ÖFB Cup SAK Klagenfurt
Die Lesezeit für diesen Artikel beträgt ca. 2 Minuten
ÖFB Samsung Cup: 2. Runde
Wir bitten dich um eine Bewertung

Langweilig wird den Spielern des FC Red Bull Salzburg ja nicht. Zwischen Bundesliga und Europa League müssen die Salzburger nun auch für die 2. Runde des ÖFB Samsung Cups auf’s Spielfeld. Der Gegner: SAK Klagenfurt.

Deklariertes Ziel der Salzburger ist das Double: Cupsieger und Meister. Auf dem Weg dahin gilt es noch einige kleinere und größere Hürden zu überwinden. Eine davon ist ein Verein aus Kärnten, der als studentischer Fußballverein 1970 gegründet wurde und die Vereinsfarben blau, weiß und rot trägt – der SAK Klagenfurt. Alle Spieler der Gründungsphase besuchten das slowenische Gymnasium.

Vor dem Gründungsjahr wurde die Gründungsmannschaft österreichischer Fußballmeister der Diözesansportgemeinschaft.
Vereinsgründer war ein Nichtfußballer, nämlich der heutige österreichische Diplomat und jetzige jetzige hohe Repräsentant für Bosnien und Herzegowina Dr. Valentin Inzko. 
Sein Ziel war es die besten slowenischsprachigen Fußballer in Kärnten in einem Team spielen zu lassen,

So das Originalzitat von der Homepage des SAK.

Sportlich ist der SAK Klagenfurt in der Regionalliga Mitte beheimatet und beansprucht aktuell den 10. Platz für sich. Gespielt wird im SAK Stadion, welches 2.000 Personen fasst. Doch so lange ist der SAK noch gar nicht Besitzer eines eigenen Stadions. Seit der Gründung bis ins Jahr 2003 war der SAK heimatlos. Als durchaus sportliches Highlight darf die Saison 1994/95 bezeichnet werden, als die Klagenfurter in die damalige 2. Division aufstiegen.

Über die Startformation der Salzburger beim Spiel gegen den SAK kann man nur spekulieren. Einerseits darf eine Rotation erwartet werden, um wichtige Spieler für das Europa League Gruppenspiel nächste Woche zu schonen, andererseits darf man auch Vereine wie den SAK Klagenfurt nicht auf die leichte Schulter nehmen. Böse Erinnerungen an den blamablen Cupauftritt gegen Blau-Weiß Linz werden wach.

Doch wer Meister werden will, für den darf der Regionalligaverein kein Hindernis darstellen. Und so darf auf einen klaren Auswärtssieg in Klagenfurt gehofft werden:

ÖFB Samsung Cup, 2. Runde
SAK Klagenfurt vs. Red Bull Salzburg
Anpfiff ist am Mittwoch, 21. September 2011 um 16:15 Uhr im SAK Stadion, Klagenfurt 

Wer auf Grund des frühen Anpfifftermins nicht nach Klagenfurt reisen kann, hat bei ORF und Co. leider kein Glück. Das Spiel wird nicht übertragen.

Alex Januschewsky

Alex Januschewsky wurde 1968 in Salzburg geboren und ist seit Mitte der 1970er Jahre Fan des Salzburger Spitzenfußballs – mit Leib, Herz und Seele. Er war Mitglied von heute nicht mehr existenten SV Austria Salzburg Fangruppierungen, ging aber den Weg der Fan-Neugründung im Jahr 2005 nicht mit. Seit 2010 ist er Herausgeber von SALZBURG12.at und zuständig für Neuigkeiten, Vorberichte sowie die Liveberichterstattung von den Spielen.

Tags:
Teile den Beitrag mit deinen Freunden:
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
2 Comments
  1. Auermanfred 7 Jahren ago

    Die Mostibären sind trotzdem dort

    • Anonymous 7 Jahren ago

      Wo sind die Mostibären nicht Manfred 🙂 Ob Nikosia, Paris, Salzburg oder Klagenfurt – ihr seid überall!

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© 2010 - 2018 SALZBURG12.at

Log in with your credentials

Forgot your details?