Salzburg zerlegt den WAC

Red Bull Salzburg feierte ein Schützenfest gegen den Aufsteiger aus Kärnten...
Alan netzt zum 2:1 ein / © GEPA
Alan netzt zum 2:1 ein / © GEPA
Salzburg zerlegt den WAC
Bitte bewerte diesen Beitrag
Alan erzielte einen Tripplepack / © GEPA

Alan erzielte einen Tripplepack / © GEPA

Red Bull Salzburg feierte einen Kantersieg gegen den Aufsteiger aus Wolfsberg, netzte sechsmal ein und schraubte auch gewaltig am Torverhältnis. Der Spielbericht eines rundum gelungenen Heimspiels. 

Roger Schmidt setzte in der Startaufstellung im Sturm auf Alan, da Jonny Soriano zu Spielbeginn noch im Kreissaal verweilte und auf die Geburt seines dritten Kindes wartete. Weiters musste Mané noch sein zweites Spiel Sperre absitzen. Die Startelf:

Walke
Schwegler – Rodnei – Sekagya – Svento
Ilsanker
Kampl – Hierländer – Berisha – Nielsen
Alan

Schiri gibt reguläres Tor nicht

Der Ball in der vierten Spielminute bereits im WAC-Tor, nach einer Flanke köpfelt Sekagya den Ball vors Tor, wo ein Wolfsberger diesen ins eigene Gehäuse beförderte. Schiri Schüttengruber pfiff die Aktion ab, nicht nur zum Unverständnis der Mannen am Spielfeld. Der Aktion ging weder eine Abseitsstellung noch ein Foul voraus.

Auf der Gegenseite konnte zuerst Sekagya einen Lapsus von Nielsen ausbessern, ehe der Ball am linken Flügel bei Jacobo landete. Dieser konnte zur Mitte flanken, wo sich De Paula von seinem Bewacher weggestohlen hatte und zur Gästeführung einköpfelte.

Die Führung sollte jedoch nur sieben Minuten währen. Kampl flankte von rechts zur Mitte, wo Alan den Ball mit der Brust über die Linie drückte. Alan, zuletzt nach Knieschmerzen nicht im Kader, sollte heute nicht zum letzten Mal eingenetzt haben.

Ausschluss und Elfmeter

Alan netzt zum 2:1 ein / © GEPA

Alan netzt zum 2:1 ein / © GEPA

In Minute 32 eine spielentscheidende Aktion. Hüttenbrenner holte Alan von den Beinen, Schüttengruber zeigte auf den Punkt und dem WAC-Verteidiger die rote Karte. Alan trat zum Elfmeter an und verwandelte sicher. Damit war die Partie nach nur einer halben Stunde bereits gedreht.

Die Führung hielt wiederum jedoch nur bis zum nächsten WAC-Eckball. Diesen beförderte Roland Putsche zum 2:2 in die Maschen. Walke konnte aus kurzer Distanz nicht mehr entscheidend abwehren.

Zur Pause wechselte Roger Schmidt den mittlerweile im Stadion angekommenen Jonatan Soriano ein – was sich als warer Glücksgriff entpuppen sollte. Es dauerte genau fünf Minuten, bis der Joker stach. Soriano wurde im Sechzehner wunderbar bedient und lupfte die Kugel mustergültig über WAC-Goalie Dobnik ins lange Eck – Salzburg wieder vorne! Und dabei sollte es auch bleiben.

Zwei Minuten später hatte Soriano das 4:2 am Kopf, nach Flanke von Kampl konnte Dobnik auf der Linie abwehren. Jedoch nicht in der 59. Minute. Kampl führte den Ball perfekt, legte rechts raus auf Berisha. Der Norweger bediente Alan per Stanglpass ideal, unser Brasilianer musste nur noch den Fuß hinhalten und erzielte seinen Tripplepack.

Berisha kam im Sechzehner zum Schuss, dieser wurde jedoch geblockt. Auch Stefan Hierländer hätte sich beinahe in die Schützenliste eingetragen, sein Versuch landete jedoch am Lattenkreuz. Svento verzog aus spitzem Winkel ebenfalls.

