Remis trotz Kampl-Show

Toll gespielt, Pech gehabt. So könnte man das Heimspiel gegen die SV Ried kurz und bündig zusammenfassen. ...
120915 - RBS v Ried 1-1
Bitte bewerte diesen Beitrag

Toll gespielt, Pech gehabt. So könnte man das Heimspiel gegen die SV Ried kurz und bündig zusammenfassen.

Trainer Roger Schmidt gab unter anderem zwei Neuzugängen, Isaac Vorsah und Kevin Kampl, die Gelegenheit zu ihrem Debüt zu kommen. Die Aufstellung der „Bullen“ sah im Detail so aus:

Kampl in der Startelf

Vorsah kanns nicht fassen / © GEPA, Felix Roittner

Die Partie war keine fünf Minuten alt, als Schiri Grobelnik das Debüt von Isaac Vorsah bereits wieder beendete. Der Ex-Hoffenheimer wurde wegen angeblichen Torraubs vom Platz gestellt. Er soll Rene Gartler zu Fall gebracht haben, die Entscheidung lässt allerdings Raum für Spekulationen. Vorsah hatte im Zweikampf zwar die Hand an der Schulter des Ried-Stürmers, allerdings fiel dieser hin, als wäre in der Red-Bull-Arena anstelle eines Rasens eine Eislauffläche verlegt. Salzburg damit praktisch die gesamte Spielzeit nur zu zehnt.

Red Bull Salzburg ließ sich davon allerdings nicht unterkriegen und lieferte in Halbzeit eins eine tolle Leistung ab. Gerade das Pressing der Hausherren stellte die Rieder vor große Schwierigkeiten.

Nach einer Viertelstunde steckte erstmals Debütant Kevin Kampl ideal für Soriano durch, aus knapp 15 Metern setzte er den Ball knapp neben den rechten Pfosten.

Nach schöner Kombination landete der Ball in Minute 28 erneut bei Kampl, diesmal am rechten Flügel. Der slowenische U21-Spieler bediente unsere am Elfmeterpunkt lauernde Nummer 26 ideal, der Abschluss blieb jedoch an den Schuhen von Ried-Goalie Gebauer hängen.

Alle guten Dinge sind drei: Kevin Kampl kam in der eigenen Hälfte an den Ball, ging an drei Riedern vorbei und spielte erneut den Idealpass in die Schnittstelle auf Soriano, der diesmal vor dem Tor cool blieb und die Hausherren hochverdient mit 1:0 in Führung brachte.

Aber das war’s noch nicht mit dem Kampl-Soriano-Doppel. In der Schlussminute der ersten Halbzeit folgte ein weiterer Idealpass auf Soriano, allerdings zielte der Spanier zu genau und setzte den Ball an die Querlatte.

Die Gäste, in Hälfte eins trotz Überzahl praktisch nicht gefährlich, kamen mit zunehmender Spieldauer in der zweiten Halbzeit mehr und mehr auf.

Nacho setzte einen Kopfball kurz nach Wiederanpfiff noch ans Außennetz, während Gartler nach einem weiten Ball plötzlich allein vor Goalie Walke stand. Unsere Nummer eins konnte die Gelegenheit jedoch vereiteln.

Auf der Gegenseite kam Christoph Leitgeb zweimal zu einer Großchance, doch sowohl nach Kampl-Zuspiel als auch nach Nielsen-Vorarbeit scheiterte er an der Rieder Defensivabteilung.

So kam es, wie es kommen musste. Corner für die Rieder, Hadzic beförderte diesen in den Strafraum, Gartler verlängerte den Ball auf Jan-Marc Riegler, der aus sieben Metern ungedeckt zum Ausgleich einschießen konnte.

Tolles Debüt: Kampl / © GEPA, Hans Simonlehner

Danach schwanden die Kräfte der Salzburger zusehends, der eingewechselte Sadio Mane, dritter Debütant des heutigen Tages, kam nach einem Heber vom überragenden Kampl aus spitzem Winkel zum Schuss, traf jedoch nur das Außennetz.

Die letzte Aktion hatte Kevin Kampl selbst, aus der Distanz versuchte er es mit einem platzierten Schuss ins rechte untere Eck, welchen Thomas Gebauer jedoch entschärfen konnte.

Damit endete die Partie 1:1, Salzburg wartet mittlerweile seit drei Spielen zu Hause auf einen Sieg. Die Leistung hat heute definitiv gestimmt, einzig die Chancenauswertung ließ zu wünschen übrig.

Nächsten Samstag steigt das Spitzenspiel gegen den Tabellenführer FK Austria, in der Generali-Arena dürfen die „Bullen“ wohl zumindest nicht verlieren, um die morgen in Mattersburg spielenden Austrianer in der Tabelle nicht gänzlich aus dem Auge zu verlieren.

