DERBY-SIEG!

Der FC Liefering schlägt den Konkurrenten aus Maxglan mit 1:0....
Fc Liefering vs SV Austria Salzburg
Bitte bewerte diesen Beitrag

Fc Liefering vs SV Austria Salzburg

Gestern fiel schon die erste Entscheidung, die den möglichen Auf- bzw Nicht-Aufstieg der beiden Mannschaften betrifft: Die Lizenzausgabe.

Der FC Liefering hat sie, unsere Nachbarn aus Maxglan hätten sie gerne. Doch heute geht es um den rein sportlichen Aspekt zwischen den beiden Mannschaften. Der FC Liefering liegt vor dem Spiel mit 2 Punkten vor der Austria und hat somit gute Chancen, diesen weiter auszubauen. Die SV Austria Salzburg hingegen hat die Möglichkeit die Tabellenführung zu übernehmen. Dies sind also die besten Voraussetzungen für ein spannendes Salzburger Derby.

Die Aufstellungen:

FC Liefering                                                              SV Austria Salzburg

Dähne                                                                         Ebner

Lainer                                                                         Strauss

Aufhauser                                                                  Reifeltshammer

Schrott                                                                       Rajic

Mair                                                                            Onisiwo

Adjei                                                                           Zia

Coric                                                                          Öttl

Völkl                                                                           Perlak

Savic                                                                          Hirsch

Djuric                                                                         Mayer

Aschauer                                                                   Vujic

 

Ersatzspieler

Schierl                                                                        Mitterhofer

Deovedan                                                                  Jukic

Konrad                                                                       Hübl

Krenn                                                                         Simic

Ramalho                                                                    Ismaili

Drohender Spielabbruch

Der FC Liefering beginnt mit dem Anstoß unter Pfiffen von der Austria-Seite. Doch nach nicht nur einer halben Minute wird das Spiel das erste Mal kurz unterbrochen, da Fans aus Maxglan weiß-violette Rauchkörper auf das Spielfeld geworfen haben.  Bei einem weiteren solchen Vorfall droht der Schiedsrichter mit einem Spielabbruch.

Beide Mannschaften zeigen von Anfang viel Einsatz und schenken sich gegenseitig nichts. Nach 7 Minuten beginnt die Austria Druck aufzubauen und kommt mit guten Chancen vor das Tor von Thomas Dähne, doch dieser kann eine Flanke kurz außerhalb vom 16er ohne Probleme mit der Faust klären.

Die erste kleine Chance für den FC Liefering ergibt sich aus einem Freistoß, knapp vor dem Strafraum, doch die violette Mauer kann blocken.
Das war auch schon das Ende der Aggressivität der ersten Minuten: Nach nur einer Viertelstunde flacht das Spiel etwas ab.

 

In dieser Phase des Spiels entstehen die spannendsten Momente durch Standardsituationen:
Ein Freistoß für die Austria, nach einem nicht harmlosen Foul von Felix Adjei, führt jedoch zu nichts und wird  im Strafraum durch die Lieferinger Verteidigung entschärft (17’). Gefährlicher hingegen erfolgt der Eckball von Josip Coric, welcher durch René Aufhauser direkt vor das Tor von Stefan Ebner fällt, doch dort im Gerangel bei der Verteidigung der SV Austria Salzburg landet (18’).

Der FC Liefering kommt immer wieder über die Außenbahnen zu Chancen. So kann Alexander Aschauer den Ball im 16er erobern, doch scheitert an der Hereingabe zum freistehende Mair am Elfmeterpunkt. Die Austria hingegen agiert meist durch die Mitte über Marko Vujic, aber auch er schafft den Weg durch die gutstehende Verteidigung nicht.

Die gefährlichste Situation

… erfolgt durch die SV Austria Salzburg in der 38. Minute: Hirsch kommt über die rechte Seite, bringt den Ball halb-hoch zur Mitte, wo Vujic wartet, doch dieser vergibt aus nicht einmal 5 Metern.

Den Nachschlag liefert die Heimmannschaft nur 2 Minuten später durch Aschauer, welcher den hohen Ball im Strafraum annimmt und aus der Drehung direkt den auf das Tor zielt, aber nur den Torhüter trifft (41’).

Am Ende der ersten Hälfte baut der FC Liefering Druck auf und kommt fast minütlich zur Torchancen:
Aschauer und Djuric scheitern an Stefan Ebner und Savic am Pfosten (43’).

Fazit der ersten Halbzeit

Zu Beginn kam die Austria durchaus zu guten Chancen, ehe dem Spiel die Aggressivität genommen wurde. In den letzten Minuten legte der FC Liefering nach und hatte mehrmals die Möglichkeit zur Führung. Bisher scheint ein Unentschieden nicht ungerecht.

Knalleffekt zu Beginn der 2. Hälfte!

… aber leider nur durch den Pyrotechnik-Einsatz der SV Austria Salzburg-„Fans“. Doch auch das Spiel beginnt nicht harmlos, denn die 2. Hälfte startet so, wie die 1. endete: mit Pushing der Lieferinger Richtung Austria-Tor.

Die Maxglaner scheinen nach einigen Minuten wieder erwacht zu sein und kommen ebenfalls zu guten Möglichkeiten, aber auch diese sind vor dem Tor zu harmlos.

