Die Lesezeit für diesen Artikel beträgt ca. 2 Minuten
Erfolgsformel 8-8-8?
Wir bitten dich um eine Bewertung

Red Bull Salzburg steht ja des öfteren in der Kritik der österreichischen Mendienlandschaft und der Fans anderer Mannschaften. Das kennt man, man gewöhnt sich daran, man ärgert sich oder ignoriert es einfach. Dieser Tage geistert gerne eine zuerst vom „Kurier“ publizierte „Vision“ durch die Weiten des Internet: 8-8-8

Hintergrund dieser drei „Achter“ ist eine Strategie, die besagt, dass zukünftig lediglich 8 Legionäre (aktuell 16), 8 arrivierte Österreicher (aktuell 5) und 8 Talente (aktuell 4) aus den Akademien Salzburg, Ghana und Brasilien bei den Salzburgern zum Einsatz kommen. Ricardo Moniz hat bereits bestätigt, dass aus dieser „Vision“ Wirklichkeit werden wird.

8 Legionäre müsste Salzburg also „abbauen“ um den ersten „Achter“ zu erreichen. 3 „gestandene“ Österreicher müssten zu Ulmer, Schiemer, Leitgeb, Jantscher und Maierhofer geholt werden. Hier werden dieser Tage besonders zwei Namen durchs Web und die Zeitungen gezerrt: Florian Klein von der Wiener Austria und Christopher Dibon von der Admira. An Nachwuchskickern sollte kein Mangel herrschen. Besonders spannend zu beobachten ist die Entwicklung unseres Jung-Kickers Valentino Lazaro (im Titelbild dieses Artikel mit Ex-Sportchef Hochhauser), der mit seinen 16 Jahren schon von AC Milan, Bayern München oder Chelsea gescoutet wird, aber von Moniz in der vergangenen Woche in das Training des Profikaders eingebunden wurde.

Eine „Imagekorrektur“ für die Salzburger wäre es sicherlich, die auf Grund der 16 Legionäre gerne als „Söldnertruppe“ hingestellt wird, aber der Fan fragt sich: bringt das die Salzburger auch sportlich weiter? Nachwuchskicker – gut und schön, aber sind die allesamt schon „fit“ für die Bundesliga? Ebenso werfen sich Fragen bei der Suche nach den 3 arrivierten Österreichern auf: Welcher ist frei, würde auch kommen UND kann sich gegen die Legionäre dann auch durchsetzen? Können es die „Jungen“? Oder erwartet uns dann wieder im „Rauschen im Blätterwald“ nach dem Motto: „Legionäre nehmen Jungen bzw. Österreichern den Platz weg“?

Bringt ein 8-8-8 auch mehr Zuseher in die Red Bull Arena? Ich denke: NEIN! Der „Salzburger“ (man verzeihe mir die Pauschalierung) war immer schon sehr erfolgsverwöhnt. Wie die Salzburger erstmals Meister wurden, war Lehen „voll“. Wie sie in die damalige 2. Division hinunter mussten, war das Stadion de facto leer. Spielt man attraktiven Fußball kommen die Leute, wenn nicht, dann eben nicht. Eine traurige Realität. Würden mehr Zuseher kommen, weil dann vielleicht mehr Österreicher am Platz stehen? Auch das wage ich zu bezweifeln. Lieber ein Tore schießender Alan oder Leonardo, als ein Österreicher, der nur spielt, weil er eben Österreicher ist, oder?

Was kann der Salzburg-Fan vom 8-8-8 erwarten? Auf jeden Fall viele „Fragezeichen“. Welche Legionäre müssen gehen? Welche Österreicher kommen? Welche jungen Kicker schaffen – sportlich und mental – den Sprung in die Erste? Können sie sich durchsetzen? Kommen wegen 8-8-8 mehr Leute ins Stadion? Ist dieses 8-8-8 überhaupt umsetzbar? Wir hoffen, dass die kommenden Wochen und Monate ein wenig Licht in dieses „Dunkel“ bringen werden.

Wir bleiben für euch natürlich am Ball und berichten…

Alex Januschewsky

Alex Januschewsky wurde 1968 in Salzburg geboren und ist seit Mitte der 1970er Jahre Fan des Salzburger Spitzenfußballs – mit Leib, Herz und Seele. Er war Mitglied von heute nicht mehr existenten SV Austria Salzburg Fangruppierungen, ging aber den Weg der Fan-Neugründung im Jahr 2005 nicht mit. Seit 2010 ist er Herausgeber von SALZBURG12.at und zuständig für Neuigkeiten, Vorberichte sowie die Liveberichterstattung von den Spielen.

Tags:
Teile den Beitrag mit deinen Freunden:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
4 Comments
  1. Sebastian Hattinger 6 Jahren ago

    Lazaro ist aus Brasilien?! Deswegen spielt er auch in einer österreichischen Nachwuchsnationalmannschaft 😉
    http://www.transfermarkt.at/de/valentino-lazaro/profil/spieler_186368.html

    😉

  2. Roman He 6 Jahren ago

    Hierländer zählt doch scho zu de österreichet u nimma zu aka oder?

  3. […] Torverhältnis von 2:5 als Letzter aus. Auch dem in jüngerer Vergangenheit oftmals kolportierten 8-8-8 System der Salzburger konnte er nicht viel abgewinnen. So habe er noch nie eine Mannschaft aufstellen […]

  4. […] den Köpfen vieler Leute geistert noch ein “8-8-8” herum, das in der vergangenen Saison durch alle Medien gezerrt wurde. Ebenso der Ruf nach […]

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2010 - 2018 SALZBURG12.at

Log in with your credentials

Forgot your details?