Alan fixiert den Traumstart

Ein Doppelpack von Alan bringt Salzburg sechs Punkte nach zwei Spielen...
Beim Hinspiel gegen Esbjerg hatten die Salzburger Grund zum Jubeln
Beim Hinspiel gegen Esbjerg hatten die Salzburger Grund zum Jubeln
Bitte bewerte diesen Beitrag

Für den FC Salzburg ist es das erste Spiel in Dänemark und dort trifft man gleich auf den Cupsieger Esbjerg fB. Die Dänen sorgten in der ersten Runde, mit dem Last-Minute-Sieg gegen den haushohen Favoriten Standard Lüttich für Aufsehen.
Doch dadurch dürfen sich unsere Bullen nicht einschüchtern lassen, denn mit dem 4:0-Sieg gegen Elfsborg stehen die Mozartstädter auf Platz 1.

Auf der Weide:

Gulacsi
Schwegler, Rodnei, Hinteregger, Ulmer
Berisha, Kampl, Ramalho, Mané
Soriano, Alan

Im Stall: Walke, Klein, Ilsanker, Schiemer, Svento, Hierländer, Leitgeb

Alan!

Die "Brasilo-Gang" mit dem standesgemäßen Tanz / (C) GEPA

Die „Brasilo-Gang“ mit dem standesgemäßen Tanz / (C) GEPA

Nach nur 6 Minuten bringt der Brasilianer den FC Salzburg in Führung: nach Pass von Jonny Soriano überspielt Alan den Keeper und netzt locker ein.

Bis dahin spielen beide Mannschaften mit viel Druck nach vorne. Die Heimmannschaft gibt nur eine Minute vor der Salzburger Fürhung den ersten Torschuss ab, welcher jedoch Meter neben das Tor geht.

Aber auch nach der Führung geben die Dänen nicht nach und wollen sofort ausgleichen. Durch 2 kurz aufeinanderfolgenden Eckbällen kommen sie gefährlich vor das Tor, doch die Abwehr kann noch klären.

Esbjerg macht das Spiel

Nach der Führung spielt nur noch das Heimteam. Die Salzburger beschäftigen sich hauptsächlich mit Verteidigen, doch finden ab der 15. Minute wieder zurück in das Spiel. Auch die Esbjerger haben einen Schwegler: und dieser heißt Knudsen! Seine Einwürfe kann man auch als „Ecken“ sehen und sorgen für gefährliche Situationen im Salzburger Strafraum.

Soriano hat das 2:0 auf dem Fuß!

Der bisher überragende Ramalho spielt den Ball im Mittelfeld zu Valon Berisha, der seine Gegenspieler aussteigen lässt und die Kugel zu Jonny Soriano in den Strafraum passt, dieser aber bringt den Ball nicht im Tor unter (31’).

10 Minuten vor der Pause ergattert Martin Hinteregger in der eigenen Hälfte den Ball und tankt sich in den gegnerischen Strafraum, lässt dabei einige Dänen aussteigen, trifft den Ball jedoch nicht stark genug, sodass Keeper Rönnow keine Schwierigkeiten hat.

Der doppelte Alan

Alan traf heute doppelt / (C) GEPA

Alan traf heute doppelt / (C) GEPA

Nach Hintereggers guten Chance macht es Alan besser: Mané überspielt mit einem Pass die komplette Esbjerger Verteidigung und somit landet der Ball bei Alan, der allein vor Rönnow steht und sich diese Möglichkeit natürlich nicht nehmen lässt (38’). Nach dem Viererpack am vergangenen Sonntag der Brasilianer nun erneut in Torlaune.

45 Minutes to go!

Zu Beginn der 2. Hälfte zeigen sich die Gastgeber weiterhin sehr bemüht und man sieht ihnen an, dass sie die Hoffnung auf zumindest einen Punkt nicht aufgegeben haben. Das Match spielt sich hauptsächlich im Mittelfeld beziehungsweise in der Hälfte der Salzburger ab, doch die Esbjerger kommen zu keinen zwingenden Chancen.

Trotzdem nimmt Roger Schmidt Alan raus und bringt für ihn Christoph Leitgeb; das Spiel soll nun defensiver verlaufen. Der zweifache Torschütze hat heute, wie in den letzten Spielen, eine fantastische Partie abgeliefert.

Ausgeglichenes Match

Beide Teams kommen gleichermaßen zu Chancen. Doch gestalten die Dänen das Spiel etwas aggressiver, das bekamen sowohl Alan vor seiner Auswechslung, als auch Peter Gulacsi zu spüren. Beide waren aber in der Lage, nach einer kurzen Behandlungspause weiterzuspielen.

Der Anschlusstreffer

Kurz vor Schluss schaffte Esbjerg das 2:1 durch Diouf, der nach einer langen Flanke in den Strafraum Peter Gulacsi keine Chance mehr lässt. Nach diesem Treffer drehen die Dänen nochmal ganz auf und machen wieder mehr Druck, so wie zu Beginn des Spieles beziehungsweise nach der Führung der Salzburger. Die Zeit war dann doch etwas zu knapp und somit bleibt es bei den 3 Punkten für die Bullen aus Salzburg.

Der EfB zeigte sich als sehr starker Gegner, der in der Gruppe noch für eine Überraschung sorgen könnte. Salzburg tat sich in dieser Partie, vor allem nach der 1:0-Führung sehr schwer und ermöglichte den Dänen immer wieder Möglichkeiten zu Toren.

Der Traumstart in der Europa League damit perfekt. Man holte selbst sechs Punkte aus zwei Spielen, im Parallelspiel trennten sich Elfsborg und Lüttich mit 1:1, sodass die Bullen mit der Maximalausbeute von sechs Zählern einen komfortablen Vorsprung auf die Konkurrenz (Esbjerg 3 Punkte, Elfsborg und Lüttich 1 Punkt) haben.

Stimmen

Roger Schmidt:

Alan:

Andre Ramalho: „Das war heute ein ganz verdienter Sieg. Der Gegner hat nur lange Bälle gespielt, das war etwas schwierig zu verteidigen. Aber wir haben das sehr gut gemacht, haben heute wieder gezeigt, was wir können.“

Zahlen, Daten, Fakten

Esbjerg fB

1:2

FC Red Bull Salzburg

Esbjerg fB vs. FC Salzburg

2. Spieltag der UEFA Europa League Gruppenphase, Blue Water Arena, 12.100 Zuschauer
Schiedsrichter: Manuel Jorge Sousa
Tore: Diouf (89.); Alan (6., 38.)
Gelbe Karten: Lekven, Ankersen; Kampl, Soriano

Für SALZBURG12 berichteten Marijan Kelava, Christoph Lumetzberger und Marc Waschnig-Theuermann aus Esbjerg.

Kategorien
FC Red Bull Salzburg
Marc Waschnig-Theuermann

Marc Waschnig-Theuermann befasst sich schon seit seiner Kindheit mit der schönsten Nebensache der Welt; sowohl aktiv mit Freunden als auch passiv in der Red Bull Arena. Der Jurist hat das Gewinnspiel "Journalist für einen Tag" gewonnen und schreibt seitdem für SALZBURG12.at. @salzburg12at folgen
Kein Kommentar

Deine Meinung zu diesem Beitrag?

BUNDESLIGA
#MannschaftSpieleSUNTDP
1Rheindorf Altach201334+1142
2FC Red Bull Salzburg201244+2340
3SK Sturm Graz201235+1939
4Austria Wien201217+837
5Rapid Wien20767+927
6Admira Wacker207211-1623
7Wolfsberger AC206410-922
8SV Guntamatic Ried206212-1420
9St. Pölten204610-1518
10Mattersburg203512-1614
KOMMENDE SPIELE
Samstag, 11. Februar 2017
Admira Wacker16:00Rheindorf Altach
Wolfsberger AC18:30SV Guntamatic Ried
Mattersburg18:30SK Sturm Graz
FC Red Bull Salzburg18:30St. Pölten
Sonntag, 12. Februar 2017
Austria Wien16:30Rapid Wien
ERSTE LIGA
#MannschaftSpieleSUNTDP
1LASK Linz201244+1740
2Liefering201073+1537
3Austria Lustenau201064+1236
4Kapfenberger SV20938+030
5Wacker Innsbruck20776+128
6Wiener Neustadt20839-627
7Wattens20587-1023
8Horn205411-819
9Floridsdorfer AC204511-917
10Blau-Weiß Linz20299-1215
KOMMENDE SPIELE
Freitag, 24. Februar 2017
Blau-Weiß Linz18:30Wiener Neustadt
Floridsdorfer AC18:30Austria Lustenau
Horn18:30Kapfenberger SV
Wacker Innsbruck18:30Wattens
Liefering20:30LASK Linz
WERBUNG
Werbung: wettbasis.com
WIR SIND PARTNER
Krebshilfe-Salzburg


sporticos.com
Erfahrungen & Bewertungen zu SALZBURG12.at