Fünfjahreswertung – salzburg12 klärt auf!

SALZBURG12.at klärt über die wichtigsten Dinge des Europacups und der Fünfjahreswertung auf!...
Rollt der Champions-League-Ball in der Red-Bull-Arena? / © GEPA
Rollt der Champions-League-Ball in der Red-Bull-Arena? / © GEPA
Bitte bewerte diesen Beitrag

„Fünfjahreswertung“, „UEFA-Koeffizient“, „Setzung“ – das sind nur einige Wörter, die in Österreich jedes Jahr zu Beginn der Europacup-Saison durch die Medienlandschaft flattern. Doch was bedeuten sie eigentlich genau? Wie kommt die Fünfjahreswertung zustande? Was hat es mit den „Koeffizienten“ auf sich? Wann ist eine Mannschaft gesetzt?

Diese Fragen werde ich im folgenden Artikel versuchen, einigermaßen verständlich zu erklären. Natürlich ist das alles nicht ganz einfach zu verstehen, aber wenn man sich ein wenig damit auseinandersetzt, kann man wenigstens einmal das Grundkonzept verstehen.

Beginnen wir also einmal mit dem Begriff „Fünfjahreswertung“. Darunter versteht man die Wertung bestimmter Nationen/Klubs nach ihren Ergebnissen der letzten 5 Jahre im Europacup. Darunter wird noch einmal unterschieden zwischen der Länderwertung und der Klubwertung.

Länderwertung

Die Länderwertung ist die Rangliste der europäischen Fußballnationen nach den Erfolgen aller Teams aus diesem Land in den vergangenen fünf Jahren. Der sogenannte „UEFA-Koeffizient“ bestimmt, wie viele Vereine einer Nation im Europacup spielen dürfen und in welchem Bewerb bzw. in welcher Runde sie einsteigen dürfen.

Berechnung des Länder-Koeffizienten
Die Berechnung der aktuell geltenden Fünfjahreswertung ist eigentlich ganz einfach. Die Werte der letzten fünf Jahre, inklusive der aktuellen Saison, werden einfach zusammengezählt. Der Wert der aktuellen Saison errechnet sich nach den Ergebnissen der Teams im Europacup. In jedem Spiel der CL oder EL können die Mannschaften Punkte sammeln.

Punktesystem
Für einen Sieg in einer Qualifikationsrunde gibt es einen Punkt, für ein Unentschieden einen halben Punkt. In den Hauptrunden gibt es dann die doppelte Punktezahl, also 2 Punkte für einen Sieg und einen Punkt für ein Unentschieden. Für eine Niederlage bekommt man keine Punkte. Für die Länderwertung werden dann wieder die Punkte aller Mannschaften zusammengezählt und durch die Anzahl der teilnehmenden Vereine pro Land geteilt, in Österreichs Fall also durch 4.

Geltungsbereich
Die Punkte jeder Saison fließen jetzt natürlich in die Berechnung der Fünfjahreswertung und damit in die Vergabe der Europacup-Startplätze mit ein. Allerdings gelten die Punkte, die man z.B. 2011/12 macht, noch nicht für die Europacup-Saison 2012/13, wie man vielleicht Anfangs meinen möchte, sondern man könnte erst 2013/14 einen möglichen Vorteil von guten Ergebnissen in der aktuellen Saison haben. Aber warum?
Naja, die Antwort ist eigentlich logisch, wenn man etwas genauer darüber nachdenkt. Bereits vor Beginn einer nationalen Saison muss festgelegt werden, welcher Platz in der Liga für welchen Startplatz im Europacup reicht. Wenn Österreichs Teams jetzt in der aktuellen Europacup-Saison so gut spielen würden, dass Österreich einen weiteren Startplatz bekommen würde, kann man das jetzt nicht in der Liga auf einmal ändern, da die Europacup-Saison und die nationale Saison zeitlich parallel verlaufen. Man könnte es also erst vor der nationalen Saison 2012/13 wissen und damit für die kommende Saison ankündigen, dass es einen weiteren Platz für den z.B. Viertplatzierten der Liga gibt. Dieser würde zum Ende der Saison 2012/13 feststehen und könnte dann den Vorteil in der Europacup-Saison 2013/14 daraus schlagen.

Europacup-Startplätze
Aufgrund der Fünfjahreswertung wird von der UEFA vorgegeben, welche Nationen jetzt wie viele Startplätze und in welchem Bewerb bekommen. Natürlich bekommen die besser platzierten Länder mehr Startplätze (1.-3. bekommen je 7 Startplätze) und die schwächeren Nationen weniger Startplätze (52.-53. bekommen je 3 Startplätze). Auch die Entscheidung, welches Team in welcher Qualifikationsrunde einsteigen muss, fällt aufgrund dieser Wertung.

Klubwertung

Die Klubwertung ist nichts anderes als eine Rangliste der Vereine der letzten fünf Jahre, bei der die Platzierung des Landes in der Länderwertung nur eine sehr kleine Rolle spielt. Sie wird nach dem „Team-Koeffizienten“ aufgestellt, der sich aus den Ergebnissen des jeweiligen Teams im Europacup errechnet.

Berechnung des Team-Koeffizienten
Im Gegensatz zum Länder-Koeffizienten werden beim Team-Koeffizienten erst die Ergebnisse ab der Gruppenphase berücksichtigt. Für einen Sieg bekommt der Verein 2 Punkte für den Team-Koeffizienten, für ein Unentschieden einen Punkt. Verlierer bekommen keine Punkte.
Damit Vereine, die es nicht in die Gruppenphase schaffen, auch nicht ganz leer ausgehen, bekommt man seit der Saison 2009/10 „Bonuspunkte“ beim Ausscheiden in der Qualifikations-Phase. Bonuspunkte gibt es aber auch für ein Ausscheiden in einer späteren Phase des Wettbewerbs.

Einen Sonderfall stellt das „garantierte Minimum“ in der Europa League dar. Wenn die Gruppenphase erreicht wird und man keine 2 Punkte erreicht, bekommt man von der UEFA „Bonuspunkte“, die das Punktekonto auf 2 aufstocken. Diese Punkte gelten dann allerdings nur für den Team-Koeffizienten, nicht aber für den Länder-Koeffizienten. Dies geschieht aus dem Grund, da sonst evtl. Teams, die bereits vor der Gruppenphase ausgeschieden sind, mehr Punkte haben würden als das Team, das die Gruppenphase erreicht hat.

Jetzt aber zurück zur Berechnung: Zu der Summe der ganzen gesammelten Punkte aus den letzten 5 Jahren kommen am Schluss noch 20% des jeweiligen Länder-Koeffizienten. Dies ist von der UEFA so festgelegt und für jedes Team gleich. Damit hat man den fertigen Team-Koeffizienten, der dann vor allem für die Setzung in den Auslosungs-Vorgängen wichtig ist.

Auslosung

Damit sind wir auch schon beim letzten Punkt angelangt – der Auslosung. Bei der Auslosung von Qualifikations-Spielen und Playoff-Spielen werden, um Spielpaarungen zwischen zwei sehr starken oder zwei sehr schwachen Mannschaften zu vermeiden, alle Teams nach ihren Team-Koeffizienten in einer Setzliste gereiht. Die Hälfte mit den höheren Koeffizienten ist gesetzt, die andere Hälfte ungesetzt. Bei der Auslosung zur Gruppenphase werden dann alle Teams in „Töpfe“ eingeteilt, bei denen wieder darauf geachtet wird, dass alle Gruppen von der Stärke relativ ausgeglichen sind. Außerdem können keine Vereine der gleichen Nationalität aufeinander treffen.

