ROUND UP zur 28. Runde der tipp3-Bundesliga

Was für eine Runde! Hier alle Spiele im Überblick....
Bundesliga Round Up
Das wöchentliche Bundesliga Round Up von salzburg12.at
Bitte bewerte diesen Beitrag

tipp3-Bundesliga powered by T-Mobile

Die Wiener Vereine straucheln, Salzburg demontiert Sturm. Die 28. Runde hatte es in sich!

FC Wacker Innsbruck

 

SK Rapid Wien

Wacker Innsbruck – 1:1 – SK Rapid Wien

Halbzeit 0:0 – Tore: Boyd, Perstaller
5.600 Zuschauer, Schiedsrichter Muckenhammer
Gelbe Karten: Schütz, Svejnoha bzw. Kulovits, Boyd, Schimpelsberger
 Rote Karte: Kofler, Gelb-Rot: Hauser

Rapid hat das Siegen verlernt. Obwohl Rapid durchaus seine Chancen hatte, konnten die Hütteldorfer wieder nicht voll anschreiben. Innsbruck war ab der 24. Minute nur mehr zu 10. am Platz, nachdem Kofler gegen Alar die Notbremse zog. Das Überzahlspiel konnte Rapid allerdings erst in der 66. Minute nutzen. Boyd brachte die Gäste in Führung. Das Spiel schien sicher an die Wiener zu gehen, zumal die Innsbrucker auch noch Hauser in der 73. Minute vom Platz gestellt wurde. Innsbruck-Coach Kirchler folgte wenige Minuten später – wegen Kritik landete er auf der Tribüne. Doch Innsbruck steckte nicht auf, Ein Kopfball von Wallner wurde abgewehert, der Ball landete direkt vor Perstaller, der den Tirolern damit einen wichtigen Punkt besorgte. Rapid vergibt die Führung gegen eine Mannschaft mit 9 Leuten und steckt weiterhin tief in der Krise!

 

FK Austria Wien

 

WAC

FK Austria Wien – 0:4 – RZ Pellets WAC

Halbzeit 0:2 – Tore: Jacobo (2x), Kerhe, Topkagic
10.145 Zuschauer, Schiedsrichter Prammer
Keine bzw. Polverino, Kerhe, Thonhofer
 

Nach 18 Runde die erste Niederlage für den Tabellenführer – und dann gleich eine saftige Klatsche durch den Aufsteiger! Jede Unachtsamkeit der Wiener wurde von den Kärntnern in Zählbares verwandelt. Austria Wien war bei diesem Spiel ideen- und machtlos gegen die stark aufspielenden Kärntner. Jacobo netzte schon in der 2. Minute ein, in der 19. Minute war es Kerhe, der für die 0:2 Führung sorgte. Auch in der 2. Hälfte sah man zuviele Fehler in der Verteidigung der Wiener und zu harmlose Aktionen im Sturm. Ganz anders beim WAC. Jacobo erhöhte in der 63. Minute auf 0:3 und Topkagic gab den Veilen in der 88. Minute den Todesstoß. Kommt jetzt der Einbruch der Austria?

SV Ried

 

FC Admira Wacker

SV Ried – 4:1 – Admira Wacker

Halbzeit 2:0 – Tore: Meilinger, Tito (ET), Zulj (2x), Schwab
4.300 Zuschauer, Schiedsrichter Harkam
Gelbe Karten: Gartler, Hammerer bzw. Plassnegger, Toth, Palla, Ouedraogo, Auer
 Rote Karte: Walch

Die Admira bleibt der Lieblingsgegner der Rieder. Bis auf die Schlußphase, waren die Hausherren dominierend. Der Salzburger Meilinger schoss die Hausherren schon in der 3. Minute in Führung. Unglückliches Eigentor durch Tito in der 26. Minute. Der Admira-Kicker versenkte einen Meilinger-Pass in den eigenen Maschen. Ein Doppelpack von Zulj (50. und 55. Minute) machte dann für die Hausherren alles klar. In der Schlußphase wirkten die Rieder allerdings unkonzentriert und kamen durchaus zu Chancen. Walche wurde 15. Minuten vor Abpfiff wegen Torraub vom Platz gestellt, Schwab verkürzte per Foul-Elfmeter. Alle anderen Bemühungen der Admiraner scheiterten am Ried-Goalie.

SC Wiener Neustadt

 

SV Mattersburg

SC Wiener Neustadt – 0:0 – SV Mattersburg

Halbzeit 0:0 – Tore: niemand
2.100 Zuschauer, Schiedsrichter Krassnitzer
Gelbe Karten: Rauter, Offenbacher bzw. Gartner, Höller
Gelb-Rot: Mravac 

Punkteteilung im Abstiegskampf. Obwohl Mattersburg nach einer Gelb-Roten Karte ab der 29. Minute nur mehr zu 10. am Platz stand, entführten die Burgenländer bei der Pfeifenberger-Elf einen Punkt. Heim Pfeifenberger durfte in der 1. Hälfte nicht zufrieden mit seiner Elf sein. Insgesamt fehlte den Neustädtern die Entschlossenheit. Mattersburg hingegen darf mit dem Punkt zufrieden sein und hätte in der 46. Minute sogar in Führung gehen können, als eine Flanke von Farkas – ungewollt – fast im Kreuzeck landete. Trainer Franz Lederer kann dennoch mit dem Punkt zufrieden sein – nach 3 Spielen wieder ein Punkt für die Mattersbruger.

FC Red Bull Salzburg

 

SK Sturm Graz

Red Bull Salzburg – 3:0 – SK Sturm Graz

Halbzeit 0:0 – Tore: Soriano (2x), Mané
7.670 Zuschauer, Schiedsrichter Lechner
Gelbe Karten: Ilsanker, Kampl, Rodnei bzw. Säumel, Kainz
 

Seit 2002 gabs für Sturm in der Mozartstadt keinen Blumentopf zu gewinnen – so auch dieses Mal nicht. Die roger Schmidt Elf spielte befreit auf, Sturm war de facto „nicht vorhanden“. Und trotzdem dauerte es bis zur 51. Minute bis das Salzburger Publikum durch Soriano erlöst wurde. Dafür scorte der Spanier aber gleich zweimal. In der 77. Minute erkämpfte er sich den Ball im 5er und überhob den Grazer Goalie. Den Schlußpunkt der flotten und kurzweiligen Partie setzte Sadio Mané, der eine Kampl Vorlage mit einem sehenswerten Heber abschloss. 15:0 Torschüsse (Sturm: 0) und 60% Ballbesitz sprechen eine deutliche Sprache! Salzburg hat wieder einen Verletzten mehr im Kader – Fränkie Schiemer erlitt bei einem Zweikampf ein Cut, welches mit 4 Stichen genäht werden musste. Mit Verdacht auf Gehirnerschütterung gings für die Nr. 15 ins Krankenhaus. 

Nach der 28. Runde ergibt sich folgende Tabellensituation:

[standings league_id=1 template=extend logo=true]
Kategorien
FC Red Bull Salzburg
Alex Januschewsky

Alex Januschewsky wurde 1968 in Salzburg geboren und ist seit Mitte der 1970er Jahre Fan des Salzburger Spitzenfußballs - mit Leib, Herz und Seele. Er war Mitglied von heute nicht mehr existenten SV Austria Salzburg Fangruppierungen, ging aber den Weg der Fan-Neugründung im Jahr 2005 nicht mit. Seit 2010 ist er Herausgeber von SALZBURG12.at und zuständig für Neuigkeiten, Vorberichte sowie die Liveberichterstattung von den Spielen. Ebenso ist er Mitglied von Sports Media Austria, der Vereinigung österreichischer Sportjournalisten.
Kein Kommentar

Deine Meinung zu diesem Beitrag?

SUCHE
BUNDESLIGA
#MannschaftSpieleSUNTDP
1Rheindorf Altach201334+1142
2FC Red Bull Salzburg201244+2340
3SK Sturm Graz201235+1939
4Austria Wien201217+837
5Rapid Wien20767+927
6Admira Wacker207211-1623
7Wolfsberger AC206410-922
8SV Guntamatic Ried206212-1420
9St. Pölten204610-1518
10Mattersburg203512-1614
KOMMENDE SPIELE
Samstag, 11. Februar 2017
Admira Wacker16:00Rheindorf Altach
Wolfsberger AC18:30SV Guntamatic Ried
Mattersburg18:30SK Sturm Graz
FC Red Bull Salzburg18:30St. Pölten
Sonntag, 12. Februar 2017
Austria Wien16:30Rapid Wien
ERSTE LIGA
#MannschaftSpieleSUNTDP
1LASK Linz201244+1740
2Liefering201073+1537
3Austria Lustenau201064+1236
4Kapfenberger SV20938+030
5Wacker Innsbruck20776+128
6Wiener Neustadt20839-627
7Wattens20587-1023
8Horn205411-819
9Floridsdorfer AC204511-917
10Blau-Weiß Linz20299-1215
KOMMENDE SPIELE
Freitag, 24. Februar 2017
Blau-Weiß Linz18:30Wiener Neustadt
Floridsdorfer AC18:30Austria Lustenau
Horn18:30Kapfenberger SV
Wacker Innsbruck18:30Wattens
Liefering20:30LASK Linz
WERBUNG
Werbung: wettbasis.com
WIR SIND PARTNER
Krebshilfe-Salzburg


sporticos.com
Erfahrungen & Bewertungen zu SALZBURG12.at