Salzburg siegt im Westderby

Die roten Bullen gewinnen gegen den FC Wacker Innsbruck mit 2:0, verlieren jedoch Soriano mit einer Sprunggelenksverletzung....
SOCCER - RBS vs Wacker
Die Nr. 1 im Westen sind die Salzburger
Salzburg siegt im Westderby
Bitte bewerte diesen Beitrag
Westderby - Fans jubeln mit der Mannschaft

Die Fans und die Mannschaft feiern gemeinsam den Sieg / (C) GEPA, Mathias Mandl

„It’s Westderby-Time“ hieß es am heutigen Sonntag in der Red Bull Arena. Der FC Wacker Innsbruck war zu Gast, die Tiroler nach dem verpatzten Saisonstart zuletzt unter Roland Kirchler klar im Aufwind.

Roger Schmidt setzte auf die exakt idente Startelf wie letztes Wochenende in Wiener Neustadt. Dies sah im Detail wie folgt aus:

Walke
Klein – Schiemer – Rodnei – Ulmer
Ilsanker
Kampl – Leitgeb – Berisha – Mané
Soriano

Rasanter Beginn

Die Gäste hatten gleich nach zwei Minuten die erste Torgelegenheit, Merino kam nach Wernitznig-Zuspiel zum Schuss, setzte den Ball knapp über das Gehäuse von Alex Walke.

Salzburg ließ sich jedoch nicht lumpen, Andi Ulmer setzte nur 60 Sekunden später zum Sprint auf der linken Seite an, spielte den Ball in den Rücken der Abwehr, wo Leitgeb wartete, den Ball auch bekam, jedoch zu zentral auf Wacker-Torhüter Safar zielte.

Danach verflachte die Partie etwas, Salzburg zwar weiterhin drückend, jedoch mussten die Zuschauer ein Weilchen auf die nächsten Chancen warten. Nach 15 Minuten kam Abraham zum Schuss, dieser stellte Alex Walke jedoch vor keine Probleme.

Salzburg geht in Führung

SOCCER - RBS vs Wacker

Mané erzielt die Führung / (C) GEPA, Felix Roittner

Dafür klingelte es auf der Gegenseite. Ein Freistoß aus über 25 Metern brachte Andi Ulmer schön zur Mitte, wo Sadio Mané diesen volley ins Tor der Innsbrucker beförderte. Der Senegalese sah jedoch wegen überschwänglichem Torjubel, Mané bejubelte seinen Treffer ausgiebig vor dem Auswärtsfanblock, die gelbe Karte.

Leider hatte die Situation, die zum 1:0 führte, auch einen negativen Aspekt. Sturmtank „Johnny“ Soriano verletzte sich bei einer Kollision mit einem eigenen Mann und zog sich einen Bänderriss im Knöchel zu. Damit ist die Herbstsaison für den Spanier wohl dahin. Roger Schmidt musste daher reagieren, wechselte für Soriano Havard Nielsen ein.

In der 25. Minute boten Christoph Leitgeb und Kevin Kampl einen Sololauf par excellence. Zuerst umspielte Leitgeb vier Innsbrucker, passte auf Kampl, dem anschließend das selbe Kunststück gelang. Der Slowene kam auch zum Abschluss, Safar konnte in höchster Not nur noch zur Ecke klären.

Kurz vor der Pause hätten die „Bullen“ noch erhöhen können, Valon Berisha behauptete sich im Strafraum der Gäste, spielte den Ball von der Grundlinie in den Rücken der Abwehr, wo Sadio Mané dem einschussbereiten Kevin Kampl den Ball vom Fuß stahl und leider selbst nicht für die Zwei-Tore-Führung sorgen konnte.

Mit der 1:0-Führung ging die Partie vor knapp 8.500 Zuschauern in die Pause.