Gefährlicher war die Aktion von Abwehrspieler Fabio Strauß, der einen flachen Ball von Stefan Savic fast in das eigene Tor lenkt.

Josip Coric ist nicht gerade zu beneiden:
Ein Eckball für den FC Liefering ist kaum auszuführen, denn der vom Fan-Sektor der Austria umgebene Eckpunkt wird von zahlreichen Bechern und anderen Gegenständen beworfen. Diese nicht gerade spielfördernde Aktion zwingt Schiedsrichter Vitzkotter zu einer weiteren Unterbrechung des Spiels (63’).

Der Kapitän macht’s!

Werden die Lieferinger bei einem Eckball mal nicht gerade beworfen, sieht die Sache schon ganz anders aus:

In der 66. Minute kommt der FC Liefering wieder zu einer Ecke, diesmal von der anderen, ungefährlichen Seite. Der Ball kommt hoch zur Mitte und René Aufhauser bezwingt mit Köpfchen den Torhüter der Austria.

Durch dieses Tor wird die Stimmung in der Red Bull-Arena hitziger und das nicht nur auf den Rängen. Die Austria-Spieler gehen nun viel härter in die Zweikämpfe.

Aber auch die Lieferinger wollen sofort nachlegen: Savic schiebt, nach tollem Zuspiel von Coric die Kugel aus spitzem Winkel an Torhüter Ebner vorbei, doch Schuss ist zu schwach, sodass der Ball von der Verteidigung nach gestoppt werden kann (70’).

Die Austria kommt kaum noch zu zwingenden Chancen und lässt sich weiter zurückfallen, dadurch ist der FC Liefering die spielbestimmende Mannschaft. Aufhauser und Co wollen die Führung ausbauen und sich nicht auf der Führung ausruhen.
Doch die spielerisch gut herausgespielten Chancen werden vor dem Tor leichtfertig vergeben und somit bleibt es auch beim 1:0 für den FC Liefering.

Das Spiel ist aus, aber noch nicht vorbei

Die Niederlage im Derby führt nach dem Abpfiff zu Ausschreitungen  im Austria-Sektor (als hätte es davon nicht schon genug während des Spiels gegeben), der sogar dazu führt, dass einige Ordner und Fotographen von der Tribüne flüchten und sich in Sicherheit bringen.

Gewinner dieser Woche…

ist ohne Zweifel der FC Liefering. Neben der Lizenzerteilung konnte auch die Führung in der Regionallia West auf 5 Punkte ausgebaut werden. Somit sind wohl die besten Voraussetzungen für den Blick Richtung Aufstieg gegeben. Doch darf nicht vergessen werden, dass das Ziel noch lange nicht erreicht ist.

Regionalliga West, 29. Spieltag 


FC Liefering – SV Austria Salzburg 1:0 (0:0) 


Red Bull-Arena, 9.620 Zuschauer, SR Vitzkotter

 

Torfolge: 


1:0 Aufhauser (66’)

Kategorien
FC Liefering
Marc Waschnig-Theuermann

Marc Waschnig-Theuermann befasst sich schon seit seiner Kindheit mit der schönsten Nebensache der Welt; sowohl aktiv mit Freunden als auch passiv in der Red Bull Arena. Der Jurist hat das Gewinnspiel "Journalist für einen Tag" gewonnen und schreibt seitdem für SALZBURG12.at. @salzburg12at folgen
Kein Kommentar

Deine Meinung zu diesem Beitrag?

SUCHE
BUNDESLIGA
#MannschaftSpieleSUNTDP
1Rheindorf Altach201334+1142
2FC Red Bull Salzburg201244+2340
3SK Sturm Graz201235+1939
4Austria Wien201217+837
5Rapid Wien20767+927
6Admira Wacker207211-1623
7Wolfsberger AC206410-922
8SV Guntamatic Ried206212-1420
9St. Pölten204610-1518
10Mattersburg203512-1614
KOMMENDE SPIELE
Samstag, 11. Februar 2017
Admira Wacker16:00Rheindorf Altach
Wolfsberger AC18:30SV Guntamatic Ried
Mattersburg18:30SK Sturm Graz
FC Red Bull Salzburg18:30St. Pölten
Sonntag, 12. Februar 2017
Austria Wien16:30Rapid Wien
ERSTE LIGA
#MannschaftSpieleSUNTDP
1LASK Linz201244+1740
2Liefering201073+1537
3Austria Lustenau201064+1236
4Kapfenberger SV20938+030
5Wacker Innsbruck20776+128
6Wiener Neustadt20839-627
7Wattens20587-1023
8Horn205411-819
9Floridsdorfer AC204511-917
10Blau-Weiß Linz20299-1215
KOMMENDE SPIELE
Freitag, 24. Februar 2017
Blau-Weiß Linz18:30Wiener Neustadt
Floridsdorfer AC18:30Austria Lustenau
Horn18:30Kapfenberger SV
Wacker Innsbruck18:30Wattens
Liefering20:30LASK Linz
WERBUNG
Werbung: wettbasis.com
WIR SIND PARTNER
Krebshilfe-Salzburg


sporticos.com
Erfahrungen & Bewertungen zu SALZBURG12.at