Salzburg verspielt Sieg in Ried

Salzburg gibt nach Zwei-Tore-Führung Sieg im Innviertel noch aus der Hand....
Salzburg vergibt den Sieg
Salzburg vergibt den Sieg
Bitte bewerte diesen Beitrag
Kevin Kampl nahm heute wieder das Heft in die Hand / © GEPA

Kevin Kampl nahm heute wieder das Heft in die Hand / © GEPA

Nach einer Zwei-Tore-Führung vergibt Red Bull Salzburg in Ried den Sieg, spielt nur 2:2. Nach Toren von Alan und Mané treffen Reifeltshammer und Zulj für die Gastgeber. In der Schlussphase vergeben Stefan Hierländer und Georg Teigl den Matchball. Die Meisterschaft ist ebenfalls entschieden, die Austria tütete mit einem 4:0 gegen den SV Mattersburg den Meistertitel ein und kommt nun als Champion am Sonntag nach Salzburg.

Roger Schmidt hatte keinen Grund, an der Aufstellung vom letzten Spiel gegen den FC Wacker etwas zu ändern und so sah die erste Elf erneut wiefolgt aus:

Gustafsson
Schwegler – Sekagya – Rodnei – Ulmer
Kampl – Hierländer – Berisha – Mané
Soriano – Alan

„Favoriten-Schreck“ sickert durch

Noch bevor die Partie in Ried wirklich in Schwung kam, sickerte die Meldung von der frühen 2:0-Führung der Austria durch. Die letzten Über-Optimisten im Gästeblock erhielten gleich zu Beginn einen Dämpfer.

Die erste Halbchance der Partie hatte Alan, der von Berisha auf die Reise geschickt wurde. Ried-Schlussmann Gebauer konnte jedoch noch vor unserem Goalgetter der letzten Wochen klären. Eine weitere Chance ergab sich in der Anfangsphase für Jonny Soriano, der aus knapp 18 Metern zum Abschluss kam, den Ball jedoch über das Tor von Gebauer beförderte.

Die Salzburger hatten nach einer Ecke Glück. Der Ball flog in den Fünfer, wo etliche Salzburger und auch Rieder Beine sich um den Ball stritten, das Spielgerät jedoch aus der Gefahrenzone geschlagen werden konnte.

Topchance in Minute 23. Alan spielte für Soriano auf, der den Ball per Kopf ideal in den Laufweg von Berisha legte. Dieser scheiterte jedoch mit seinem Abschluss alleine vor Gebauer.

Salzburg trifft doppelt

Die Salzburger jubeln über die Führung / © GEPA

Die Salzburger jubeln über die Führung / © GEPA

Dafür fiel zwei Minuten später das Führungstor. Soriano brachte einen Freistoß zur Mitte, Alan hielt die Rübe hin und beförderte den Ball ins lange Eck. Gebauer war chancenlos.

Genauso wie sechs Minuten später. Die Kugel kam zur Mitte. Alan fuhr im Fünfer daran vorbei, nicht so Mané, der sich den Ball annehmen konnte und souverän abschloss. Der Schuss wurde von einem auf der Linie stehenden Rieder noch abgefälscht, wäre jedoch auch so hineingegangen. 0:2.

Auf der Gegenseite erzielte Thomas Reifeltshammer jedoch nur sechs Minuten später den Anschlusstreffer. Nach einem Corner flogen Rodnei und Sekagya am Ball vorbei, Reifeltshammer konnte einschießen.

Kurze Zeit später hatte Salzburg Riesenglück. Gartler kam nach einer Flanke an die Kugel, Gustafsson wehrte aus kurzer Distanz toll ab, den abspringenden Ball konnte Andi Ulmer in letzter Sekunde vor dem einschussbereiten Robert Zulj ins Aus befördern.

Kurz nach Wiederanpfiff hatten die Salzburger die nächste Gelegenheit. Kampl zog von der rechten Seite in die Mitte, chippte den Ball auf Jonny Soriano, der direkt abzog, allerdings nur das Außennetz zum Zittern brachte.

Ried drückt und gleicht aus

Wenig später fiel jedoch der Treffer für die Rieder, wenngleich auch eine gehörige Portion Verwirrung im Spiel war. Schreiner zog ab, dessen Schuss konnte Gustafsson parieren, der Nachschuss von Zulj ging jedoch ins Netz. Schiedsrichter Dintar gab den Treffer erst nach Rücksprache mit dem Linienrichter, der einen Innviertler zwar im Abseits, aber nicht im strafbaren Abseits sah.

Die erneute Führung hatte Valon Berisha am Fuß, der von Schwegler ideal bedient wurde, an der Sechzehnerlinie jedoch nicht die Nerven behielt und den Ball links am Tor vorbei setzte.

Ein Distanzschuss von Hadzic brachte Eddie Gustafsson nicht in Verlegenheit. Ganz anders der Versuch von Andi Ulmer auf der Gegenseite. Gebauer konnte den Ball nur abprallen lassen, Soriano wäre einschussbereit vor dem Ried-Tor gestanden, wurde jedoch zurecht wegen Abseits zurückgepfiffen.

Salzburg drückte jetzt auf den Sieg. Zuerst hätte Hierländer beinahe für die erneute Führung gesorgt, nach Freistoß von Jonny Soriano flog Hierländers Kopfball Millimeter an der linken Stange vorbei. Minuten später hätte der Spanier beinahe selbst per Freistoß getroffen, sein Schuss außen an der Mauer vorbei wurde zur Prüfung für Gebauer, der diese jedoch bestand.

Teigl verlor im Aufbauspiel die Kugel, über Rene Gartler kam diese zu Robert Zulj, der gefährlich zur Mitte auf den lauernden Hammerer flankte, dieser kam zum Glück knapp nicht mehr dran.

In der Schlussphase verzog zuerst Sadio Mané aus knapp 20 Metern ehe nach schönem Kampl-Solo und anschließender Flanke auf Georg Teigl dieser den Matchball vergab.

Zahlen, Daten, Fakten

Tipp3 Bundesliga, 35. Spieltag
SV Josko Ried – FC Red Bull Salzburg 2:2 (1:2)
Keine-Sorgen-Arena, 4.800 Zuschauer

Tore:
0:1 Alan (25.)
0:2 Mané (30.)
1:2 Reifeltshammer (36.)
2:2 Zulj (53.)

Für SALZBURG12 berichtete Christoph Lumetzberger aus Ried.

Kategorien
FC Red Bull Salzburg
Christoph Lumetzberger

Christoph Lumetzberger ist Red Bull Salzburg Fan durch und durch. Tolle Spiele, schöne Tore und emotionale Momente mit seinem Lieblingsteam ziehen ihn immer wieder ins schönste Stadion Österreichs, die Red Bull Arena. Über diese Website: "SALZBURG12.at ist ein tolles Projekt hinter dem ich zu 100% stehe!"
Kein Kommentar

Deine Meinung zu diesem Beitrag?

BUNDESLIGA
#MannschaftSpieleSUNTDP
1Rheindorf Altach201334+1142
2FC Red Bull Salzburg201244+2340
3SK Sturm Graz201235+1939
4Austria Wien201217+837
5Rapid Wien20767+927
6Admira Wacker207211-1623
7Wolfsberger AC206410-922
8SV Guntamatic Ried206212-1420
9St. Pölten204610-1518
10Mattersburg203512-1614
KOMMENDE SPIELE
Samstag, 11. Februar 2017
Admira Wacker16:00Rheindorf Altach
Wolfsberger AC18:30SV Guntamatic Ried
Mattersburg18:30SK Sturm Graz
FC Red Bull Salzburg18:30St. Pölten
Sonntag, 12. Februar 2017
Austria Wien16:30Rapid Wien
ERSTE LIGA
#MannschaftSpieleSUNTDP
1LASK Linz201244+1740
2Liefering201073+1537
3Austria Lustenau201064+1236
4Kapfenberger SV20938+030
5Wacker Innsbruck20776+128
6Wiener Neustadt20839-627
7Wattens20587-1023
8Horn205411-819
9Floridsdorfer AC204511-917
10Blau-Weiß Linz20299-1215
KOMMENDE SPIELE
Freitag, 24. Februar 2017
Blau-Weiß Linz18:30Wiener Neustadt
Floridsdorfer AC18:30Austria Lustenau
Horn18:30Kapfenberger SV
Wacker Innsbruck18:30Wattens
Liefering20:30LASK Linz
WERBUNG
Werbung: wettbasis.com
WIR SIND PARTNER
Krebshilfe-Salzburg


sporticos.com
Erfahrungen & Bewertungen zu SALZBURG12.at