Auslosung Champions League - (c) GEPA

Auslosung Champions League – (c) GEPA

Weiterer Verlauf in der Europa League
Nach der Gruppenphase werden die Sechzehntel- und Achtelfinal-Paarungen zusammen ausgelost. Im Sechzehntel-Finale bestehen die 32 Teilnehmer aus den Ersten (gesetzt) und Zweiten (ungesetzt) der 12 Europa-League-Gruppen sowie den 8 Drittplatzierten (4 gesetzt, 4 ungesetzt) der Champions-League-Gruppen. Die Achtelfinal-Duelle werden ebenfalls ausgelost, ab diesem Zeitpunkt können übrigens auch Mannschaften aus dem gleichen Land aufeinander treffen. Sind diese Partien abgeschlossen, werden in einem letzten Schritt Viertel- und Halbfinale ausgelost, das Finale ergibt sich natürlich automatisch.

Weiterer Verlauf in der Champions League
Das Champions-League-Achtelfinale besteht natürlich aus den 8 Gruppensiegern und den 8 Gruppenzweiten der Champions League Gruppenphase, wobei je ein Erster gegen einen Zweiten trifft. Hier sind Gruppen-interne sowie nationale Paarungen ausgeschlossen. Zuletzt werden auch hier die Viertel- und Halbfinal-Duelle gleichzeitig ausgelost, auch hier sind wieder alle Duelle ohne Einschränkungen möglich.

Aktuelle Situation in Österreich und Salzburg

Zurzeit steht Österreich am 15. Platz in der Länderwertung, der einen zusätzlichen Europacup-Starter in der Champions League für die Saison 2013/14 bringen würde. Allerdings gilt es, den Vorsprung auf Schottland (-2,7 Punkte), Zypern (-3,0 Punkte) und Israel (-3,3 Punkte) in der aktuellen Europacup-Saison zu halten. Dies sollte normalerweise zu schaffen sein, denn pro Sieg gibt es nur 0,5 Punkte für die Länderwertung. Außerdem hat Österreich noch alle 4 Vereine im Bewerb, unsere Verfolger hingegen nur mehr jeweils 3.

Wenn wir den Blick nach vorne richten, sind da die Schweiz (+1,0 Punkte) und Belgien (+1,4 Punkte), die uns den Weg zum 13. Platz und damit zu einem Fix-Platz statt einem Quali-Platz in der Champions League (noch) versperren. Bei einer ähnlich guten Saison wie 2009/10 hätte man aber diesen wichtigen 13. Platz relativ sicher, doch so etwas ist wohl nur schwer zu wiederholen. Da diese Saison 2009/10 aber noch weitere 2 Jahre für die Fünfjahreswertung zählen wird, hat man auch da noch weitere Gelegenheiten, einen Fix-Platz in der Champions League zu ergattern.

Auch für Salzburg sieht es zurzeit ganz gut aus. Durch die 6 Siege in der Gruppenphase von 2009/10 und den damit verbundenen 13 Punkten für den Team-Koeffizienten dürfte man auch noch die nächsten paar Jahre in zumindest allen Qualifikations-Runden gesetzt sein. Aber bei den Ambitionen von Salzburg darf man sowieso nicht von Koeffizienten und ähnlichem abhängig sein, sondern ist selbst für sein Schicksal verantwortlich.

Zum Schluss hoffe ich nun, ein wenig Aufklärungsarbeit betrieben zu haben und den Wissensstand der Fußballbegeisterten in Österreich wieder etwas erweitert zu haben. Falls noch weitere Fragen zum Thema auftreten, werde ich sie euch gerne beantworten. Einfach hier als Kommentar oder auf unserer Facebook-Seite stellen!

Empfehlenswerte Links zum Thema:

Alles zur Fünfjahreswertung – http://www.5-jahres-wertung.de/APD/Online/5JW.php

Kategorien
Aus der Redaktion

Bernhard Schmidhuber wurde 1990 geboren und arbeitet als Software-Entwickler. Er ist schon immer Salzburger Fußballfan, intensiv beschäftigt er sich allerdings erst seit ca. 3 Jahren mit Red Bull Salzburg.
7 Anzahl der Kommentare
  • Europa League: Nun kommt die Kür! › SALZBURG12.at
    26 November 2013 at 9:51
    Leave a Reply