Das Spiel wird zum Schützenfest

Jonny Soriano sorgte ebenfalls für drei Treffer / © GEPA

Jonny Soriano sorgte ebenfalls für drei Treffer / © GEPA

Nach einer Ecke von Svento war erneut Soriano zur Stelle und setzte einen platzierten Kopfball. Der Ball ging in die lange Ecke, Dobnik war ohne Chance.

Kevin Kampl lud die gesamte WAC-Verteidigung zum Tanz ein, steckte traumhaft für Soriano durch, dieser netzte erneut eiskalt ein und stellte auf 6:2! Das halbe Dutzend war voll!

Dies war schließlich auch der Endstand. Ganz großes Kompliment der Mannschaft zu einer tollen Leistung. Nach dem egalisierten Rückstand spielte man sich in einen Rausch, der sich für unseren „Doppelsturm“ mit jeweils drei Treffern zu Buche schlug.

Einen Mann des Spiels zu küren ist bei einer solch kollektiv starken Leistung schwer, jedoch war Kevin Kampl wieder mal der Motor im Spiel und drückte diesem erneut seinen Stempel auf, was sich in der Statistik durch drei Assists zu Buche schlägt.

Kampfansage

Fränky Schiemer ließ sich nach Spielende nicht lumpen und skandierte vor der Süd „Wir wollen die Meisterschaft“. Man kann dem nur beipflichten, bei einer solchen Leistung ist alles möglich, auch wenn man’s nicht in der eigenen Hand hat. Die Austria muss morgen gegen den SK Rapid antreten, wo wohl der gesamte Salzburg-Anhang für 90 Minuten ausnahmsweise zu den Hütteldorfern halten wird.

Wenn man so konsequent weiterspielt, kommt der Rest von ganz allein. Noch heuer, oder spätestens ab Sommer.

Zahlen, Daten, Fakten

Tipp3 Bundesliga, 30. Spieltag
FC Red Bull Salzburg – Wolfsberger AC 6:2 (2:2)
Red Bull Arena, 5.870 Zuschauer, SR: Schüttengruber

Tore:
0:1 De Paula (10.)
1:1 Alan (17.)
2:1 Alan (33./Elfmeter)
2:2 Putsche (37.)
3:2 Soriano (50.)
4:2 Alan (58.)
5:2 Soriano (76.)
6:2 Soriano (87.)

Aus Salzburg berichteten Alex Januschewsky und Christoph Lumetzberger.

Kategorien
FC Red Bull Salzburg
Christoph Lumetzberger

Christoph Lumetzberger ist Red Bull Salzburg Fan durch und durch. Tolle Spiele, schöne Tore und emotionale Momente mit seinem Lieblingsteam ziehen ihn immer wieder ins schönste Stadion Österreichs, die Red Bull Arena. Über diese Website: "SALZBURG12.at ist ein tolles Projekt hinter dem ich zu 100% stehe!"
Ein Kommentar
  • ROUND UP der 30. Runde der tipp3 Bundesliga › SALZBURG12.at
    22 April 2013 at 9:30
    Leave a Reply

    […] mit zwei Triplepacks in der Red Bull Arena. Doch Anfangs sah es gar nicht danach aus. De Paula brachte die Kärntner […]

  • Deine Meinung zu diesem Beitrag?

    UNTERSTÜTZE UNS
    Mit einer Spende für unsere Webseite - egal in welcher Höhe - unterstützt ihr den Fortbestand der Seite! Vielen Dank vorab für eure Unterstützung!

    BUNDESLIGA

    Latest football scores live. Includes soccer fixtures, table & results.

    SUCHE
    WIR SIND PARTNER

    krebshilfe-salzburg

    WERBUNG

    Werbung: wettbasis.com

    hochzeitseinladungen.de
    MyCardShop - Karten, die Geschichte schreiben

    Hochzeitseinladungen und Anlasskarten vom Designer




    DATENSCHUTZ

    Diese Webseite ist durch ein Zertifikat gesichert. Sämtliche gesendete Daten sind mit bis zu 256 Bit per SSL verschlüsselt.

    Comodo Secured SSL

    Erfahrungen & Bewertungen zu SALZBURG12.at
    Blogheim.at Logo
    %d Bloggern gefällt das: