Red Bull Salzburg vs F91 Dudelange
Die Lesezeit für diesen Artikel beträgt ca. 2 Minuten
Folgt morgen die Revanche?
Wir bitten dich um eine Bewertung
F91 Dudelange

F91 Dudelange

Das Hinspiel gegen F91 Dudelange war ja bekanntlich aus der Kategorie „schnell vergessen“. Am morgigen Dienstag folgt das Rückspiel gegen den luxemburgischen Meister! Hat der FC Salzburg (wie der Verein bei internationalen Spielen genannt wird) genug Selbstvertrauen getankt?

Englische Wochen für die Mozartstädter. Nach erfolgreichem Cup-Start gegen den Wiener Sportklub, dem „verhauten“ Hinspiel in Luxemburg in der 2. Runde der Champions League Qualifikation und dem sehr engangierten Auftreten und Sieg gegen Ex-Meister Sturm Graz, ist für die Salzburger morgen der „Tag der Tage“. Nur ein Sieg – und bitte in der „dementsprechenden“ Höhe – kann die Salzburger weiter auf dem Weg in die Champions League Gruppenphase helfen.

Abfällige Stimmen gab’s nach der Auswärtsniederlage ja haufenweise. Nach den perfekten Saisonauftakt gegen Sturm sind diese erwartungsgemäß verstummt. Die Salzburger zeigten sich in Graz mit einer sehr veränderten Mannschaft, gleich an sechs Positionen „feilte“ Neo-Coach Roger Schmidt – mit Erfolg, wie sich letztendlich heraus stellte. Allerdings wird er beim Rückspiel gegen Dudelange wieder ein wenig rotieren müssen. Zum einen steht Dusan Svento nach seinem Kreuzbandriss nicht zur Verfügung, zum anderen ist der zweimalige Torschütze des Bundesligaspiels – Jonathan Soriano – auf Grund der überharten Gelb-Roten Karte (90. Minute, nach angeblicher Schwalbe) vom Hinspiel in Luxemburg für das morgige Spiel gesperrt.

Somit muss Roger Schmidt aus folgenden Spielern auswählen (gemeldet für die Qualifikationsphase):

Tor: Eddie Gustafsson, Thomas Dähne oder Alexander Walke
Verteidigung: Douglas, Christian Schwegler, Florian Klein, Franz Schiemer, Andreas Ulmer, Ibrahim Sekagya oder Martin Hinteregger
Mittelfeld: David Mendes, Jakob Jantscher,  Cristiano, Gonzalo Zárate, Stefan Ilsanker, Rasmus Lindgren, Stefan Hierländer, Christoph Leitgeb, Valentino Lazaro, Stefan Savic oder Georg Teigl
Sturm: Stefan Maierhofer oder Joaquín Boghossian

Wir rechnen mit einem Fixstartplatz von Stefan Hierländer und Georg Teigl, die sich ja Bundesligaauftakt in die Herzen des Publikums – und hoffentlich auch des Trainers – gespielt haben. Ebenso dürfte Alexander Walke fix gesetzt sein, der sich nun endgültig zur Nr. 1 im Tor entwickelt hat. Die Frage „Maierhofer oder Boghossian“ dürfte der Major eindeutig für sich entscheiden. Bei den anderen Positionen kann Schmidt aus dem „Vollen“ schöpfen. 

Ein Sieg ist morgen Pflicht! Und mit der selben Einstellung wie gegen Sturm um dem Rückhalt der Fans wird – nein, muss – das auch gelingen. Wenn man diese Hürde genommen hat, wartet der Sieger aus dem Spiel NK Maribor (SVN)/FK Željezničar (BIH) auf die Salzburger, wobei die Zeichen eindeutig auf Maribor stehen, da diese das Hinspiel mit 4:1 gewinnen konnten.

Anpfiff des Spiels FC Salzburg gegen F91 Dudelange ist
Dienstag, 24.7.2012 um 18.00 Uhr in der Red Bull Arena

Alex Januschewsky

Alex Januschewsky wurde 1968 in Salzburg geboren und ist seit Mitte der 1970er Jahre Fan des Salzburger Spitzenfußballs – mit Leib, Herz und Seele. Er war Mitglied von heute nicht mehr existenten SV Austria Salzburg Fangruppierungen, ging aber den Weg der Fan-Neugründung im Jahr 2005 nicht mit. Seit 2010 ist er Herausgeber von SALZBURG12.at und zuständig für Neuigkeiten, Vorberichte sowie die Liveberichterstattung von den Spielen.

Tags:
Teile den Beitrag mit deinen Freunden:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 Comment
  1. Jakob Burgthaler 6 Jahren ago

    Ich würd Lazaro auf jeden Fall in den Kader nehmen!

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2010 - 2018 SALZBURG12.at | Partner von mobilitynews.at

Log in with your credentials

Forgot your details?