    […] Bit dem letzten Sieg gegen Standard Lüttich machte der FC Red Bull Salzburg bereits aller klar. Im Gegensatz zu den anderen österreichischen Vereinen, stehen die Salzburger bereits in der KO-Phase der jeweiligen europäischen Bewerbe und lieferten bereits fleißig Punkte für die Fünfjahreswertung. […]

  • Christian Schwegler: “Mit vollen Hosen aus der Kabine” › SALZBURG12.at
    6 Dezember 2012 at 16:37
    Leave a Reply

    […] Dies ist schwierig zu beantworten. Der FC Basel hat natürlich einen tollen Koeffizienten in der Fünf-Jahres-Wertung, den wir zuletzt auch aufgebessert haben, und sind immer gesetzt in der Liste. Zuletzt sind sie […]

  • Von 5 auf 4 und es “düdelt” immer noch. Gott sei Dank! › SALZBURG12.at
    23 November 2012 at 17:03
    Leave a Reply

    […] und und FC Kopenhagen können ihre Spiele gewinnen und damit sind die Schweiz und Dänemark in der Fünfjahreswertung von Österreich nicht mehr einholbar. Das bedeutet, dass Österreich in der Saison 2014/15 seinen […]

  • Vorgestellt: Slovan Bratislava | salzburg12.at
    29 September 2011 at 9:32
    Leave a Reply

    […] auch unsere Salzburger, die sowohl von den internationalen Erfolgen der letzten Jahre (Stichwort Fünfjahreswertung), als auch vom geschätzten Marktwert her recht deutlich über die Slowaken zu stellen sein […]

  • Die RBS Fans
    8 August 2011 at 10:12
    Leave a Reply

    Sehr wichtiger Artikel, der das zeitweise doch komplizierte Metier verständlich darstellt. Danke Bernhard!

  • Maart_lang
    8 August 2011 at 0:49
    Leave a Reply

    Danke für diesen Artikel.
    Was ich nicht herausfinden konnte, ist wann starten die verschiedenen Klubs wenn wir 15. sind? 14.? 13.? (EL Quali un CL Quali)

    • Bernhard Schmidhuber
      8 August 2011 at 17:14
      Leave a Reply

      Bitte gern. 😉 Zu deiner Frage:

      Bei den Plätzen 14 und 15 ist es gleich, da steigen beide CL-Quali-Teilnehmer in der 3. Quali-Runde ein. Da es allerdings 2 verschiedene "Wege", den "Meisterweg" und den "Ligaweg" gibt, steigt natürlich der Meister des Landes im Meisterweg ein, wo die ganzen Meister der schwächeren Ligen (ab Rang 14) sind, der zweitplatzierte startet im Ligaweg, wo die zweit-, dritt- oder sogar Viertplatzierten der besseren Ligen (1-13) sind. Aber wie gesagt, beide starten in der 3. Quali-Runde. Beim 13. Platz ist es schon wieder anders, da es ja dafür einen CL-Fixplatz gibt. Der zweite CL-Teilnehmer steigt im Ligaweg in der 3. Quali-Runde ein.
      Bei den 3 Europa-League-Teilnehmern steigt einer in der 2.Quali-Runde, einer in der 3. Quali-Runde und einer im Playoff ein. Das gilt für die Plätze 13-15.

      LG Bernhard

    Deine Meinung zu diesem Beitrag?

    UNTERSTÜTZE UNS
    Mit einer Spende für unsere Webseite - egal in welcher Höhe - unterstützt ihr den Fortbestand der Seite! Vielen Dank vorab für eure Unterstützung!

    SUCHE
    WIR SIND PARTNER

    krebshilfe-salzburg

    Meisterschaftsfinale28. Mai 2017
    Noch 5 Tage.
    WERBUNG
    Werbung: wettbasis.com

    hochzeitseinladungen.de

    MyCardShop - Karten, die Geschichte schreiben

    Hochzeitseinladungen und Anlasskarten vom Designer

    DATENSCHUTZ

    Diese Webseite ist durch ein Zertifikat gesichert. Sämtliche gesendete Daten sind mit bis zu 256 Bit per SSL verschlüsselt.

    Comodo Secured SSL

    Erfahrungen & Bewertungen zu SALZBURG12.at