Salzburg übersteigt Austrias Zenit

Die "Bullen" nehmen den Meister nach allen Regeln der Kunst auseinander....
Salzburg übersteigt Austrias Zenit
Bitte bewerte diesen Beitrag

Das letzte Heimspiel im Kalenderjahr 2013 sollte nochmal ein Gustostückerl par excellence werden. Der (Noch-)Meister Austria Wien kam zum Spitzenspiel in die Red Bull Arena und sollte diesen Auftritt der Salzburger noch eine Zeit lang nicht vergessen. Die Salzburger, die vor dem Anpfiff noch den Pokal für den Herbstmeistertitel von Bundesliga-Präsident Hans Rinner überreicht bekamen, erwischten einen Traumtag und sezierten die Elf, die vor vier Tagen noch Zenit St. Petersburg mit 4:1 aus dem Happel-Stadion geschossen hat.

Folgende Elf sollte für dieses Meisterstück sorgen:

Gulacsi
Schwegler – Schiemer – Hinteregger – Ulmer
Kampl – Leitgeb – Ramalho – Mané
Berisha – Alan

Salzburg startet programmgemäß

Den ersten Kracher feuerte André Ramalho in der vierten Spielminute aus über 20 Metern auf das Gehäuse der Wiener. Wenige Zentimeter fehlten auf die blitzschnelle Führung der Gastgeber. Die Austria hielt in der Anfangsphase noch dagegen, wurde aber nach und nach in die eigene Hälfte zurückgedrängt.

Nach Berisha-Zuspiel kam Mané zu einer Kopfballgelegenheit, die Lindner bravourös zur Ecke parierte. Den Corner hätte anschließend Ramalho beinahe verwertet, allerdings zog der Kopfball des Brasilianers Millimeter neben dem Tor von Heinz Lindner vorbei.

Auf der Gegenseite kam Suttner nach hartem Einsatz von Hosiner zur ersten Abschlusschance, doch Peter Gulacsi stürmte aus seinem Tor, behielt die Nerven und klärte die Situation.

Jetzt schepperts!

SOCCER - RBS vs A.WienIn Minute 23 passierte es dann endlich. Andi Ulmer spielte einen Freistoß an die lange Ecke, der Ball flog an Freund und Feind vorbei und Ramalho köpfelte zur Führung ein.

Wenig später holte Lindner Christoph Leitgeb von den Beinen, Schiedsrichter Harkam zeigte auf den Punkt. Alan trat an, traf aber nicht. Lindner schmiss sich in die von ihm gesehen rechte Ecke, parierte den Ball, welchen Alan im Nachschuss im Tor versenkte. Allerdings versagte Harkam dem Treffer die Gültigkeit. Was war geschehen? Fränky Schiemer lief einen Tick zu früh in den Sechzehner und deshalb gab Harkam den Treffer nicht.

Aber Salzburg drückte auch so auf das nächste Tor. Mané spielte die Austria-Defensive schwindelig und passte mit Übersicht zur Mitte, wo Kampl völlig freistehend zum Abschluss kam, den Ball jedoch im Alan-Stil über das Gehäuse beförderte.

Kurz darauf ließen die Salzburger das runde Leder wunderschön in den eigenen Reihen zirkulieren und kombinierten sich in den Sechzehner der Austria, wo Alan den Abschluss suchte, Lindner allerdings noch den Fuß an den Ball bekam und erneut den Einschlag verhinderte. Ohne ihren Keeper wären die Gäste wohl schon in der ersten Hälfte unter die Räder gekommen.

Das 2:0 sollte trotzdem noch vor der Pause fallen. Sadio Mané ließ erneut die Austria-Defensive wie Amateure aussehen, schickte Alan, der den Ball klug via Stanglpass zur Mitte spielte. Valon Berisha stand einschussbereit an der Fünferlinie und sorgte für den zweiten Treffer des Tages.

Salzburg nimmt Austria auseinander

SOCCER - RBS vs A.WienNach zahlreichen Härteeinlagen der Gäste sorgten die Hausherren für das nächste spielerische Highlight nach etwas mehr als einer Stunde. Valon Berisha legte an der Torauslinie für Mané per Ferse auf, der Senegalese spielte die Kugel in den Rücken der Abwehr und Alan brach seinen persönlichen Bann, sorgte mit einem platzierten Schuss in die linke Ecke für das 3:0. Alan fand sich Sekunden später in einer Jubeltraube wieder.

Die Salzburger spielten die Partie anschließend souverän zu Ende, Violett agierte zumeist überfordert mit der Spielweise der „Bullen“ und hatte dieser meist nur Fouls entgegenzusetzen.

In der Schlussphase sorgte Mané nochmal für ein Gustostückerl, mit vier Wienern spielte er Katz und Maus und haute das Spielgerät überlegt mit der Pieke in die lange Ecke. Was für ein Tor!

Den Schlusspunkt der Partie setzte Roman Kienast, der nach zahlreichen Fouls in der 90. Minute von Harkam mit Gelb-Rot vom Platz geschickt wurde. Hochverdienter Ausschluss für den nur durch Fouls auffälligen Stürmer der Austria.

Spielinfo:

20. Runde der tipp3 Bundesliga
Red Bull Arena, 10.195 Zuschauer, Schiedsrichter: Harkam (katastrophal)
FC Red Bull Salzburg FK Austria Wien
FC Red Bull Salzburg4:0FK Austria Wien
   

Tore: Ramalho (23.), Berisha (38.), Alan (66.), Mané (87.)
Gelbe Karten: Hinteregger, Schwegler, Alan; Royer, Holland, Lindner, Kienast, Dilaver, Suttner, Ramsebner
Gelb/Rote Karten: Kienast
Rote Karten: 

Für SALZBURG12 berichteten Alex Januschewsky und Christoph Lumetzberger.

Kategorien
FC Red Bull Salzburg
Christoph Lumetzberger

Christoph Lumetzberger ist Red Bull Salzburg Fan durch und durch. Tolle Spiele, schöne Tore und emotionale Momente mit seinem Lieblingsteam ziehen ihn immer wieder ins schönste Stadion Österreichs, die Red Bull Arena. Über diese Website: "SALZBURG12.at ist ein tolles Projekt hinter dem ich zu 100% stehe!"
Ein Kommentar
  • Westderby im letzten Spiel des Jahres › SALZBURG12.at
    17 Dezember 2013 at 8:53
    Leave a Reply

    […] […]

  • Deine Meinung zu diesem Beitrag?

    UNTERSTÜTZE UNS
    Mit einer Spende für unsere Webseite - egal in welcher Höhe - unterstützt ihr den Fortbestand der Seite! Vielen Dank vorab für eure Unterstützung!

    BUNDESLIGA

    Latest football scores live. Includes soccer fixtures, table & results.

    SUCHE
    WIR SIND PARTNER

    krebshilfe-salzburg

    WERBUNG

    Werbung: wettbasis.com

    hochzeitseinladungen.de
    MyCardShop - Karten, die Geschichte schreiben

    Hochzeitseinladungen und Anlasskarten vom Designer




    DATENSCHUTZ

    Diese Webseite ist durch ein Zertifikat gesichert. Sämtliche gesendete Daten sind mit bis zu 256 Bit per SSL verschlüsselt.

    Comodo Secured SSL

    Erfahrungen & Bewertungen zu SALZBURG12.at
    Blogheim.at Logo
    %d Bloggern gefällt das: