Salzburg lässt nichts anbrennen

Salzburg gewinnt auch das Rückspiel gegen Vilnius....
Salzburg lässt nichts anbrennen
Bitte bewerte diesen Beitrag

Nach dem 5:0-Heimsieg vergangenen Donnerstag sollte in Litauen beim Rückspiel im Play-Off um die UEFA Europa League nichts mehr anbrennen – und es passierte auch nichts mehr. Im Gegenteil, der Tabellenführer der Tipp3-Bundesliga gewann auch im Baltikum mit 2:0 und zog somit souverän in die Gruppenphase ein.

Roger Schmidt setzte auf das Grundgerüst der letzten Wochen, stellte aber an drei Positionen im Vergleich zum Admira-Heimsieg um.

Gulacsi
Klein – Ramalho – Rodnei – Ulmer
Kampl – Ilsanker
Meilinger – Mané
Soriano – Nielsen

Das LFF-Stadion war mit 5.500 Zuschauern sogar ausverkauft, und das obwohl der souveräne Tabellenführer der litauischen Liga eigentlich keinen reele Chane auf den Aufstieg mehr hatte.

Salzburg klar stärker

Die Salzburger zeigten von Beginn an, das Spiel, auch im Hinblick auf die UEFA Fünfjahreswertung bzw. den eigenen Klubkoeffizienten, gewinnen zu wollen. In Halbzeit eins hatte Kampl die wohl größte Chance auf die Führung. Der Slowene wurde von Meilinger ideal bedient und kam auch zum Abschluss, fand allerdings in Schalgiris-Schlussmann Vitkauskas seinen Meister.

Nach knapp 20 Minuten hätte Soriano die Führung am Fuß gehabt, doch diese Gelegenheit konnte der Zalgiris-Keeper ebenso vereiteln wie eine Chance von Meilinger nach einer halben Stunde.

Die erste Halbzeit endete damit noch torlos.

Kampl bringt „Bullen“ in Front

(c) GEPAFür die hochverdiente Gäste-Führung sorgte schließlich Kevin Kampl, der nach schöner Ballmitnahme zum 0:1 verwertete. Somit war die letzten Gegenwehr der Litauer gebrochen, denn wenig später hätte Salzburg in Person von Sadio Mané auf 0:2 stellen können, doch diese Chance vereitelte Vitkauskas im Gehäuse der Gastgeber.

Das 0:2 sollte jedoch trotzdem fallen. In Minute 72. kam Marco Meilinger nach einem kurz gespielten Eckball am Strafraumeck zum Flanken, die Kugel flog an Freund und Feind vorbei und schlug im langen Eck ein.

Havard Nielsen hätte das Ergebnis noch höher gestalten können und auch Yordy Reyna bekam die Möglichkeit, sein erstes Tor für Red Bull Salzburg zu erzielen. Nachdem er zwei Litauer aussteigen ließ, scheiterte der Neuzugang allerdings an Leliuga, der den Ball noch von der Linie kratzte.

Alles in allem war der Sieg und damit auch der Aufstieg jedoch nie in Gefahr, somit können sich die Salzburger samt Anhang auf einen hoffentlich tollen Europacup-Herbst mit garantierten sechs Spielen in der UEFA Europa League machen.

Die Auslosung erfolgt morgen ab 13:00 Uhr, SALZBURG12 berichtet für euch live.

VMFD Zalgiris Vilnius

0:2

FC Salzburg

VMFD Zalgiris Vilnius – FC Salzburg

UEFA Europa League, Playoff Rückspiel, LFF-Stadion Vilnius, 5.500 Zuschauer
Schiedsrichter: Fredy Fautrel
Tore: Kampl (60.), Meilinger (72.)
Gelbe Karten: Skerla; Ilsanker

Kategorien
FC Red Bull Salzburg
Christoph Lumetzberger

Christoph Lumetzberger ist Red Bull Salzburg Fan durch und durch. Tolle Spiele, schöne Tore und emotionale Momente mit seinem Lieblingsteam ziehen ihn immer wieder ins schönste Stadion Österreichs, die Red Bull Arena. Über diese Website: "SALZBURG12.at ist ein tolles Projekt hinter dem ich zu 100% stehe!"
Kein Kommentar

Deine Meinung zu diesem Beitrag?

UNTERSTÜTZE UNS
Mit einer Spende für unsere Webseite - egal in welcher Höhe - unterstützt ihr den Fortbestand der Seite! Vielen Dank vorab für eure Unterstützung!

BUNDESLIGA

Latest football scores live. Includes soccer fixtures, table & results.

SUCHE
WIR SIND PARTNER

krebshilfe-salzburg

WERBUNG

Werbung: wettbasis.com

hochzeitseinladungen.de
MyCardShop - Karten, die Geschichte schreiben

Hochzeitseinladungen und Anlasskarten vom Designer




DATENSCHUTZ

Diese Webseite ist durch ein Zertifikat gesichert. Sämtliche gesendete Daten sind mit bis zu 256 Bit per SSL verschlüsselt.

Comodo Secured SSL

Erfahrungen & Bewertungen zu SALZBURG12.at
Blogheim.at Logo
%d Bloggern gefällt das: