Dähne und Konrad als Matchwinner gegen den KSV

Ein hervorragender Thomas Dähne und ein Zuckertor von Konrad sichern den Sieg in Kapfenberg...
Thomas Dähne
Bitte bewerte diesen Beitrag
Thomas Dähne

Thomas Dähne brachte die Stürmer des KSV 1919 zur Verzweiflung.

Der FC Liefering war angetreten, um die Siegesserie des KSV 1919 zu stoppen. Und das gelang auch. Goalie Thomas Dähne brachte die Kapfenberger zur Verzweiflung und Konrad machte mit einem Fallrückzieher á la Alan alles klar. Die Lieferinger begannen in folgender Aufstellung:

Dähne
Lainer – Schrott – Aufhauser – Wiesinger
Völkl
Lazaro – Djuric
Mair – Kovacec
Konrad

Auf dem tiefen und schwer zu spielenden Platz begannen beide Mannschaften eher vorsichtig. Mit Fortdauer übernahm aber die vom KSV 1919 das Kommando, hatten auch die erste große Chance. Aber auch der FC Liefering hätte in Führung gehen können – doch Konrad vergab Mitte der ersten Hälfte. Danach drängte Kapfenberg vehement auf das 1:0, tolle Reaktionen von Thomas Dähne verhinderten aber einen Treffer des KSV, mit 0:0 ging es in die Kabinen. Nach dem Wechsel zeigte Liefering ein ganz anderes Gesicht, ging viel aggressiver und offensiver ans Werk, hielt die abwechslungsreiche Partie total offen und kam schlussendlich durch ein Traumtor von Konrad sieben Minuten vor dem Ende sogar noch zu einem Auswärtssieg.

Höhepunkte

Regen und nur knapp drei Grad beim Anpfiff in Kapfenberg, nicht gerade optimale Bedingungen für dieses Spitzenspiel . . .

Der Boden im Franz Fekete-Stadion ist sehr tief, die Spieler beide Teams haben in den Anfangsminuten so ihre Probleme damit.

9. Minute: Sharifi mit dem Querpass, Dähne ohne Probleme.

Zehn Minuten sind um, noch fehlen auf beiden Seiten die guten Strafraumszenen.

14. Minute, der erste Torschuss in dieser Partie. Nach einem schnellen Konter spielt Osman Ali den optimalen Pass auf Wendler, der aus halbrechter Position den Ball aber nicht richtig trifft – drüber.

Eine Minute später setzt sich Bingöl gegen Lainer durch, bringt das Leder zur Mitte, wo aber Dähne aufpasst (15.)

18. Minute, Riesenchance für die Steirer: Ronivaldo auf Osman Ali, der scheitert aber am glänzend disponierten Dähne, der genau im richtigen Augenblick aus dem Tor kommt!

22. Minute: Konrad vergibt die erste Topchance für Liefering, schießt nach einem perfekten Pass von Kovacec in die Tiefe über die Latte!

Auf der Gegenseite scheitert Osman Ali erneut an Dähne (23.)

25. Minute: Jetzt ist richtig viel drin im Schlager, Chancen fast im Minutentakt . . .

26. Minute: Bingöl steckt durch auf Ronivaldo – aber wieder bleibt Dähne Sieger. Eine bisher tolle Vorstellung des Lieferinger Schlussmanns . . .

29. Minute: Fernschuss von Köfler, links am Tor vorbei.

Sekunden später ein guter Pass auf Ronivaldo, doch Dähne ist sehr aufmerksam, kommt weit aus dem Tor und bereinigt die Situation (29.)

Die Lieferinger Abwehr jetzt gehörig unter Druck. Kapfenberg liegt aktuell bei den Torschüssen mit 7:1 voran.

36. Minute: Osman Ali versucht es aus der Distanz, klar am rechten Pfosten vorbei.

39. Minute: Schönberger zieht aus großer Distanz ab. Der Ball senkt sich gefährlich, Dähne dreht das Leder über die Latte.

41. Minute: Wendler mit der Möglichkeit, daneben.

Das war’s in Hälfte 1. Kapfenberg mit klaren Vorteilen, aber noch steht es 0:0.

Auch zu Beginn des zweiten Durchganges weiter starker Regen, der Platz schon sehr in Mitleidenschaft gezogen.

47. Minute, nächste Topchance für den KSV. Nach einem Lochpass von Ronivaldo scheitert Osman Ali ein weiteres Mal an Dähne, der gut herauskommt und abwehrt.

Liefering in den Anfangsminuten aber präsenter als vor der Pause.

52. Minute: Schneller Konter von Kapfenberg, Ronivaldo alleine vor Dähne, aber auch im Abseits.

53. Minute: Stanglpass Bingöl, Völkl Retter in höchste Not.

54. Minute: Lainer in die Mitte auf Lazaro, dessen Schuss von der Strafraumgrenze geht über das Tor.

56. Minute: Leichte Unsicherheit von Dähne nach einem Rückpass, Ronivaldo kann kein Kapital draus schlagen. Denn Dähne macht den Fehler wieder gut, wehrt dessen Schuss ab.

60. Minute: Nach einer Ecke setzt Gollner einen gefährlichen Kopfball, Aufhauser klärt per Kopf.

65. Minute: Kovacec im Strafraum mit einem schönen Haken, sein Schuss wird aber geblockt.

68. Minute: Köfler zieht von der Strafraumgrenze ab, Dähne ist mit den Fäusten zur Stelle.

Noch 20 Minuten. Liefering hält die Partie in der zweiten Hälfte völlig offen.

75. Minute: Viel Raum auf links für Roguljic. Der spielt aber einen schlechten Pass zur Mitte, Konrad kommt nicht ran.

76. Minute: Gefährlicher Freistoß von Sencar aus rund 20 Metern – Dähne auf dem Posten.

79. Minute: Kovacec auf Djuric – dessen Schuss aus 16 Metern wird geblockt.

Noch zehn Minuten. Die Partie weiter sehr spannend. Da ist noch alles möglich.

83. Minute, das 1:0 für Liefering! Kovacec setzt sich auf links gegen zwei Kapfenberger durch, gefühlvolle Flanke zur Mitte, wo Konrad per Fallrückzieher trifft – ein Traumtor!

In der Schlussphase ließ Liefering dann nichts mehr anbrennen und spielte den Auswärtssieg nach Hause.

Stimmen zum Spiel

Peter Zeidler: „Wir hatten in der ersten Halbzeit Probleme, Kapfenberg hat gefährlich in die Tiefe gespielt. Es war ein hartumkämpfter Sieg auf einem schwer zu bespielenden Boden – mit einer Energieleistung nach der Pause. Thomas Dähne hat überragend agiert und uns im Spiel gehalten. Es war natürlich auch Glück dabei. Aber wie heißt es so schön – das Glück des Tüchtigen.“

Thomas Dähne: „Wir haben heute als Mannschaft sehr gut gearbeitet und waren in der Chancenverwertung eben effizienter. Wir sind über den Sieg total glücklich. Und ich bin natürlich auch mit meiner Leistung sehr zufrieden.“ 

Mit dem Erfolg in der Steiermark schob sich der FC Liefering punktemäßig an das Spitzentrio heran, hat als Vierter nunmehr 28 Zähler auf dem Konto. Altach krönte sich heute mit einem Sieg gegen Parndorf zum Herbstmeister:

[standings league_id=8 template=extend logo=false]
Kategorien
FC Liefering
Alex Januschewsky

Alex Januschewsky wurde 1968 in Salzburg geboren und ist seit Mitte der 1970er Jahre Fan des Salzburger Spitzenfußballs - mit Leib, Herz und Seele. Er war Mitglied von heute nicht mehr existenten SV Austria Salzburg Fangruppierungen, ging aber den Weg der Fan-Neugründung im Jahr 2005 nicht mit. Seit 2010 ist er Herausgeber von SALZBURG12.at und zuständig für Neuigkeiten, Vorberichte sowie die Liveberichterstattung von den Spielen. Ebenso ist er Mitglied von Sports Media Austria, der Vereinigung österreichischer Sportjournalisten.
Kein Kommentar

Deine Meinung zu diesem Beitrag?

BUNDESLIGA
#MannschaftSpieleSUNTDP
1Rheindorf Altach201334+1142
2FC Red Bull Salzburg201244+2340
3SK Sturm Graz201235+1939
4Austria Wien201217+837
5Rapid Wien20767+927
6Admira Wacker207211-1623
7Wolfsberger AC206410-922
8SV Guntamatic Ried206212-1420
9St. Pölten204610-1518
10Mattersburg203512-1614
KOMMENDE SPIELE
Samstag, 11. Februar 2017
Admira Wacker16:00Rheindorf Altach
Wolfsberger AC18:30SV Guntamatic Ried
Mattersburg18:30SK Sturm Graz
FC Red Bull Salzburg18:30St. Pölten
Sonntag, 12. Februar 2017
Austria Wien16:30Rapid Wien
ERSTE LIGA
#MannschaftSpieleSUNTDP
1LASK Linz201244+1740
2Liefering201073+1537
3Austria Lustenau201064+1236
4Kapfenberger SV20938+030
5Wacker Innsbruck20776+128
6Wiener Neustadt20839-627
7Wattens20587-1023
8Horn205411-819
9Floridsdorfer AC204511-917
10Blau-Weiß Linz20299-1215
KOMMENDE SPIELE
Freitag, 24. Februar 2017
Blau-Weiß Linz18:30Wiener Neustadt
Floridsdorfer AC18:30Austria Lustenau
Horn18:30Kapfenberger SV
Wacker Innsbruck18:30Wattens
Liefering20:30LASK Linz
WERBUNG
Werbung: wettbasis.com
WIR SIND PARTNER
Krebshilfe-Salzburg


sporticos.com
Erfahrungen & Bewertungen zu SALZBURG12.at