„Ich war sehr böse nach dem Hinspiel!“

Klare Worte fand Coach Ricardo Moniz in der Pressekonferenz vor dem Rückspiel gegen den FK Senica am Donnerstag. ...
Bitte bewerte diesen Beitrag

Klare Worte fand Coach Ricardo Moniz in der Pressekonferenz vor dem Rückspiel gegen den FK Senica am Donnerstag. 

Ich war böse, weil wir nur mit 1:0 gewonnen haben. Ich wollte einen höheren Sieg, um mehr Ruhe zu haben.  Jetzt wird es spannender als erhofft, und jetzt müssen wir auch extrem aufpassen. Senica hat am Sonntag 4:0 gewonnen und ist offensichtlich gut drauf.

Unsere Ausfälle schmerzen hauptsächlich die Spieler, es ist schade für jeden einzelnen Spieler, der verletzt ist. Aber wir denken immer in Lösungen – so sind wir auch auf den Positionen doppelt und dreifach besetzt.

In Senica wollen wir am Donnerstag nicht abwarten, nicht versuchen, das Ergebnis halten. Das würde dich nur unter Druck setzen. Wir müssen von Beginn an unser Spiel machen und versuchen, rasch zu einem Tor zu kommen. Dann wäre Ruhe im Spiel. Aber nochmal. Das wird sehr sehr schwer!

Und recht hat Moniz. Trotz der Ausfälle an wichtigen Positionen (Douglas, Mendes und Schiemer und jetzt auch noch Pasanen und Zarate), müssen die Salzburger „draufhalten“ und nicht den schwachen Heimsieg (1:0) verwalten. Das kann böse ins Auge gehen. Erschwerend kommt noch hinzu, dass Moniz auch auf Meilinger, Offenbacher und Teigl verzichten muss, die sich bei der WM in Kolumbien befinden. Jantscher hingegen könnte rechtzeitig fit werden.

Allein auf die Auswärtsstärke der Salzburger darf man nicht hoffen, wenn gleich sie nun auch 6 Spiele hintereinander auswärts ungeschlagen sind. Für die Salzburger hingegen spricht aber auch die bestechende Forum von Eddie Gustafsson, der mit seinen Glanzparaden und dem gehaltenen Elfmeter gegen Wacker Innsbruck das Salzburger Tor „dicht“ macht.

Die Slowaken zeigten sich zwar prinzipiell beim Hinspiel vergangene Woche eher „harmlos“, mauerten stark, müssen aber nun „aktiv“ werden, um deren Chance auf ein Fortkommen in der Europa League Qualifikation zu wahren. Am kommenden Donnerstag sind wir alle schlauer. Steht in Senica hinten die Null, stehen die Bullen in der Play off. – so die Salzburger auf deren Homepage…

http://www.facebook.com/event.php?eid=185935004804845

Kategorien
FC Red Bull Salzburg
Alex Januschewsky

Alex Januschewsky wurde 1968 in Salzburg geboren und ist seit Mitte der 1970er Jahre Fan des Salzburger Spitzenfußballs - mit Leib, Herz und Seele. Er war Mitglied von heute nicht mehr existenten SV Austria Salzburg Fangruppierungen, ging aber den Weg der Fan-Neugründung im Jahr 2005 nicht mit. Seit 2010 ist er Herausgeber von SALZBURG12.at und zuständig für Neuigkeiten, Vorberichte sowie die Liveberichterstattung von den Spielen. Ebenso ist er Mitglied von Sports Media Austria, der Vereinigung österreichischer Sportjournalisten.
Kein Kommentar

Deine Meinung zu diesem Beitrag?

SUCHE
BUNDESLIGA
#MannschaftSpieleSUNTDP
1Rheindorf Altach201334+1142
2FC Red Bull Salzburg201244+2340
3SK Sturm Graz201235+1939
4Austria Wien201217+837
5Rapid Wien20767+927
6Admira Wacker207211-1623
7Wolfsberger AC206410-922
8SV Guntamatic Ried206212-1420
9St. Pölten204610-1518
10Mattersburg203512-1614
KOMMENDE SPIELE
Samstag, 11. Februar 2017
Admira Wacker16:00Rheindorf Altach
Wolfsberger AC18:30SV Guntamatic Ried
Mattersburg18:30SK Sturm Graz
FC Red Bull Salzburg18:30St. Pölten
Sonntag, 12. Februar 2017
Austria Wien16:30Rapid Wien
ERSTE LIGA
#MannschaftSpieleSUNTDP
1LASK Linz201244+1740
2Liefering201073+1537
3Austria Lustenau201064+1236
4Kapfenberger SV20938+030
5Wacker Innsbruck20776+128
6Wiener Neustadt20839-627
7Wattens20587-1023
8Horn205411-819
9Floridsdorfer AC204511-917
10Blau-Weiß Linz20299-1215
KOMMENDE SPIELE
Freitag, 24. Februar 2017
Blau-Weiß Linz18:30Wiener Neustadt
Floridsdorfer AC18:30Austria Lustenau
Horn18:30Kapfenberger SV
Wacker Innsbruck18:30Wattens
Liefering20:30LASK Linz
WERBUNG
Werbung: wettbasis.com
WIR SIND PARTNER
Krebshilfe-Salzburg


sporticos.com
Erfahrungen & Bewertungen zu SALZBURG12.at