würden. Aber das tun sie nicht, jedes Spiel ist neu. Ich glaube, dass Sturm Graz eine gute Mannschaft ist, sich auch stabilisiert hat und in den letzten Wochen zu einer guten Spielweise zurück gefunden hat und sehr gut auf schnelles Umschalten nach Ballgewinn ausgerichtet ist. Von daher wird es alles andere als ein leichtes Spiel für uns. Das haben wir ja im ersten Heimspiel dieser Saison erlebt, da war es auch ein enges Heimspiel, in dem Graz immer wieder Nadelstiche gesetzt hat und wir am Ende nur knapp mit 1:0 gewonnen haben. Trotz der Statistik ist das jetzt also kein Grund, vor dem Spiel die Spannung rauszunehmen.“

Dennoch darf man sicher sein, dass sich die Salzburger mit vollem Elan in dieses Spiel begeben werden – auch wenn der Meisterteller schon verpackt und abholbereit in Wien steht.

Spielinfo

32. Runde der tipp3 Bundesliga
Samstag, 12. April 2014, 16.30 Uhr, Red Bull Arena
FC Red Bull SalzburgSK Sturm Graz
FC Red Bull SalzburgSK Sturm Graz
  

Statistik:
1. Platz mit 74 Punkten und 101:27 Toren

Statistik:
7. Platz mit 36 Punkten und 47:50 Toren

  

[standings league_id=1 template=extend logo=false]

Liveberichterstattung

salzburg12.atSALZBURG12.at ist für Euch natürlich wieder live vor Ort und berichtet vom Spielgeschehen. In unserem Fanticker bleibt ihr am Laufenden. Aktuelle Ereignisse könnt ihr auch bequem auf jedem Smartphone abrufen. Alle Freunde von Twitter finden unter diesem Link die richtige Anlaufstelle. Wichtige Ereignisse des Spiel (Aufstellung, Tore, Karten, Auswechslungen) findet ihr auch auf der Facebookseite von SALZBURG12.at. Falls ihr auch Nachrichten via Twitter von anderen Quellen bekommen möchtet, nutzt diesen Hashtag des Spiels für eure Suche:

#RBSSTU

Kategorien
FC Red Bull Salzburg
Alex Januschewsky

Alex Januschewsky wurde 1968 in Salzburg geboren und ist seit Mitte der 1970er Jahre Fan des Salzburger Spitzenfußballs - mit Leib, Herz und Seele. Er war Mitglied von heute nicht mehr existenten SV Austria Salzburg Fangruppierungen, ging aber den Weg der Fan-Neugründung im Jahr 2005 nicht mit. Seit 2010 ist er Herausgeber von SALZBURG12.at und zuständig für Neuigkeiten, Vorberichte sowie die Liveberichterstattung von den Spielen. Ebenso ist er Mitglied von Sports Media Austria, der Vereinigung österreichischer Sportjournalisten.
Kein Kommentar

Deine Meinung zu diesem Beitrag?

BUNDESLIGA
#MannschaftSpieleSUNTDP
1Rheindorf Altach201334+1142
2FC Red Bull Salzburg201244+2340
3SK Sturm Graz201235+1939
4Austria Wien201217+837
5Rapid Wien20767+927
6Admira Wacker207211-1623
7Wolfsberger AC206410-922
8SV Guntamatic Ried206212-1420
9St. Pölten204610-1518
10Mattersburg203512-1614
KOMMENDE SPIELE
Samstag, 11. Februar 2017
Admira Wacker16:00Rheindorf Altach
Wolfsberger AC18:30SV Guntamatic Ried
Mattersburg18:30SK Sturm Graz
FC Red Bull Salzburg18:30St. Pölten
Sonntag, 12. Februar 2017
Austria Wien16:30Rapid Wien
ERSTE LIGA
#MannschaftSpieleSUNTDP
1LASK Linz201244+1740
2Liefering201073+1537
3Austria Lustenau201064+1236
4Kapfenberger SV20938+030
5Wacker Innsbruck20776+128
6Wiener Neustadt20839-627
7Wattens20587-1023
8Horn205411-819
9Floridsdorfer AC204511-917
10Blau-Weiß Linz20299-1215
KOMMENDE SPIELE
Freitag, 24. Februar 2017
Blau-Weiß Linz18:30Wiener Neustadt
Floridsdorfer AC18:30Austria Lustenau
Horn18:30Kapfenberger SV
Wacker Innsbruck18:30Wattens
Liefering20:30LASK Linz
WERBUNG
Werbung: wettbasis.com
WIR SIND PARTNER
Krebshilfe-Salzburg


sporticos.com
Erfahrungen & Bewertungen zu SALZBURG12.at