„Attacke!“ und der Geist von Kalsdorf

Danach sollte es gleich hektisch losgehen. Ex-Bulle Roman Wallner attackierte an der Seitenauslinie Kevin Kampl, Wallner fuhr ohne Rücksicht auf Verluste mit gestrecktem Bein in den Slowenen hinein, Schiri Hameter zog völlig zurecht die rote Karte. Eine der wenigen richtigen Entscheidungen des heute mehr als schwachen und inkonsequenten Schiedsrichters.

Zu einer waren Flut an Großchancen kam es nach einer guten Stunde. Zuerst beförderte Innsbruck-Goalie Safar eine Ballstafette von Leitgeb, Mané und Ulmer in höchster Not per Stange ins Out, die darauffolgende Ecke landete nach Kopfball von Schiemer am Lattenkreuz. Die Innsbrucker klärten erneut zur Ecke, welche wieder gefährlich zur Mitte gebracht wurde. Mané kam zum Abschluss, Szabolcs Safar verhinderte jedoch den zweiten Treffer.

In Minute 70 hatten die Hausherren Glück! Ein Freistoß von der Strafraumgrenze hätte beinahe den Ausgleich für die dezimierten Gäste gebracht. Merino visierte genau das Lattenkreuz an, traf aus Salzburg-Sicht jedoch auch nur Aluminium.

SOCCER - RBS vs Wacker

Teigl jubelt / (C) GEPA, Felix Roittner

Red Bull Salzburg ließ jedoch keine unnötige Spannung mehr aufkommen, sorgte nach einem Konter über Leitgeb samt schönem Lochpass auf Georg Teigl für das entscheidende 2:0. Damit war das Westderby entschieden.

Beinahe wäre den „Bullen“ noch das 3:0 gelungen, Kevin Kampl traf per Außenrist jedoch nur die Querlatte. Kampl wartet damit zwar immer noch auf seinen ersten Bundesliga-Treffer, war aber auch ohne Tor heute einer der effektivsten Spieler.

Negativ zur erwähnen ist die Leistung von „Kalsdorf-Schiedsrichter“ Hameter, der heute viel zu viel hat laufen lassen und erst zu spät zum Mittel der gelben und roten Karten gegriffen hat. Gerade Kevin Kampl war heute einigen bösen Attacken ausgesetzt, zog mehrere „Cuts“ davon.

Zahlen, Daten, Fakten

Tipp3 Bundesliga, 16. Spieltag
FC Red Bull Salzburg – FC Wacker Innsbruck 2:0 (1:0)
Red Bull Arena, 8.350 Zuschauer

Tore:
1:0 Mané (19.)
2:0 Teigl (82.)

Kategorien
FC Red Bull Salzburg
Christoph Lumetzberger

Christoph Lumetzberger ist Red Bull Salzburg Fan durch und durch. Tolle Spiele, schöne Tore und emotionale Momente mit seinem Lieblingsteam ziehen ihn immer wieder ins schönste Stadion Österreichs, die Red Bull Arena. Über diese Website: "SALZBURG12.at ist ein tolles Projekt hinter dem ich zu 100% stehe!"
Kein Kommentar

Deine Meinung zu diesem Beitrag?

UNTERSTÜTZE UNS
Mit einer Spende für unsere Webseite - egal in welcher Höhe - unterstützt ihr den Fortbestand der Seite! Vielen Dank vorab für eure Unterstützung!

BUNDESLIGA

Latest football scores live. Includes soccer fixtures, table & results.

SUCHE
WIR SIND PARTNER

krebshilfe-salzburg

WERBUNG

Werbung: wettbasis.com

hochzeitseinladungen.de
MyCardShop - Karten, die Geschichte schreiben

Hochzeitseinladungen und Anlasskarten vom Designer




DATENSCHUTZ

Diese Webseite ist durch ein Zertifikat gesichert. Sämtliche gesendete Daten sind mit bis zu 256 Bit per SSL verschlüsselt.

Comodo Secured SSL

Erfahrungen & Bewertungen zu SALZBURG12.at
Blogheim.at Logo
%d Bloggern gefällt das: