FC Liefering
Die Lesezeit für diesen Artikel beträgt ca. 2 Minuten
FC Liefering erhält Lizenz im ersten Anlauf
Wir bitten dich um eine Bewertung

Sieg FC Liefering

Die Lizenzvergabe für den Profifußball ging heute über die Bühne. 18 von 24 Vereinen erhielten heute die Lizenz – darunter auch der FC Liefering.

tipp3-Bundesliga

In der tipp3-Bundesliga wurde folgenden Vereinen die Lizenz erteilt:
FC Red Bull Salzburg, SK Rapid Wien, FK Austria Wien, SK Puntigamer Sturm Graz, SV Josko Ried, SV Mattersburg, SC Wr. Neustadt und RZ Pellets WAC

Keine Lizenz erhielten:
FC Admira Wacker Mödling und FC Wacker Innsbruck

„Heute für Morgen“ Erste Liga

Lizenz erteilt:
Cashpoint SCR Altach, SC Austria Lustenau, SKN St. Pölten (finanzielle Auflage aus Vorjahr: quartalsm. Reorganisationsprüferberichterstattung), SV Scholz Grödig, KSV 1919, SV Horn und Blau-Weiß Linz

Keine Lizenz:
TSV Hartberg und First Vienna FC 1894 (+ Geldstrafe iHv € 15.000,- in Folge Verstoß gegen Lizenzbestimmung 4.4.1.3)

Regionalligen

Lizenz erteilt (über etwaige Auflage wird erst nach Feststehen des Aufstiegs entschieden):
SC/ESV Parndorf, FC Pasching und der FC Liefering

Keine Lizenz hingegen für:
LASK Linz und SV Austria Salzburg

Trotz des massiven Mediendrucks durch diverse Zeitungen und Onlineportale hat sich die Bundesliga nicht beeindrucken lassen und dem FC Liefering (und auch dem FC Pasching, der ebenso im Kreuzfeuer stand) die Lizenz erteilt.

Stimmen

Bundesliga-Vorstand Georg Pangl:

„Nach dem Rekordergebnis aus dem Vorjahr (19 von 20 Erteilungen) ließen die medialen Berichterstattungen der jüngsten Vergangenheit rund um einzelne Klubs bereits Schwierigkeiten in einzelnen Fällen vermuten. Nichtsdestotrotz handelt es sich auf Grund der Neuerungsmöglichkeiten im Rahmen des Protestes um einen (Zwischen-) Status – nachhaltige Schlussfolgerungen sind demnach erst im Mai möglich. Es ist davon auszugehen, dass die verbleibenden Lizenzbewerber die Möglichkeit des Protestes wahrnehmen, um in zweiter Instanz die Chance der Lizenzerteilung und Teilnahme am Bundesliga-Spielbetrieb 2013/14 zu wahren. Jene Klubs, die bereits nun die Lizenz erhielten, können ihre Planungen für die nächste Saison fortsetzen – dabei sollte nicht vergessen werden, dass damit in einzelnen Fällen temporäre Herausforderungen nicht ausgeschlossen werden können. Die Lizenz ist keine Fortbestandsgarantie, sondern verlangt ein wirtschaftlich-verantwortungsvolles Tun und Handeln auf Basis der vom Klub selbst erstellten und geprüften Planunterlagen. Nur eine ordnungsgemäße Finanzgebarung ist die Basis hierfür.“

Alex Januschewsky

Alex Januschewsky wurde 1968 in Salzburg geboren und ist seit Mitte der 1970er Jahre Fan des Salzburger Spitzenfußballs – mit Leib, Herz und Seele. Er war Mitglied von heute nicht mehr existenten SV Austria Salzburg Fangruppierungen, ging aber den Weg der Fan-Neugründung im Jahr 2005 nicht mit. Seit 2010 ist er Herausgeber von SALZBURG12.at und zuständig für Neuigkeiten, Vorberichte sowie die Liveberichterstattung von den Spielen.

Tags:
Teile den Beitrag mit deinen Freunden:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 Comment
  1. Alex Januschewsky 5 Jahren ago

    Gratulation an Liefering, Pasching und natürlich RB Salzburg!

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2010 - 2018 SALZBURG12.at

Log in with your credentials

Forgot your details?