Was wurde aus… Gerhard Tremmel?

SALZBURG12.at hat sich wieder auf die Suche nach ehemaligen Spielern begeben. Heute unser Ex-Keeper Gerhard Tremmel....
Gerhard Tremmel
Bitte bewerte diesen Beitrag

Gerhard Tremmel

Swansea City, ein walisischer Klub in der Premier League sorgte in dieser Saison schon für viel Aufsehen. Der Verein steht an 8. Stelle in der Tabelle und damit sogar vor West Ham, Stoke City & Liverpool.

Am 27.10. 2012 im Spiel gegen Manchester City beim Stand von 1:0 für die Citizens muss der Stammtorhüter der walisischen Gastmannschaft, wegen Leistenproblemen ausgewechselt werden. Für ihn kommt mit der 25 Gerhard Tremmel! Ja, diesen Spieler kennen wir, hat er doch eine Saison für Red Bull Salzburg gespielt, nachdem Kapitän Eddie Gustafsson nach dem brutalen Foul von Lukas Kragl für lange Zeit ausfiel.

Gerhard Tremmel sprang für Gustafsson ein

Gerhard Tremmel sprang für Gustafsson ein

Die Saison 2010/11 verlief eher enttäuschend. Der Meistertitel konnte nicht verteidigt werden, im Cup schied man bereits in der 2. Runde gegen BW Linz aus und in der Europa League konnte man auch nicht überzeugen (Gruppenletzter mit 2 Punkten). Trotz alle dem konnte Gerhard Tremmel nach kleinen Startschwierigkeiten überzeugen. In der Herbstsaison erhielt er nur 13 Gegentreffer und war damit der beste Torhüter der Saison. Er zeichnete sich vor allem durch seine sehr guten Reflexe aus, aber auch durch seine Präsenz, mit welcher er die oft schwächelnde Abwehr zurechtwies. Dies waren auch die Gründe, weshalb sich der zu dieser Zeit ebenfalls neuverpflichtete und heutige Stammkeeper Alexander Walke nicht durchsetzen konnte und nach Deutschland verliehen wurde.

Dem gebürtigen Münchener wurde seitens der Salzburger angeboten einen 3 Jahres-Vertrag zu unterzeichnen, doch war ihm klar, dass die Nummer 1 bald zurückkehren wird und sie Situation dadurch für beide sehr unangenehm werden könnte (der Grund lag darin, dass Eddie der Publikumsliebling blieb einerseits, Gerhard Tremmel jedoch eine gute Saison spielte andererseits).

Nach seinem Abgang bei Red Bull Salzburg nach nur einem Jahr verschlug es ihn zum Premier League-Aufsteiger Swansea City.
Wobei bei diesem Wechsel viel Glück im Spiel war: Es ist nicht einfach ohne gewisse Kontakte auf der Insel in den höheren Ligen Fußball zu spielen. Dieser „gewisse Kontakt“ war der Jugend-Torwart-Koordinator von Red Bull Salzburg, der gebürtig aus Swansea kommt und auch schon für diesen Verein tätig war.

Ein weiterer großer Zufall war, dass im Sommer 2011 Swansea ein Trainingslager in der Nähe von Salzburg abhielt. Zu diesem Zeitpunkt war der Klub aus Wales auf der Suche nach einem neuen Torhüter.

Natürlich führte eines zum anderen und Gerhard Tremmel erhielt die Chance mitzutrainieren und wurde von Trainer Brendan Rodgers, nach seinem ersten Testspiel gegen Celtic  eingeladen mit nach Wales zu fliegen. Somit Saß der Keeper am nächsten Tag im Mannschaftsbus (und nach eigenen Angaben neben ein Paar Alkoholleichen – die Mentalität auf der Insel soll ja eine ganz eigene sein).

Die Verpflichtung erfolgte kurz vor Transferschluss und war auch nicht die erste Verpflichtung eines Torhüters bei Swansea in dieser Transferperiode:
4 Wochen zuvor holte man Michel Vorm vom FC Utrecht. Dieser spielte die ersten Saisonspiele vor Tremmels Verpflichtung sehr gut und somit blieb für den Deutschen nur der Platz auf der Bank .

Jedoch nur bis zum Spiel gegen ManCity am 27.10.2012. Die nächsten 6 Spiele, in all denen Gerhard Tremmel in der Startelf stand, wurden nicht verloren. Man spiele sogar gegen den damaligen Tabellenführer Chelsea 1:1 und besiegte Arsenal vor knapp über einer Woche 2:0. Die erste Niederlage seit dem Debüt gegen ManCity erfolgte erst letztes Wochenende gegen Norwich. Man kann daher getrost von einem sensationellen Lauf des Teams sprechen, an dem der ehemalige Salzburger Keeper großen Anteil hatte.

Doch wie sieht die Zukunft des 34-Jährigen aus? Michel Vorm wird wieder zurückkehren und sein Vertrag wurde bis 2016 verlängert, Tremmels hingegen läuft mit Ende des Saison aus. Niemand weiß was passieren wird und der Keeper konzentriert sich nur auf den Moment und  “macht sich einfach keinerlei Gedanken darüber, sondern genießt seine Zeit hier in vollen Zügen.”

Kategorien
Was wurde aus...
Marc Waschnig-Theuermann

Marc Waschnig-Theuermann befasst sich schon seit seiner Kindheit mit der schönsten Nebensache der Welt; sowohl aktiv mit Freunden als auch passiv in der Red Bull Arena. Der Jurist hat das Gewinnspiel "Journalist für einen Tag" gewonnen und schreibt seitdem für SALZBURG12.at. @salzburg12at folgen
Kein Kommentar

Deine Meinung zu diesem Beitrag?

BUNDESLIGA
#MannschaftSpieleSUNTDP
1Rheindorf Altach201334+1142
2FC Red Bull Salzburg201244+2340
3SK Sturm Graz201235+1939
4Austria Wien201217+837
5Rapid Wien20767+927
6Admira Wacker207211-1623
7Wolfsberger AC206410-922
8SV Guntamatic Ried206212-1420
9St. Pölten204610-1518
10Mattersburg203512-1614
KOMMENDE SPIELE
Samstag, 11. Februar 2017
Admira Wacker16:00Rheindorf Altach
Wolfsberger AC18:30SV Guntamatic Ried
Mattersburg18:30SK Sturm Graz
FC Red Bull Salzburg18:30St. Pölten
Sonntag, 12. Februar 2017
Austria Wien16:30Rapid Wien
ERSTE LIGA
#MannschaftSpieleSUNTDP
1LASK Linz201244+1740
2Liefering201073+1537
3Austria Lustenau201064+1236
4Kapfenberger SV20938+030
5Wacker Innsbruck20776+128
6Wiener Neustadt20839-627
7Wattens20587-1023
8Horn205411-819
9Floridsdorfer AC204511-917
10Blau-Weiß Linz20299-1215
KOMMENDE SPIELE
Freitag, 24. Februar 2017
Blau-Weiß Linz18:30Wiener Neustadt
Floridsdorfer AC18:30Austria Lustenau
Horn18:30Kapfenberger SV
Wacker Innsbruck18:30Wattens
Liefering20:30LASK Linz
WERBUNG
Werbung: wettbasis.com
WIR SIND PARTNER
Krebshilfe-Salzburg


sporticos.com
Erfahrungen & Bewertungen zu SALZBURG12.at