Alte Bekannte, ein Altstar und „Boldklubber“

Eine Analyse der Salzburg-Gruppe C der Europa League...
Alte Bekannte, ein Altstar und „Boldklubber“
Bitte bewerte diesen Beitrag

Die Auslosung der UEFA Europe League Gruppenphase brachte Red Bull Salzburg eine schöne und trotzdem machbare Gruppe. Man entging etwa Fernreisen nach Kasachstan, Russland oder Portugal, stattdessen darf man nach Belgien, Dänemark und Schweden fahren. Der Spielplan in der Übersicht:

DatumUhrzeitBegegnungStadion
19.09.201319:00 UhrFC Red Bull Salzburg – IF ElfsborgRed Bull Arena
03.10.201321:05 UhrEsbjerg fB – FC Red Bull SalzburgBlue Water Arena
24.10.201321:05 UhrFC Red Bull Salzburg – Standard LüttichRed Bull Arena
07.11.201319:00 UhrStandard Lüttich – FC Red Bull SalzburgMaurice-Dufrasne-Stadion
28.11.201321.05 UhrIF Elfsborg – FC Red Bull SalzburgBoras Arena
12.12.201319:00 UhrFC Red Bull Salzburg – Esbjerg fBRed Bull Arena

Eine Analyse und gleichzeitig eine Übersicht über die wichtigsten Zahlen, Daten und Fakten der drei Salzburg-Gegner:

Royal Standard Club de Liège

Standard LüttichGegründet: 1900
Stadion: Maurice-Dufrasne-Stadion (Sclessin), 30.023 Plätze
Trainer: Guy Luzon
Webseite: www.standard.be

In die Gruppenphase gekommen gegen
– KR Reykjavík 3:1 (a), 3:1 (h)
– Skoda Xanthi 2:1 (a), 2:1 (h)
– FK Minsk 2:0 (a), 3:1 (h)

Spieltermine: 24.10. (h), 7.11. (a)

Aus Topf eins wurde uns ein alter Bekannter zugelost, nämlich Standard Lüttich, genauer gesagt Royal Standard Club de Liège.

Mit den Belgiern haben die Salzburger zweifelsohne noch eine Rechnung offen. Im Sechzehntelfinale der Europa League verlor man nach einer 2:0-Pausenführung in Lüttich noch mit 2:3, im Rückspiel kam man über ein torloses Remis nicht hinaus und schied somit aus.

Viele sind vom Kader der Saison 2009/10 nicht mehr übrig, allerdings hat Lüttich im Juli einen alten Bekannten aus Deutschland zurückgeholt. Igor de Camargo, Schütze des 2:2-Traumtores im Hinspiel, wurde im Sommer 2010 nach Mönchengladbach verkauft, wo sich der belgische Nationalspieler bis zur letzten Winterpause aufhielt. Danach verliehen ihn die Fohlen nach Hoffenheim, ehe er schließlich Anfang Juli, auch im Hinblick auf die WM 2014, zurück nach Belgien wechselte.

Aktuell hat Standard Lüttich einen beeindruckenden Lauf. In bis dato elf Saisonspielen (sechs in der EL-Quali, fünf in der Liga) sind die Jungs von Trainer Guy Luzon ebensooft als Sieger vom Platz gegangen. In der Liga haben sie noch gar kein Tor erhalten und führen mit 15 Punkten und 10:0 Toren die Eerste Klasse an.

IF Elfsborg

IF ElfsborgGegründet: 1904
Stadion: Boras Arena, 16.894 Plätze
Trainer: Jörgen Lennartsson
Webseite: www.elfsborg.se

In die Gruppenphase gekommen gegen
– FC Daugava 7:1 (h), 4:0 (a), CL Quali
– Celtic FC 0:1 (a), 0:0 (h), CL Quali
– FC Nordsjaelland 1:1 (h), 1:0 (a)

Spieltermine: 19.9. (h), 28.11. (a)

Der zweite Gegner heißt Idrottsföreningen Elfsborg und kommt aus der schwedischen Stadt Boras, knapp 60 Kilometer von Göteborg entfernt.

IF Elfsborg wurde letzte Saison schwedischer Meister, konnte die Allsvenskan knapp vor Häcken und Malmö gewinnen. Allerdings ist dieser sportliche Erfolg schon etwas läger her. In Schweden wird nämlich Ganzjahresmeisterschaft gespielt, sodass in der aktuellen Saison aus den letzten sieben Ligaspielen nur ein Sieg eingefahren werden konnte und die „Schwarz-Gelben“ im Mittelfeld der Tabelle herumdümpeln. Mit 31 Punkten aus 21 Spielen hat man als Sechstplatzierter im Moment bereits sieben Punkte Rückstand auf die Europacup-Plätze.

Im Europacup liefs da schon besser. Nach einem Schützenfest gegen Daugava scheiterte man nur knapp an Celtic, sodass im Playoff der FC Nordsjaelland nach Heimremis auswärts mit 1:0 besiegt werden konnte.

Star der Mannschaft ist der 142-malige schwedische Nationalspieler Anders Svensson, der zwar mittlerweile 37 Lenzen am Buckel hat, als Regisseur im Mittelfeld trotzdem noch einiges bewirken kann.

Esbjerg fB

Esbjerg fBGegründet: 1924
Stadion: Blue Water Arena, 18.000 Plätze
Trainer: Niels Frederiksen
Webseite: www.efb.dk

In die Gruppenphase gekommen gegen
– AS Saint-Étienne 4:3 (h), 1:0 (a)

Spieltermine: 3.10. (a), 12.12. (h)

Aus Topf vier wurde uns Esbjerg forenede Boldklubber (was soviel heißt wie „Vereinte Ballklubs Esbjergs“) zugelost. In der Regel wird der Verein mit „Esbjerg fB“ abgekürzt.

Der Verein, der unweit der deutschen Grenze beheimatet ist, hat in der vergangenen Saison den dänischen Pokal gewonnen und wurde in der Superliga Vierter. Nach sechs Spieltagen im akutellen Durchgang konnte man aus sechs Spielen drei Siege holen und verlor die anderen drei Begegnungen.

Die wohl größte Überraschung der noch jungen Spielzeit konnte man im Europa-League-Playoff landen. Dort wurde nämlich der letztjährige Tabellenfünfte der französischen Ligue 1, der AS Saint-Étienne, ausgeschaltet. Nach einem 4:3-Heimsieg konnte in Frankreich durch ein Eigentor der Gastgeber der Aufstieg fixiert werden. Definitiv eine große Überraschung!

Kategorien
FC Red Bull Salzburg
Christoph Lumetzberger

Christoph Lumetzberger ist Red Bull Salzburg Fan durch und durch. Tolle Spiele, schöne Tore und emotionale Momente mit seinem Lieblingsteam ziehen ihn immer wieder ins schönste Stadion Österreichs, die Red Bull Arena. Über diese Website: "SALZBURG12.at ist ein tolles Projekt hinter dem ich zu 100% stehe!"
3 Anzahl der Kommentare
  • Christoph Neumayer
    30 August 2013 at 15:45
    Leave a Reply

    Guter Artikel, schöne Übersicht der Gegner. Der einzige Fehler: Die Gladbacher sind immer noch die Fohlen, die Zebras hingegen sind die Duisburger 🙂

  • Marijan Kelava
    30 August 2013 at 16:52
    Leave a Reply

    Danke für den Überblick!

  • Christoph Lumetzberger
    30 August 2013 at 17:04
    Leave a Reply

    Klar, ich bin ein Depp. 😉
    Danke, wurde ausgebessert.

  • Deine Meinung zu diesem Beitrag?

    UNTERSTÜTZE UNS
    Mit einer Spende für unsere Webseite - egal in welcher Höhe - unterstützt ihr den Fortbestand der Seite! Vielen Dank vorab für eure Unterstützung!

    BUNDESLIGA

    Latest football scores live. Includes soccer fixtures, table & results.

    SUCHE
    WIR SIND PARTNER

    krebshilfe-salzburg

    WERBUNG

    Werbung: wettbasis.com

    hochzeitseinladungen.de
    MyCardShop - Karten, die Geschichte schreiben

    Hochzeitseinladungen und Anlasskarten vom Designer




    DATENSCHUTZ

    Diese Webseite ist durch ein Zertifikat gesichert. Sämtliche gesendete Daten sind mit bis zu 256 Bit per SSL verschlüsselt.

    Comodo Secured SSL

    Erfahrungen & Bewertungen zu SALZBURG12.at
    Blogheim.at Logo
    %d Bloggern gefällt das: