ROUND UP zur 12. Runde der Bundesliga

Alles Spiele der 12. Runde der Bundesliga - kurz und knapp - in unserem ROUND UP....
Bundesliga Round Up
Das wöchentliche Bundesliga Round Up von salzburg12.at
Bitte bewerte diesen Beitrag

Wie angekündigt, unser erstes „ROUND UP“ zur 12. Runde des tipp3 Bundesliga – alle Spiele kurz und knapp – wir hoffen, es gefällt euch:

Samstag, 20. Oktober 2012:

FC Red Bull Salzburg

FC Red Bull Salzburg

(2:0) 4:1

WAC

RZ Pellets WAC

In der Premiere für die Kärntner (erstes Spiel in der Red Bull Arena) gab’s nicht viel zu holen. Salzburg dominierte großteils das Spiel. Der WAC präsentierte sich zum Teil sehr unachtsam und so war es Sadio Mané, der in der 8. Minute schon zum 1:0 einschob. Ebenso durfte ein Christoph Leitgeb freudenstrahlend in die Pause gehen, in der 36. Minute durfte „Leiti“ nach Vorlage von Berisha endlich wieder den Ball in den gegnerischen Maschen versenden. Mit diesem 2:0 ging’s dann auch in die Pause. Kurz nach der Pause, großes Pech für die Gäste. Kevin Kampl versucht sich mit einem Stanglpass, Thonhofers Rettungsversuch landet jedoch in den eigenen Maschen und damit 3:0 für die Hausherren. In der 66. Minute stach Joker Falk für die Kärntner, der eine grobe Unachtsamkeit der Salzburger nützte und auf 3:1 verkürzte. Aber auch ein Salzburger Joker stach! 2 Minuten vor Schluß finalisierte der eingewechselte Georg Teigl mit seinem Tor das Endergebnis von 4:1.

 

SK Sturm Graz

SK Sturm Graz

(0:0) 0:0

SV Mattersburg

SV Mattersburg

Weiterhin „Katerstimmung“ in Graz. Knapp 12.000 Zuschauer mussten zusehen, wie die Blackies wieder 2 Punkte liegen ließen. Zwar darf Sturm durchaus als feldüberlegen bezeichnet werden, an den Torchancen haperte es allerdings.  Und wenn’s nicht läuft, dann läuft’s eben nicht. Die größte Torchance verzeichneten die Steirer in der 54. Minute, als ein Szabics-Schuß kurz vor Linie geklärt werden konnte. Sturm ist nun seit 4 Spielen ohne Suite ohne Sieg, Mattersburg holte in den vergangenen 6 Spielen magere 2 Punkte. Allerdings war es auch das deklarierte Ziel von Mattersburg ein Abwehrbollwerk aufzubauen und einen Punkt mitzunehmen.

 

SC Wiener Neustadt

SC Wiener Neustadt

(0:1) 2:1

FC Admira Wacker

FC Admira Wacker

Grund zum Jubeln hatte Wr. Neustadt Coach Heimo Pfeifenberger in der Vergangenheit kaum. Doch am Samstag gelang dem Tabellenvorletzten ein wichtiger Sieg. Doch der Reihe nach. Der Führungstreffer für die Admira war zwar aus der Kategorie „Weltklasse“ – ein 25 Meter  Kracher von Schick ins gegnerische Kreuzeck – aber es gab auch Grund zum Ärgern. Der Treffer entstand aus einer Abseitsposition (Vorlage von Ouedraogo). Wiener Neustadt – wie so oft – auf der Pechstraße. Die Admira dennoch in dieser Phase spielbestimmend und man ging zufrieder mit der Führung in die Pause. „Wenn man die Tore nicht macht, bekommt man sie.“ Diesen Fußballspruch bekam nach der Pause die Admira zu spüren. 63. Minute Corner für die Neustädter und Wallner glich zum 1:1 per Brust aus. Nur 5 Minuten später machten die Neustädter den Sack dicht. Fröschl zieht ab, der Ball wird von Tischler zwar pariert, landet aber vor Rakowitz, der kalt zum 2:1 für die Hausherren einnetzt. Der 2. Sieg für Wiener Neustadt in der diesjährigen Bundesligasaison.

 

FC Wacker Innsbruck

FC Wacker Innsbruck

(1:0) 1:0

SV Ried

SV Ried

Eine gehörige Portion „Balsam“ auf die leidgeprüfte Fanseele gab es aber nicht nur in Wiener Neustadt, sondern auch beim Tabellenschlußlicht FC Wacker Innsbruck. 41 Minuten musste die Truppe rund um Neo-Coach Roland Kirchler zittern und bangen, bis es zum erlösenden Tor kam. Es war Schreter, der das Goldtor für die Tiroler kurz vor der Pause machte und Goalie Safar, der den Hausherren den Punkt sicherte. Ried, in der 2. Hälfte drückender, konnte den Ball allerdings nicht im Tor unterbringen – Safar wusste dies zu verhindert. Trainereffekt in Tirol? Die letzten Minuten verbrachte Tirol sogar noch in Unterzahl, nachdem Schütz – sehr harte Entscheidung – nach einem Foul an Gartler vom Platz gestellt wurde. Sei es wie es sei – der 2. Sieg für die Tiroler, allerdings befinden sich diese immer noch am Tabellenende.