Tipp3-Bundesliga, 8. Spieltag
FC Red Bull Salzburg – SV Josko Ried 1:1 (1:0)
Red-Bull-Arena, 8.500 Zuschauer

Tore:
1:0 Soriano (34.)
1:1 Ziegl (70.)

Stimmen

Roger Schmidt:
„Ich bin extrem enttäuscht, dass wir dieses Spiel nicht gewonnen haben. Wir waren auch mit zehn Mann klar besser und hatten zahlreiche glasklare Chancen. Die Leistung hätte ausreichen müssen. In der ersten Hälfte waren tausendprozentige Chancen dabei. Aber solange es den Fußball gibt, werden Torchancen vergeben. Es ist sehr schade, dass sich die Mannschaft nicht für das wirklich gute Spiel belohnt hat. Die Rote Karte war sehr hart.“

Kevin Kampl:
„Es freut mich, dass ich gut ins Spiel reingekommen bin. Ich habe tolle Mitspieler hier. Es macht Spaß, mit denen Fußball zu spielen. Vor allem in der ersten Hälfte haben wir trotz Unterzahl stark gespielt. Mit dem Unentschieden können wir nicht zufrieden sein. In der zweiten Hälfte hat am Ende ein bisschen die Luft gefehlt. Das ist auch normal, wenn man 85 Minuten mit einem Mann weniger dem Ball nachläuft. Ich war heute schon gut, aber es geht noch viel besser.“

Kategorien
FC Red Bull Salzburg
Christoph Lumetzberger

Christoph Lumetzberger ist Red Bull Salzburg Fan durch und durch. Tolle Spiele, schöne Tore und emotionale Momente mit seinem Lieblingsteam ziehen ihn immer wieder ins schönste Stadion Österreichs, die Red Bull Arena. Über diese Website: "SALZBURG12.at ist ein tolles Projekt hinter dem ich zu 100% stehe!"
2 Anzahl der Kommentare
  • "Veilchen pflücken?" – Salzburg zu Gast bei Austria Wien | SALZBURG12.at
    20 September 2012 at 15:24
    Leave a Reply

    […] zu verstärken. A propos Verstärkung. Teilweise ist das ja schon spürbar. Beim Spiel gegen die SV Ried wusste Neuzugang Kevin Kampl zu überzeugen, auch ein Mané zeigte auf, was er kann. Nur für Isaac […]

  • DjAverell Thomas Breit
    17 September 2012 at 21:33
    Leave a Reply

    Einfach guter Spieler der Kampel und die Mannschaft spielt wieder mit herz das Freut mich sehr und ich helfe immer zu mannschaft sogar wenn es nicht mal so gut geht.Dann stehe ich tortzdem hinter der mannschaft!! LET`s GO Salzburg wir müssen den Tittel wieder nach Salburg holen.

  • Deine Meinung zu diesem Beitrag?

    BUNDESLIGA
    #MannschaftSpieleSUNTDP
    1Rheindorf Altach201334+1142
    2FC Red Bull Salzburg201244+2340
    3SK Sturm Graz201235+1939
    4Austria Wien201217+837
    5Rapid Wien20767+927
    6Admira Wacker207211-1623
    7Wolfsberger AC206410-922
    8SV Guntamatic Ried206212-1420
    9St. Pölten204610-1518
    10Mattersburg203512-1614
    KOMMENDE SPIELE
    Samstag, 11. Februar 2017
    Admira Wacker16:00Rheindorf Altach
    Wolfsberger AC18:30SV Guntamatic Ried
    Mattersburg18:30SK Sturm Graz
    FC Red Bull Salzburg18:30St. Pölten
    Sonntag, 12. Februar 2017
    Austria Wien16:30Rapid Wien
    ERSTE LIGA
    #MannschaftSpieleSUNTDP
    1LASK Linz201244+1740
    2Liefering201073+1537
    3Austria Lustenau201064+1236
    4Kapfenberger SV20938+030
    5Wacker Innsbruck20776+128
    6Wiener Neustadt20839-627
    7Wattens20587-1023
    8Horn205411-819
    9Floridsdorfer AC204511-917
    10Blau-Weiß Linz20299-1215
    KOMMENDE SPIELE
    Freitag, 24. Februar 2017
    Blau-Weiß Linz18:30Wiener Neustadt
    Floridsdorfer AC18:30Austria Lustenau
    Horn18:30Kapfenberger SV
    Wacker Innsbruck18:30Wattens
    Liefering20:30LASK Linz
    WERBUNG
    Werbung: wettbasis.com
    WIR SIND PARTNER
    Krebshilfe-Salzburg


    sporticos.com
    Erfahrungen & Bewertungen zu SALZBURG12.at