FC Liefering dreht Schlagerspiel

Der FC Liefering bleibt auf der Erfolgswelle!...
Peter Zeidler FC Liefering
FC Liefering dreht Schlagerspiel
Bitte bewerte diesen Beitrag

Peter Zeidler FC Liefering

Der FC Liefering bleibt auf der Erfolgswelle! Die Elf von Trainer Peter Zeidler gewann den Schlager der 26. Runde der Heute für Morgen Ersten Liga, setzte sich beim Tabellenzweiten Kapfenberger SV 1919 verdient mit 3:1 (0:1) durch. Der FC Liefering begann mit folgender Aufstellung:

Dähne
Lainer, Sörensen, Gugganig, Mair
Völkl, Rasner
Dovedan, Djuric
Quaschner, Reyna

Auswechslungen: Dossou für Reyna (66.), Savic für Dovedan (66.), Bammer für Quaschner (81.) 

Spielverlauf

In den Anfangsminuten zeigt sich Kapfenberg als Heimmannschaft etwas initiativer, doch Liefering hält dagegen, lässt vorerst keine wirkliche Torchance zu. Gespielt sind aktuell 6 Minuten.

6. Minute, erstmals Liefering. Djuric versucht es mit einem Distanzschuss. Der stellt aber Kapfenberg-Torhüter Lukse vor keine Probleme.

10. Minute: Dovedan mit dem Freistoß aus halblinker Position, direkt in die Arme von Lukse.

12. Minute, die nächste Möglichkeit, diesmal durch Quaschner. Da hat Lukse schon weit mehr Probleme.

15. Minute: Liefering jetzt gut im Spiel, wird nach vorne immer frecher.

15. Minute, Pech für Liefering. Nach einem Querpass von Mair springt der Ball von der Stange zurück ins Feld – aber keiner da . . .

19. Minute: Nach einem schnellen Konter der Hausherren schließt Osman Ali ab, knapp über die Querlatte.

24. Minute: Guter Freistoß von Dovedan in den Strafraum, Gugganig verfehlt nur um Zentimeter.

30. Minute: Nach einem missglückten Eckball von Liefering starten die Hausherren über Osman Ali einen schnellen Konter, den Gugganig & Co. aber mit vereinten Kräften stoppen können.

33. Minute, das ist Rot – aber nicht für den Unparteiischen. Gollner foult als letzter Mann Quaschner, sieht dafür nur Gelb . . .

Den daraus resultierenden Freistoß setzt Gugganig den Ball doch klar über das Gehäuse (34.)

39. Minute, fast aus dem Nichts die Führung für die Kapfenberger. Osman Ali setzt sich zuerst gegen Gugganig, dann auch gegen Mair durch, spielt den idealen Querpass zur Mitte, wo Wendler sträflich allein gelassen wird und ohne Mühe den Ball zum 1:0 ins Tor schießt.

In der Nachspielzeit hat Djuric eine gute Möglichkeit auf den Ausgleich, sein Schuss wird aber von einem Kapfenberger geblockt (45.+2).

Damit geht es mit der glücklichen Führung für die Steirer in die Kabinen.

Der zweite Durchgang beginnt mit einer Riesenchance für Liefering. Nach herrlicher Vorarbeit von Reyna schließt Dovedan per Kopf ab. Doch Lukse wehrt mit einer Glanztat ab (47.)

Sekunden später klappt es dann doch: Nach einer Ecke von Rasner bezwingt Dovedan Lukse mit einem präzisen Kopfball – 1:1 (48.)

52. Minute: Gefährlicher Freistoß von Sencar, Dähne wehrt mit den Fäusten ab.

54. Minute, wieder Dähne. Diesmal fischt er sich einen Kopfball von Wendler (nach Sharifi-Flanke).

61. Minute: Schöne Aktion von Reyna, sein Querpass wird von Fahrnleitner gefährlich abgefälscht, Lukse auf dem Posten.

68. Minute: Sörensen klärt gegen Wendler.

Noch 20 Minuten. Die Partie hat jetzt etwas an Fahrt verloren, kaum zwingende Chancen in den letzten Minuten – wobei Liefering weiter versucht, das Spiel zu machen, während sich Kapfenberg etwas in Lauerstellung befindet.

71. Minute: Jetzt geht’s zur Sache. Zuerst köpft Gugganig beinahe ins eigene Tor, dann trifft Haselberger per Kopf die Querlatte.

72. Minute, Riesenchance für Liefering. Dossou auf Quaschner, der legt zurück auf Djuric, der an Lukse scheitert.

76. Minute, das 2:1 für Liefering! Dossou dringt in den Strafraum ein, überspielt Haselberger und zieht ab. Sein Schuss wird unhaltbar für Lukse abgefälscht.

85. Minute, 3:1 für Liefering! Dossou tankt sich in den Strafraum, überspielt Lukse, da kommt Rasner und schießt den Ball ins Tor – die Vorentscheidung!

90 Minuten sind um, vier gibt es noch drauf.

Da passiert nichts mehr, Liefering landet in Kapfenberg einen verdienten 3:1-Sieg. 

Tabellensituation

Der FC Liefering bleibt mit nunmehr 37 Punkten weiter auf Rang fünf, verkürzte den Rückstand auf den Vierten St. Pölten aber auf zwei Zähler. 

[standings league_id=8 template=extend logo=false]

Stimmen nach dem Spiel

Peter Zeidler: „Das war heute, vor allem in der zweiten Halbzeit, ein tolles Spiel meiner Mannschaft. Darum bin ich heute nicht nur zufrieden, sondern auch stolz. Wir haben auswärts bei einem der besten Teams der Liga dominiert, den Gegner unter Druck gesetzt und viele Chancen herausgespielt. Deshalb ist der Sieg auch verdient. Auch wenn wir in der einen oder anderen Situation auch das Glück des Tüchtigen hatten. Die Entwicklung geht weiter.“

Kategorien
FC Liefering
Alex Januschewsky

Alex Januschewsky wurde 1968 in Salzburg geboren und ist seit Mitte der 1970er Jahre Fan des Salzburger Spitzenfußballs - mit Leib, Herz und Seele. Er war Mitglied von heute nicht mehr existenten SV Austria Salzburg Fangruppierungen, ging aber den Weg der Fan-Neugründung im Jahr 2005 nicht mit. Seit 2010 ist er Herausgeber von SALZBURG12.at und zuständig für Neuigkeiten, Vorberichte sowie die Liveberichterstattung von den Spielen. Ebenso ist er Mitglied von Sports Media Austria, der Vereinigung österreichischer Sportjournalisten.
Kein Kommentar

Deine Meinung zu diesem Beitrag?

UNTERSTÜTZE UNS
Mit einer Spende für unsere Webseite - egal in welcher Höhe - unterstützt ihr den Fortbestand der Seite! Vielen Dank vorab für eure Unterstützung!

ERSTE LIGA

Latest football scores live. Includes soccer fixtures, table & results.

SUCHE
WIR SIND PARTNER

krebshilfe-salzburg

WERBUNG

Werbung: wettbasis.com

hochzeitseinladungen.de
MyCardShop - Karten, die Geschichte schreiben

Hochzeitseinladungen und Anlasskarten vom Designer




DATENSCHUTZ

Diese Webseite ist durch ein Zertifikat gesichert. Sämtliche gesendete Daten sind mit bis zu 256 Bit per SSL verschlüsselt.

Comodo Secured SSL

Erfahrungen & Bewertungen zu SALZBURG12.at
Blogheim.at Logo
%d Bloggern gefällt das: