Der FC Liefering sieht über SCR Altach
Die Lesezeit für diesen Artikel beträgt ca. 2 Minuten
Aufsteiger vs. Aufsteiger – die Zweite
Wir bitten dich um eine Bewertung

Mit dem 4:2-Heimsieg gegen den SV Horn kehrte der FC Liefering nach zwei Niederlagen wieder in die Erfolgsspur zurück und gastiert kommenden Freitag in Parndorf. Ein Duell, das unterschiedlicher nicht sein könnte.

Die Burgenländer haben nach elf gespielten Runden bislang eine Ausbeute von fünf Punkten auf der Habenseite, die gänzlich im heimischen Stadion errungen werden konnten. Der FC Liefering hat auswärts mit beeindruckenden 60,4 % den meisten Ballbesitz aller Teams. Dem steht stehen 39,8 % – geringster Anteil – des SC/ESV Parndorf gegenüber. 

Bislang konnten sich beim FC Liefering 11 verschiedene Spieler in die Torschützenliste eintragen, mehr als bei jeder anderen Mannschaft. Zudem erzielten Andreas Bammer (8 Treffer) & Co bereits fünfmal in dieser Saison mindestens vier Treffer in einem Spiel – Höchstwert. Thomas Dähne & Co profitierten in den ersten 11 Runden von sechs Alutreffern der Gegner – für keine Mannschaft rettete das Aluminium häufiger. Parndorf hingegen traf bislang neun Mal Aluminium. 

Tabelle

[standings league_id=8 template=extend logo=true]

Personelles

Der FC Liefering muss weiterhin auf Kapitän René Aufhause und Wolfgang Mair verzichten. Andreas Schrott und Ante Roguljic kehren nach ihren Sperren wieder in den Kader zurück.Der zuletzt ebenso gesperrte Felix Adjei wäre nach seiner Sperre wieder spielberechtigt, fehlt aber verletzungsbedingt. Ivan Kovacec muss krankheitsbedingt passen.

Stimmen zum Spiel

Peter Zeidler: „Wir lassen uns nicht von der Tabellensituation täuschen. Parndorf hat in den letzten Wochen eine klare Aufwärtstendenz gezeigt und hätte das letzte Spiel gegen Kapfenberg eigentlich gewinnen müssen. Wir haben unseren Gegner sehr genau beobachtet und wissen was wir zu tun haben um auch auswärts den Dreier einzufahren.“

Lukas Gugganig: „Wenn wir unsere Leistung bringen, haben wir eine sehr gute Chance, gegen Parndorf voll anzuschreiben. Wir sind optimal auf unseren nächsten Gegner vorbereitet worden, der sehr wahrscheinlich ähnlich wie im Hinspiel auftreten und das Glück mit langen Bällen versuchen wird. Mit meiner Leistung in den letzten Wochen bin ich sehr zufrieden. Das Tor letzte Woche hat mein Selbstvertrauen weiter gestärkt. Nichtsdestotrotz muss ich weiter hart arbeiten und meine Leistungen in den nächsten Spielen bestätigen – nur das zählt!“

Spielinfo

12. Runde „Heute für Morgen“ Erste Liga 2013/14

SC/ESV Parndorf 1919 vs. FC Liefering

Freitag, 04. Oktober 2013, 20:30 Uhr, Heidebodenstadion Parndorf

Alex Januschewsky

Alex Januschewsky wurde 1968 in Salzburg geboren und ist seit Mitte der 1970er Jahre Fan des Salzburger Spitzenfußballs – mit Leib, Herz und Seele. Er war Mitglied von heute nicht mehr existenten SV Austria Salzburg Fangruppierungen, ging aber den Weg der Fan-Neugründung im Jahr 2005 nicht mit. Seit 2010 ist er Herausgeber von SALZBURG12.at und zuständig für Neuigkeiten, Vorberichte sowie die Liveberichterstattung von den Spielen.

Tags:
Teile den Beitrag mit deinen Freunden:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2010 - 2018 SALZBURG12.at

Log in with your credentials

Forgot your details?