Gegen Rapid feiert man 10 Jahre Stadion in Kleßheim
Die Lesezeit für diesen Artikel beträgt ca. 2 Minuten
Red Bull Salzburg unterstützt Projekt „Hunger auf Kunst und Kultur“
Wir bitten dich um eine Bewertung

Red Bull Arena

Schöner Einstieg des FC Red Bull Salzburg in das Projekt „Hunger auf Kunst und Kultur“ in Salzburg! Der FC Red Bull Salzburg stellt bei jedem Heimspiel ein Kontingent von 50 Tickets kostenlos für Inhaber des „Kulturpasses“ zur Verfügung. Zu Gute kommt diese Aktion allen, die gerne am kulturellen Leben teilnehmen möchten, es sich aber nicht leisten können.

Dies betrifft Menschen die Mindestsicherung oder Mindestpension beziehen, Langzeit-Arbeitslose oder auch Asylwerber. Gegen Vorlage dieses Kulturpasses am Spieltag beim Ticket Info Point der Red Bull Arena erhält man die Eintrittskarte.

Anspruch auf einen Salzburger Kulturpass haben all jene, deren monatliches Haushaltseinkommen unter der Armutsgrenze liegt. Laut Berechnungen der Armutskonferenz sind mindestens 10% der Bevölkerung, rund 53.000 Personen im Bundesland Salzburg armutsgefährdet. Die Armutsgrenze beträgt aktuell für eine allein stehende Person € 1.066,-. Dieser Betrag errechnet sich aus dem Jahreszwölftel aller finanziellen Einkünfte.

Mit rund 1.600 Salzburgerinnen und Salzburgen, die aktuell einen Kulturpass besitzen und über 6.561 besuchten Kulturveranstaltungen im Jahr 2012 kann der Kulturpass ein sattes Plus an ausgegeben Pässen und besuchten Veranstaltungen verzeichnen. Die Kulturpässe werden von mehr als 60 sozialen Einrichtungen in Stadt & Land Salzburg
vergeben.

Diese 1.600 Kulturpass-Besitzerinnen haben im Vorjahr 6.561 Kulturveranstaltungen im Bundesland Salzburg besucht – eine prägnante Steigerung von 7% im Vergleich zum Vorjahr. Der errechnete Gegenwert der Karten, welche an Inhaber eines Kulturpasses ausgegeben wurden, stieg um satte 24% und betrug im Jahr 2012 beeindruckende €
70.000,23

Hier zeigt sich der hohe Anteil und das hohe gesellschaftspolitische Engagement der rund 60 Kulturstätten und Kulturinstitutionen, welche die Aktion in Salzburg mittragen. Die Aktion „Hunger auf Kunst & Kultur“ wird von Stadt (€ 7.000,-) und Land Salzburg (€ 5.000.-) unterstützt.

Weitere Informationen über das Projekt findet ihr auf dieser Webseite.

 

Alex Januschewsky

Alex Januschewsky wurde 1968 in Salzburg geboren und ist seit Mitte der 1970er Jahre Fan des Salzburger Spitzenfußballs – mit Leib, Herz und Seele. Er war Mitglied von heute nicht mehr existenten SV Austria Salzburg Fangruppierungen, ging aber den Weg der Fan-Neugründung im Jahr 2005 nicht mit. Seit 2010 ist er Herausgeber von SALZBURG12.at und zuständig für Neuigkeiten, Vorberichte sowie die Liveberichterstattung von den Spielen.

Tags:
Teile den Beitrag mit deinen Freunden:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2010 - 2018 SALZBURG12.at | Partner von mobilitynews.at

Log in with your credentials

Forgot your details?