Sonntag, 21. Oktober 2012

FK Austria Wien

FK Austria Wien

(1:0) 2:0

SK Rapid Wien

SK Rapid Wien

SK Rapid Wien rennt auch weiterhin dem Derbysieg hinterher. Die Truppe von Peter Schöttl, geschwächt durch den Ausfall von Hofmann, zeigte mäßigen Fußball beim Wiener Stadtderby. Die Grün-Weißen verpatzten die Generalprobe für das kommende Europa League Spiel gegen Leverkusen aber so richtig. Die Hausherren, sicherlich nicht drückend überlegen, aber um Klassen besser, zeigten im 303. Derby der beiden Mannschaften, dass sie die Herren im Haus sind. Und so war es ein Alexander Gorgon, der die vielen Chancen für die Austria in Tore umwandelte: In der 29. Minute patze Katzer gehörig, Gorgon schaltete am schnellsten und versenkte den Ball in den Maschen. Nach der Pause war es wieder Gorgon, der Fehler von Katzer und Königshofer in „Zählbares“ verwandelte. Wie in einer Trainingssituation bekam Gorgon den Ball unbedrängt auf den Kopf – dieser netzte eiskalt ein und 11 Rapid-Spieler sahen tatenlos zu. Verdienterweise wurde dann auch noch in der 74. Minute Prager mit Geld-Rot vom Feld gestellt. Leider kam es im Vorfeld des Spiels auch zu unnötigen Ausschreitungen, die von Rapid-„Fans“ angezettelt wurden. Laut Medienberichten wurden mindesten drei Personen verletzt. Jeder Kommentar überflüssig.

Tabellenstand

Vor der 13. Runde ergibt sich also folgender Tabellenstand:

[standings league_id=1 template=extend logo=true]

Vorschau auf die 13. Runde

13. Runde der tipp3 Bundesliga
27.10.2012SV RiedWr. Neustadt16.00 Uhr
Admira WackerAustria Wien18.30 Uhr
RZ Pellets WACSK Sturm Graz18.30 Uhr
SV MattersburgWacker Innsbruck18.30 Uhr
28.10.2012SK Rapid WienRed Bull Salzburg16.00 Uhr

Kategorien
FC Red Bull Salzburg
Alex Januschewsky

Alex Januschewsky wurde 1968 in Salzburg geboren und ist seit Mitte der 1970er Jahre Fan des Salzburger Spitzenfußballs - mit Leib, Herz und Seele. Er war Mitglied von heute nicht mehr existenten SV Austria Salzburg Fangruppierungen, ging aber den Weg der Fan-Neugründung im Jahr 2005 nicht mit. Seit 2010 ist er Herausgeber von SALZBURG12.at und zuständig für Neuigkeiten, Vorberichte sowie die Liveberichterstattung von den Spielen. Ebenso ist er Mitglied von Sports Media Austria, der Vereinigung österreichischer Sportjournalisten.
Kein Kommentar

Deine Meinung zu diesem Beitrag?

BUNDESLIGA
#MannschaftSpieleSUNTDP
1Rheindorf Altach201334+1142
2FC Red Bull Salzburg201244+2340
3SK Sturm Graz201235+1939
4Austria Wien201217+837
5Rapid Wien20767+927
6Admira Wacker207211-1623
7Wolfsberger AC206410-922
8SV Guntamatic Ried206212-1420
9St. Pölten204610-1518
10Mattersburg203512-1614
KOMMENDE SPIELE
Samstag, 11. Februar 2017
Admira Wacker16:00Rheindorf Altach
Wolfsberger AC18:30SV Guntamatic Ried
Mattersburg18:30SK Sturm Graz
FC Red Bull Salzburg18:30St. Pölten
Sonntag, 12. Februar 2017
Austria Wien16:30Rapid Wien
ERSTE LIGA
#MannschaftSpieleSUNTDP
1LASK Linz201244+1740
2Liefering201073+1537
3Austria Lustenau201064+1236
4Kapfenberger SV20938+030
5Wacker Innsbruck20776+128
6Wiener Neustadt20839-627
7Wattens20587-1023
8Horn205411-819
9Floridsdorfer AC204511-917
10Blau-Weiß Linz20299-1215
KOMMENDE SPIELE
Freitag, 24. Februar 2017
Blau-Weiß Linz18:30Wiener Neustadt
Floridsdorfer AC18:30Austria Lustenau
Horn18:30Kapfenberger SV
Wacker Innsbruck18:30Wattens
Liefering20:30LASK Linz
WERBUNG
Werbung: wettbasis.com
WIR SIND PARTNER
Krebshilfe-Salzburg


sporticos.com
Erfahrungen & Bewertungen zu SALZBURG12.at