Ich hatte auch die Möglichkeit, zu Rapid zu gehen.

Georg Teigl im Interview mit 90minuten.at: 'Ich hatte auch die Möglichkeit, zu Rapid zu gehen.'...
Georg Teigl
Bitte bewerte diesen Beitrag

Georg Teigl

In einem Interview mit dem Fußballportal 90minuten.at spricht Georg Teigl über seine fußballerische Vergangenheit, seine Stärken und Schwächen und was gegen SV Ried schief gelaufen ist:

„Kleine Rakete“ nennt ihn Tormann Alexander Walke. Doch Georg Teigl hat noch andere Qualitäten. So reflektiert er die Niederlage gegen die SV Ried und meint, dass Red Bull Salzburg im Normalfall keine Angst vor Austria Wien haben muss. Teilg spricht er über das Training und den Konkurrenzkampf: „Wenn man immer Druck von hinten hat, dann muss man besser spielen. Somit steigert sich die Qualität in der Mannschaft von selbst.“

Wie haben Sie das Spiel gegen die SV Ried als Mannschaft aufgearbeitet?

Roger Schmidt hat uns gleich am nächsten Tag nahe gelegt, dass es an unserer Mentalität gefehlt hat. Mit 70 Prozent können wir nichts gewinnen. Das stimmt auf jeden Fall. Aber wir müssen nach vorne schauen. Es bringt jetzt nichts, wenn wir wegen einer Niederlage den Kopf in den Sand stecken. Rückschläge sind ganz normal im Fußball. Es kann nicht jede Mannschaft immer gewinnen, auch Real Madrid verliert hin und wieder. Die Art und Weise, wie wir verloren haben, ist aber nicht notwendig.

Hat das Team nach Ihrem frühen Führungstor bewusst zurück geschalten?

Wir tun unsere Arbeit am Feld, versuchen uns Torchancen zu erarbeiten und Tore zu schießen. Es gab auch einige Chancen. Beim Stand von 1:1 renne ich alleine auf den Tormann zu – wenn ich da treffe, schaut die Welt auch anders aus. Ried hat nicht nachgelassen und wir haben nach der Führung nicht entscheidend nachgesetzt. Das hätten wir tun müssen. Aber man steht dann nicht und denkt sich: „Wir geben nur noch 70 Prozent.“ Das denkt man überhaupt nicht, man will es professionell angehen. Wenn man gewinnt, hat man seinen Job erfüllt, wenn nicht, dann nicht.

Jetzt kommt am Sonntag die Austria in die Red Bull-Arena. Die Veilchen haben nun sechs Spiele in Folge gewonnen. Wie wollen Sie den Lauf stoppen?

Einfach so spielen, wie wir die letzten Wochen gespielt haben. Wir haben am Sonntag manche Sachen vermissen lassen, die wir eigentlich drauf haben. Wir können jeden Gegner schlagen. Die Austria ist auch nicht das „Überdrüberteam“! Sie haben einen guten Lauf, das stimmt schon. Dann ist auch alles möglich. Wenn ich mir die Tore gegen Mattersburg anschaue: da gehen die Bälle rein, da funktioniert viel. Wir brauchen uns vor niemandem verstecken, weil wir sind Red Bull Salzburg und auf jeden Fall gut genug, dass wir sie schlagen können.

Lest weiter auf 90minuten.at: ‚Ich hatte auch die Möglichkeit, zu Rapid zu gehen‘

Kategorien
FC Red Bull Salzburg
Alex Januschewsky

Alex Januschewsky wurde 1968 in Salzburg geboren und ist seit Mitte der 1970er Jahre Fan des Salzburger Spitzenfußballs - mit Leib, Herz und Seele. Er war Mitglied von heute nicht mehr existenten SV Austria Salzburg Fangruppierungen, ging aber den Weg der Fan-Neugründung im Jahr 2005 nicht mit. Seit 2010 ist er Herausgeber von SALZBURG12.at und zuständig für Neuigkeiten, Vorberichte sowie die Liveberichterstattung von den Spielen. Ebenso ist er Mitglied von Sports Media Austria, der Vereinigung österreichischer Sportjournalisten.
Kein Kommentar

Deine Meinung zu diesem Beitrag?

BUNDESLIGA
#MannschaftSpieleSUNTDP
1Rheindorf Altach201334+1142
2FC Red Bull Salzburg201244+2340
3SK Sturm Graz201235+1939
4Austria Wien201217+837
5Rapid Wien20767+927
6Admira Wacker207211-1623
7Wolfsberger AC206410-922
8SV Guntamatic Ried206212-1420
9St. Pölten204610-1518
10Mattersburg203512-1614
KOMMENDE SPIELE
Samstag, 11. Februar 2017
Admira Wacker16:00Rheindorf Altach
Wolfsberger AC18:30SV Guntamatic Ried
Mattersburg18:30SK Sturm Graz
FC Red Bull Salzburg18:30St. Pölten
Sonntag, 12. Februar 2017
Austria Wien16:30Rapid Wien
ERSTE LIGA
#MannschaftSpieleSUNTDP
1LASK Linz201244+1740
2Liefering201073+1537
3Austria Lustenau201064+1236
4Kapfenberger SV20938+030
5Wacker Innsbruck20776+128
6Wiener Neustadt20839-627
7Wattens20587-1023
8Horn205411-819
9Floridsdorfer AC204511-917
10Blau-Weiß Linz20299-1215
KOMMENDE SPIELE
Freitag, 24. Februar 2017
Blau-Weiß Linz18:30Wiener Neustadt
Floridsdorfer AC18:30Austria Lustenau
Horn18:30Kapfenberger SV
Wacker Innsbruck18:30Wattens
Liefering20:30LASK Linz
WERBUNG
Werbung: wettbasis.com
WIR SIND PARTNER
Krebshilfe-Salzburg


sporticos.com
Erfahrungen & Bewertungen zu SALZBURG12.at