8:1! „Absolute“ für Salzburg

...mit Vorzugsstimmen für Alan, Soriano, Berisha und Mané....
Bitte bewerte diesen Beitrag

An einem für Österreich nicht unbedeutenden Sonntag zerlegte der FC Red Bull Salzburg den SC Wiener Neustadt nach allen Regeln der Kunst, schickte die Niederösterreicher mit acht Toren nach Hause, zementierte die Tabellenführung und ist seit bereits 29 Ligaspielen ungeschlagen. Eine Nachlese zu einem Spiel, in welchem es einen klaren Wahlsieger gab: König Fußball!

Nachdem man im Cup mit einem blauen Auge davonkam, hatte man in der Liga im Sonntags-Topspiel den SC Wiener Neustadt zu Gast. Roger Schmidt musste auf den angeschlagenen Kevin Kampl verzichten, dafür wurde Rodnei, der zuletzt an Adduktorenproblemen litt, noch rechtzeitig fit.

Gulacsi
Schwegler – Ramalho – Rodnei – Ulmer
Hierländer – Ilsanker
Berisha – Mané
Soriano – Alan

Traumstart der Hausherren

Das Spiel hätte besser nicht beginnen können. Alan erkämpfte sich einen bereits verlorenen Ball zurück, lupfte diesen an Freitag und an Vollnhofer im Tor der Wiener Neustädter vorbei und stellte nach etwas mehr als einer Minute auf 1:0 für die Gastgeber. Da stand wohl noch so mancher Fan am Kiosk, um sich für die erste Halbzeit zu versorgen. 

Bei einen Schuss von Berisha befand sich der Gäste-Goalie am Posten, ebenso hatte er keine Probleme, einen Distanzschuss von Hierländer zu entschärfen.

Die nächste Top-Gelegenheit hatte Jonny Soriano nach etwas mehr als 20 Minuten. Christoph Freitag packte er gekonnt ein, fand im viel beschäftigten Thomas Vollnhofer im Kasten der Niederösterreicher jedoch seinen Meister.

Jonatan-Soriano-trifft-auchIn Minute 40 klappte es endlich wieder für die Bullen. Alan konnte seinen zweiten Treffer des Spiels markieren, aus vollem Lauf nickte er eine Mané-Flanke zum 2:0 ein. Nur wenig später schien die Partie entschieden zu sein. Jonatan Soriano machte den Robinson Crusoe, denn Freitag ließ ihn gewähren, und lupfte den Ball zum 3:0 in die Maschen.

Die Salzburger belohnten sich zum Ende der ersten Halbzeit endlich für die vielen herausgespielten Chancen.

Anschlusstreffer als Sargnagel

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit fiel ein schnelles Tor, diesmal jedoch auf der Gegenseite. Der SC Wiener Neustadt konnte auf 1:3 verkürzen, Thomas Pichlmann war nach einer Maßflanke von Martschinko zur Stelle.

Der schnelle Gegentreffer motivierte die Salzburger allerdings mehr, als er ihnen schadete. Danach sollte das muntere Scheibenschießen nämlich seinen Lauf nehmen.

Den Anfang machte Valon Berisha. Mané marschierte am linken Flügel in Richtung Grundlinie, spielte in den Rücken der Abwehr, wo der Norweger mit vollem Risiko den Ball per Außenrist in die Maschen zimmerte. Wumm! Schönes Tor.

Der nächste Treffer zehn Minuten später.  Die Kugel lief wunderbar durch die Reihen der Salzburger. Über Soriano und Berisha kam der Ball zu Alan, der zum 5:1 für die Hausherren einschob.

Tore, Tore, Tore

SOCCER - RBS vs Wr.NeustadtDie Treffer fielen jetzt im Zwei-Minuten-Takt. Für das 6:1 sorgte erneut Alan, dem damit Treffer Nummer vier am heutigen Tag gelang. Allerdings gehören 50 % dieses Tores Jonny Soriano, der zuerst schön angespielt wurde und anschließend uneigennützig auf Alan querlegte.

Salzburg spielte sich in einen Rausch! Soriano wurde auf die Reise geschickt, Vollnhofer holte ihn von den Beiden, sodass Schiedsrichter Schüttengruber nichts anders übrig blieb, als auf Elfmeter für die Bullen zu entscheiden. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelte souverän zum 7:1!

Danach verwalteten die Hausherren unter La-Ola-Stimmung im Stadion die haushohe Führung. Sadio Mané, heute bereits dreifacher Assist-Geber, wollte dem Ergebnis noch einen Treffer aufsetzen und auch anschreiben. Das gelang ihm schließlich in der 84. Minute nach Zuspiel des Flügel-Motors Christian Schwegler.

Das 8:1 war der höchste Bundesliga-Sieg von Red Bull Salzburg und gleichzeitig eine Selbstvertrauens-Explosion für das wichtige Europa-League-Match am Donnerstag in Esbjerg. Noch dazu wurde der Kantersieg ohne den besten Spieler der vergangenen Wochen, Kevin Kampl, erzielt.

Zahlen, Daten, Fakten

FC Red Bull Salzburg

8:1

 Wiener Neustadt

FC Red Bull Salzburg – SC Wiener Neustadt

10. Runde der tipp3 Bundesliga, Red Bull Arena, 8.662 Zuschauer
Schiedsrichter: Schüttengruber
Tore: Alan (2., 40., 65., 67.), Soriano (42., 69./Elfmeter), Berisha (55.), Mané (84.); Pichlmann (47.)
Gelbe Karten: keine; Vollnhofer, Koch, Pollhammer

Für SALZBURG12 berichteten Alex Januschewsky und Christoph Lumetzberger aus Salzburg.

Kategorien
FC Red Bull Salzburg
Christoph Lumetzberger

Christoph Lumetzberger ist Red Bull Salzburg Fan durch und durch. Tolle Spiele, schöne Tore und emotionale Momente mit seinem Lieblingsteam ziehen ihn immer wieder ins schönste Stadion Österreichs, die Red Bull Arena. Über diese Website: "SALZBURG12.at ist ein tolles Projekt hinter dem ich zu 100% stehe!"
Ein Kommentar
  • Auswärts gegen die dänische Überraschungsmannschaft › SALZBURG12.at
    4 Oktober 2013 at 8:07
    Leave a Reply

    […] sich der FC Red Bull Salzburg in der Bundesliga so richtig warm geschossen hat, ist wieder die Europa League am Programm. Die Salzburger reisen am morgigen Mittwoche nach […]

  • Deine Meinung zu diesem Beitrag?

    UNTERSTÜTZE UNS
    Mit einer Spende für unsere Webseite - egal in welcher Höhe - unterstützt ihr den Fortbestand der Seite! Vielen Dank vorab für eure Unterstützung!

    BUNDESLIGA

    Latest football scores live. Includes soccer fixtures, table & results.

    SUCHE
    WIR SIND PARTNER

    krebshilfe-salzburg

    Meisterschaftsfinale28. Mai 2017
    Noch 2 Tage.
    WERBUNG
    Werbung: wettbasis.com

    hochzeitseinladungen.de

    MyCardShop - Karten, die Geschichte schreiben

    Hochzeitseinladungen und Anlasskarten vom Designer

    DATENSCHUTZ

    Diese Webseite ist durch ein Zertifikat gesichert. Sämtliche gesendete Daten sind mit bis zu 256 Bit per SSL verschlüsselt.

    Comodo Secured SSL

    Erfahrungen & Bewertungen zu SALZBURG12.at