ROUND UP zur 16. Runde der tipp3-Bundesliga

Die 16. Runde ist ohne große Überraschungen vorbei. Hier unsere wöchentliche Nachberichterstattung......
Bundesliga Round Up
Das wöchentliche Bundesliga Round Up von salzburg12.at
Bitte bewerte diesen Beitrag
Bundesliga Round Up

Das wüchentliche Bundesliga Round Up von salzburg12.at

Keine allzu großen Überraschungen gab es in dieser Runde. Hier unser wöchentliches ROUND UP:

Samstag, 17.11.2012

[divider scroll_text=“Austria Wien vs. Wr. Neustadt (1:0) 3:0„] [space height=“10px“]
FK Austria Wien

FK Austria Wien

(1:0) 3:0

SC Wiener Neustadt

SC Wiener Neustadt

Im Osten nichts neues könnte man sagen. Obwohl die Neustädter sicher gut eingestellt in dieses Spiel gingen, gab es letztendlich nichts zu holen. Es war Ortlechner schon in der 22. Minute, der die Hausherren mit einem Abstauber in Führung brachte. Viele Chancen suchte man beiderseits vergeblich und so ging es mit dem 1:0 auch in die Pause. Ab der 56. Minute war dann der Kuchen gegessen. Rakowitz flog mit Gelb-Rot berechtigt vom Platz und so waren die Neustädter nur mehr zu Zehnt. Kienast sorgte in Minute 65 mit einem Volleyschuß für das 2:0, 3 Minuten später war es dann Grünwald der für das Endresultat sorgte. Austria Wien ungebremst, Wr. Neustadt weiter mit der Roten Laterne.

[divider scroll_text=“SV Mattersburg vs. SK Rapid Wien (0:3) 0:3„] [space height=“10px“]
SV Mattersburg

SV Mattersburg

(0:3) 0:3

SK Rapid Wien

SK Rapid Wien

Verschnaufpause für den gebeutelten SK Rapid. Nach den Turbulenzen der letzten Woche durften die Grün-Weißen wieder punkten. Alar lies schon in Minute 4 die Fans aufjubeln. Trotz der frühen Führung war Rapid alles andere als sicher. Erst in Minute 31 sah man wieder eine schöne Offensivaktion der Wiener, die dann auch zählbar war. Abermals war es Alar, der einen Freistoß ins gegnerische Tor schob. 7 Minuten später dann auch der Endstand. Boyd schob aus kurzer Distanz ein – 0:3 für die Schöttl-Truppe. Mattersburg verlor kurz vor der Pause auch noch Seidl mit Gelb-Rot. Rapid konnte die Feldüberlegenheit in der 2. Hälfte aber nicht nutzen, die unspektakulär verlief.

[divider scroll_text=“Sturm Graz vs. SV Ried (2:1) 3:1„] [space height=“10px“]
SK Sturm Graz

SK Sturm Graz

(2:1) 3:1

SV Ried

SV Ried

Die Innviertler hatten sich nach dem Sieg in der letzten Woche hier wohl mehr ausgerechnet. Sturm machte ihnen aber einen Strich durch die Rechnung. Schon in der 13. Minute schoss Okotie die Hausherren mit einem Kreuzeck-Schuss in Führung. Nur 12 Minuten später war es Szabics, der für die aus rund 11 Metern Hausherren netzte. Ried gelang durch Gartler noch in der 36. Minute der Anschlusstreffer, der allerdings nicht hätte zählen dürfen. Er wurde durch Meilinger bedient, der aber zu diesem Zeitpunkt klar Abseits stand. Gefährliche Chancen waren in der 2. Hälfte Mangelware. Sturm beschränkte sich vorerst auf das Verwalten des Ergebnisses, ehe den Steirern abermals durch Okotie das Endergebnis gelang.

[divider scroll_text=“RZ Pellets WAC vs. Admira Wacker (1:0) 1:1„] [space height=“10px“]
WAC

WAC

(1:0) 1:1

FC Admira Wacker

FC Admira Wacker

Viele hatten auf einen sieg das WAC gehofft – besonders nach der starken Vorstellung in der Vorwoche. Gereicht hat es allerdings nur zu einem Punkt. In Minute 20 war es Liendl, der die Hausherren in Führung brachte. Dennoch fehlte den Kärntnern bei diesem Spiel die Konsequenz – man fand eigentlich nie wirklich ins Spiel. Die Admira wurde nach dem Treffer sichtlich bemühter und so war es nur mehr eine Frage der Zeit, bis der Ausgleich fiel. Dennoch dauerte es bis zur 62. Minute, bis die Admira ihre Chancen in Zählbares verwandeln konnte. Sulimani köpfelte zum Ausgleich ein. Für die Admira wäre mehr drin gewesen, das Ergebnis schmeichelte dem WAC ein wenig.

