s12.tv Fanticker - live von den Red Bull Salzburg Spielen
Die Lesezeit für diesen Artikel beträgt ca. 1 Minute
Livestream: Testspiel Eintracht Frankfurt gegen Red Bull Salzburg
Wir bitten dich um eine Bewertung

Eintracht Frankfurt LogoHeute haben wir ein besonderes „Schmankerl“ für euch! Vom heutigen Testspiel Eintracht Frankfurt gegen Red Bull Salzburg, um 19.30 Uhr im neuen Stadion in Linz (Linzer Gugl), wird es nicht nur – wie gewohnt – den Liveticker des Red Bull Salzburg Community Teams geben, sondern auch einen Livestream des Spiels von salzburg12.at! Wir haben vom Veranstalter die Erlaubnis bekommen, das Spiel für euch heute live zu übertragen!

Ihr könnt rechtzeitig zum Spiel den Livestream und den Liveticker auf unserer eigenen Livetickerseite mitverfolgen! Wir hoffen, dass die Linzer nicht an der Technik gespart haben und wir die nötige „Internet-Bandbreite“ zusammen bekommen, damit der Livestream ohne Probleme funktioniert!

Das Team von salzburg12.at wünscht euch viel Spaß!

Alex Januschewsky

Alex Januschewsky wurde 1968 in Salzburg geboren und ist seit Mitte der 1970er Jahre Fan des Salzburger Spitzenfußballs – mit Leib, Herz und Seele. Er war Mitglied von heute nicht mehr existenten SV Austria Salzburg Fangruppierungen, ging aber den Weg der Fan-Neugründung im Jahr 2005 nicht mit. Seit 2010 ist er Herausgeber von SALZBURG12.at und zuständig für Neuigkeiten, Vorberichte sowie die Liveberichterstattung von den Spielen.

Tags:
Teile den Beitrag mit deinen Freunden:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
15 Comments
  1. Alex Januschewsky 6 Jahren ago

    Na dann hoffen wir mal, dass die "Internet-Power" in der Linzer Gugl reicht 🙂

  2. da bin ich Live dabei im Satdion ! so schauts aus !! gg

  3. Anonymous 6 Jahren ago

    Scheiß RedBull!

  4. Marvin Okoli 6 Jahren ago

    Fett sag ma so anleitung wie man des macht
    Nur die Sge

  5. ich bin auch live dabei im Stadtion so schaut es aus

  6. Hössinger Bernhard 6 Jahren ago

    wann startet der live stream?

  7. Fred Troubadix 6 Jahren ago

    So, nun ist es also soweit, Eintracht Frankfurt reiht sich ein in den Reigen der Vereine, die ein Testspiel gegen Red Bull – in diesem Fall deren Salzburger Filiale – bestreiten.

    Nun ist es unbestritten, dass ein Trainingslager, wie es die Eintracht momentan in Österreich bestreitet, nur mit Testspielen Sinn macht. Gegner sollten da auch nach Möglichkeit keine unterklassigen Dorfvereine sein, zumindest nicht so kurz vor Saisonbeginn. Und verantwortlich für die Gegnerauswahl ist die Firma Hagmayr Sport aus Linz, die das Trainingslager samt Testspielen organisiert.

    Aber abgesehen von der Tatsache, dass Eintracht Frankfurt aufgrund fadenscheiniger Befürchtungen selbst verantwortlich ist für die Absage des eigentlich geplanten Spiels gegen Austria Wien, und abgesehen von der Frage, ob Red Bull Salzburg – immerhin gegen die Übermacht aus Düdelingen in der Champions League-Quali gescheitert – wirklich ein hochklassiger Gegner ist, ist ein solches Spiel gegen einen solchen Gegner nicht weniger als ein Schlag ins Gesicht für alle Eintracht-Fans. Ein Schlag ins Gesicht für eine Fanszene, die sich zu Recht seit Jahren zur Tradition von Eintracht Frankfurt bekennt. Eine Tradition, die genauso einzigartig ist wie die Fanszene selbst und sich in einer wechselhaften, lebendigen und legendären Geschichte des Vereins ausdrückt.

    Eine Geschichte, die Red Bull Salzburg niemals haben wird. Denn dieses Konstrukt, diese Werbeplattform eines Getränkeherstellers, vereinigt in sich all das, was Fußballfans als „Modernen Fußball“ brandmarken und ablehnen. Keine Frage, der Fußball an sich ist mittlerweile krank und kaputt. Erst ein System wie der „Moderne Fußball“ lässt Konstrukte wie RB überhaupt erst zu. Aber Red Bull steht wie kaum ein zweiter Akteur des heutigen Fußball-Business für die Zerstörung aller Werte, die uns Fans heilig sind. Red Bull hat 2005 den Verein Austria Salzburg einfach übernommen, dessen Farben, Namen, Logo und Historie über Bord geworfen, den Verein ausgelöscht. Er hat die Fans, die sich für die Tradition der Austria stark gemacht haben, ignoriert, rausgeschmissen und verachtet. „Keine Kompromisse. Das ist ein neuer Klub. Es gibt keine Tradition, es gibt keine Geschichte, es gibt kein Archiv.“ Dieser Satz aus der Anfangszeit des neuen „Klubs“ zeigt, wessen Geistes Kind die Vertreter von Red Bull sind.

    Mit unseren Werten als Fans von Eintracht Frankfurt ist das nicht vereinbar. Und wir hätten auch erwartet, dass die Verantwortlichen der Fußball-AG das genau so sehen und „Nein!“ zu einem Testspiel gegen Red Bull sagen. Ein klares „Nein!“ als Bekenntnis zu traditionellen Werten, die den Fußball ausmachen. Ein klares „Nein!“, so wie es Vereine wie Union Berlin und Erzgebirge Aue vorgemacht haben. Dieses „Nein!“ kam nicht. Also kommt es von uns. Wir als Fans der Eintracht sagen „Nein!“ zu einem Testspiel gegen Konstrukte wie Red Bull! Egal ob Salzburg oder Leipzig: Diese Feinde des Fußballs dürfen keine Normalität werden und keine Akzeptanz finden. Durch Testspiele gegen sie geschieht aber genau das. Wir gehen diesen Weg nicht mit!

  8. Christoph Lumetzberger 6 Jahren ago

    Der Stream läuft bereits 🙂

  9. Jakob DaLe 6 Jahren ago

    zum glück kommt alle 20 Sekunden Werbung, sodass man das Spiel ausgezeichnet verfolgen kann !

  10. Markus Goa 6 Jahren ago

    und wo finde es nicht 🙁

  11. Eric Huynh 6 Jahren ago

    -.-

  12. Markus Goa 6 Jahren ago

    schön das hier keiner ma antwortet wo man den link findet !!!

  13. Markus Goa 6 Jahren ago

    kack seit hier …

  14. Markus Goa 6 Jahren ago

    das hier ist ma ne kack seite … mit 0 support

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2010 - 2018 SALZBURG12.at | Partner von mobilitynews.at

Log in with your credentials

Forgot your details?