Die Lesezeit für diesen Artikel beträgt ca. 3 Minuten
Vorgestellt: Luigi Bruins
Wir bitten dich um eine Bewertung
Luigi Bruins | (c) GEPA

Luigi Bruins

Red Bull Salzburg hat die aktuelle Länderspielpause sinnvoll genutzt, um sich für die restliche Herbstsaison noch einmal ordentlich zu verstärken. Bereits seit einer Woche hat Luigi Bruins bei Red Bull Salzburg mittrainiert und konnte dabei seine zukünftigen Trainer Ricardo Moniz und Niko Kovac von seinen Stärken überzeugen. Salzburg12.at hat den wohl letzten Neuzugang 2011 für euch unter die Lupe genommen!

Daten und Fakten:

Name: Luigi Bruins
Nationalität: Niederlande, Italien
Alter: 24
Position: Mittelfeld – zentraler, offensiver Mittelfeldspieler, auch links
Marktwert: 1.500.000 (lt. Transfermarkt.at)
Höchster Marktwert: 4.500.000 (Sommer 2008)
Bisherige Profi-Vereine: Excelsior Rotterdam, Feyenoord Rotterdam

 

Bisherige Karriere:

Bruins ist in seiner bisherigen Karriere noch nicht aus seiner Heimatstadt Rotterdam hinausgekommen. In seiner gesamten Jugend spielte er für Excelsior Rotterdam, wo er im Alter von 17 Jahren auch den Sprung in die Profi-Mannschaft schaffte und sich somit bald einen Namen machte – v.a. nach dem Aufstieg seines Vereins 2006 in die Eredivisie. 2007 wurden dann so gut wie alle holländischen Großklubs sowie auch einige große Vereine aus anderen Ländern auf den als großes Talent geltenden 20-jährigen aufmerksam. Er entschied sich aber, in der Stadt zu bleiben und wechselte damit zu Feyenoord. Im selben Jahr konnte Bruins auch seinen bisher größten Erfolg feiern: er gewann mit der U21-Mannschaft der Niederlande die Europameisterschaft. Allerdings hatte er nur einen Einsatz während dieser EM, dieser war allerdings im Finale, als er eingewechselt wurde und den Treffer zum 4:1-Endstand besorgte. Sein einziger Titel bei Feyenoord war der niederländische KNVB-Pokal 2008, danach ging es mit seiner Mannschaft sportlich bergab. Dies war auch ein Grund, warum er sich dann 2011 gegen eine Vertragsverlängerung entschied, allerdings kam im Sommer-Transferfenster kein Wechsel zu einem anderen Verein zustande, wodurch er bis heute ohne Verein dastand.

 

Statistik | (c) salzburg12.at

Spiel-Statistik

 

Spielweise:

Bruins spielt im zentralen, offensiven Mittelfeld, spielte bei Feyenoord aber auch schon als linker Flügelspieler oder als hängende Spitze. Er gilt als technisch sehr starker Spieler, der es aber nicht immer schafft, seine volle Leistung abzurufen, bzw. auch nicht immer will. In dieser Hinsicht haben wir allerdings mit Somen Tchoyi und Leonardo schon keine allzu schlechten Erfahrungen gemacht.

International hat Bruins noch keine Erfahrung, dafür umso mehr in der ersten holländischen Liga, die auch zum erweiterten Kreis der europäischen Top-Ligen zählt. 114 Spiele in der Eredivisie sprechen für sich. Ricardo Moniz schätzt ihn als Spieler ein, „der uns sofort helfen kann“ und keine lange Eingewöhnungszeit brauchen wird.

Vertrag:

Salzburg hat ihn bis zum Ende der aktuellen Saison verpflichtet, danach wird man weiter sehen. Hauptgrund der Verpflichtung waren die Verletzungen der beiden eigentlichen Stammspieler im offensiven Mittelfeld, Christoph Leitgeb und Simon Cziommer. Leitgeb fällt aufgrund eines Außenbandanrisses im Sprunggelenk wahrscheinlich noch bis Mitte November aus, und Cziommer wird aufgrund einer Verletzung am Fußgelenk seit einigen Wochen nur mehr fitgespritzt, da er eine Operation benötigen würde, die er aus aktuellem Personalmangel aber nicht machen lassen kann.

Fazit:

Wenn Bruins seine Leistung in Salzburg abrufen kann, ist er bestimmt mehr als nur ein Ersatz für Leitgeb und Cziommer und wird ihnen wohl auch noch den Stammplatz streitig machen wollen, wenn sie wieder vollkommen fit sind. Die Frage ist nur, ob er will bzw. ob Moniz und Kovac ihn dazu bringen können, zu wollen. Wenn ja, dann sehe ich keinen Grund, ihn nicht über die Saison hinaus in Salzburg zu behalten.

Herzlich Willkommen in Salzburg, Luigi!

 

Links:

http://de.wikipedia.org/wiki/Luigi_Bruins

http://www.transfermarkt.at/de/luigi-bruins/profil/spieler_43759.html

http://www.facebook.com/pages/Luigi-Bruins/195677768964

Alex Januschewsky

Alex Januschewsky wurde 1968 in Salzburg geboren und ist seit Mitte der 1970er Jahre Fan des Salzburger Spitzenfußballs – mit Leib, Herz und Seele. Er war Mitglied von heute nicht mehr existenten SV Austria Salzburg Fangruppierungen, ging aber den Weg der Fan-Neugründung im Jahr 2005 nicht mit. Seit 2010 ist er Herausgeber von SALZBURG12.at und zuständig für Neuigkeiten, Vorberichte sowie die Liveberichterstattung von den Spielen.

Tags:
Teile den Beitrag mit deinen Freunden:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
4 Comments
  1. gast 7 Jahren ago

    das ist mal ne gute und kurze Information super!

  2. Lockp 7 Jahren ago

    Die Frage ist nur, ob er will bzw. ob Moniz und Kovac ihn dazu bringen
    können, zu wollen. Wenn ja, dann sehe ich keinen Grund, ihn über die
    Saison hinaus in Salzburg zu behalten. aha…

  3. […] Probleme im Salzburger Mittelfeld dürften sich durch die Verpflichtung von Luigi Bruins erledigt haben. Die Frage ist nur, ob er auch zum Einsatz kommt. Man darf sich überraschen lassen, […]

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2010 - 2018 SALZBURG12.at | Partner von mobilitynews.at

Log in with your credentials

Forgot your details?