Sonntag, 18.11.2012

[divider scroll_text=“FC Red Bull Salzburg vs. FC Wacker Innsbruck (1:0) 2:0„] [space height=“10px“]
FC Red Bull Salzburg

FC Red Bull Salzburg

(1:0) 2:0

FC Wacker Innsbruck

FC Wacker Innsbruck

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge beendete der amtierende Doublesieger dieses Spiel. Mané konnte schon früh (18. Minute) die Hausherren nach einem Freistoß in Führung, gleichzeitig krachte aber Goalgetter Soriano mit Schiemer zusammen und musste verletzt vom Feld. Für ihn kam Nielsen. Salzburg hatte zwar gute Chancen und zeigte sich immer wieder brandgefährlich, nur ein weiteres Tor vermisste man. Einer der besten war wieder einmal Kevin Kampl, aber auch ihm wurde sein erster Tor verwehrt. Zum einen, weil viele seiner Aktionen durch das rüde Spiel der Innsbrucker zu nichte gemacht wurden, zum anderen, weil wohl der Ball lieber ans Alu krachte, als in die Maschen. Als der Ex-Salzburger Roman Wallner nach einem bösen Foul an Kampl vom Platz gestellt wurde, lief es dann noch besser für die Salzburger. Innsbruck kam de facto nur zu einer Chance, auch hier rettete das Alu. Die Entscheidung fiel dann in Minute 83, als „Joker“ Teigl stach. Er wurde optimal bedient und netzte zum verdienten 2:0 Heimsieg ein. Noch eine schlechte Neuigkeit gab es kurz vor Schluss. Bei einem Duell krachte Rodnei mit Perstaller zusammen. Diagnose: Augenhöhlenbruch. In der Herbstsaison wird er nicht mehr zur Verfügung stehen, nun steht im eine Operation bevor.

Nach der 16. Runde ergibt sich folgende Tabellensituation:

[standings league_id=1 template=extend logo=true]
Kategorien
FC Red Bull Salzburg
Alex Januschewsky

Alex Januschewsky wurde 1968 in Salzburg geboren und ist seit Mitte der 1970er Jahre Fan des Salzburger Spitzenfußballs - mit Leib, Herz und Seele. Er war Mitglied von heute nicht mehr existenten SV Austria Salzburg Fangruppierungen, ging aber den Weg der Fan-Neugründung im Jahr 2005 nicht mit. Seit 2010 ist er Herausgeber von SALZBURG12.at und zuständig für Neuigkeiten, Vorberichte sowie die Liveberichterstattung von den Spielen. Ebenso ist er Mitglied von Sports Media Austria, der Vereinigung österreichischer Sportjournalisten.
Kein Kommentar

Deine Meinung zu diesem Beitrag?

BUNDESLIGA
#MannschaftSpieleSUNTDP
1Rheindorf Altach201334+1142
2FC Red Bull Salzburg201244+2340
3SK Sturm Graz201235+1939
4Austria Wien201217+837
5Rapid Wien20767+927
6Admira Wacker207211-1623
7Wolfsberger AC206410-922
8SV Guntamatic Ried206212-1420
9St. Pölten204610-1518
10Mattersburg203512-1614
KOMMENDE SPIELE
Samstag, 11. Februar 2017
Admira Wacker16:00Rheindorf Altach
Wolfsberger AC18:30SV Guntamatic Ried
Mattersburg18:30SK Sturm Graz
FC Red Bull Salzburg18:30St. Pölten
Sonntag, 12. Februar 2017
Austria Wien16:30Rapid Wien
ERSTE LIGA
#MannschaftSpieleSUNTDP
1LASK Linz201244+1740
2Liefering201073+1537
3Austria Lustenau201064+1236
4Kapfenberger SV20938+030
5Wacker Innsbruck20776+128
6Wiener Neustadt20839-627
7Wattens20587-1023
8Horn205411-819
9Floridsdorfer AC204511-917
10Blau-Weiß Linz20299-1215
KOMMENDE SPIELE
Freitag, 24. Februar 2017
Blau-Weiß Linz18:30Wiener Neustadt
Floridsdorfer AC18:30Austria Lustenau
Horn18:30Kapfenberger SV
Wacker Innsbruck18:30Wattens
Liefering20:30LASK Linz
WERBUNG
Werbung: wettbasis.com
WIR SIND PARTNER
Krebshilfe-Salzburg


sporticos.com
Erfahrungen & Bewertungen zu SALZBURG12.at