Der Liga-Virus

Red Bull Salzburg wird seit dem Nikosia-Spiel von einem hartnäckigen Magen-Darm-Virus geplagt. Doch auch die Liga unter Quarantäne. Unter Logik-Quarantäne....
Bitte bewerte diesen Beitrag

Lindgren mit flauem Magen | © GEPA, F. Roittner

Simon Cziommer musste sich vor dem Anpfiff auf Zypern bereits übergeben, wurde nach zwanzig Minuten ausgewechselt. Magenkrämpfe plagten den Mittelfeldspieler, an ein weitermachen war nicht zu denken. Auch Rasmus Lindgren wurde kurz vor dem Ende des Spiels ausgewechselt, bei ihm zeigten sich ebenfalls bereits Anzeichen einer Magen-Erkrankung.

In den nächsten Stunden und auch während des Rückfluges kamen zu Lindgren und Cziommer noch weitere Spieler hinzu. Auch Dusan Svento, Christian Schwegler, Stefan Hierländer, Andreas Ulmer, Christoph Leitgeb und Ersatzgoalie Alexander Walke klagten über ähnliche Symptome. Die erste Diagnose von Klubarzt Dr. Klampfer lautete „Magen-Darm-Virus“.

Die Spieler wurden unmittelbar nach der Landung in Salzburg ins Krankenhaus gebracht, wo sie ambulant Infusionen erhielten. Anschließend wurde noch Tests durchgeführt, welche ein hochinfektiöses Virus mit hoher Wahrscheinlichkeit ausschließen.

Die genaue Ursache ist noch unklar, jedoch wird immer öfters mit der Klimaanlage im Charterflugzeug spekuliert, da einige mitgereiste Journalisten dasselbe Krankheitsbild wie die Salzburger Spieler zeigten.

Auch wenn es manchen Spielern bis zum Anpfiff am Sonntag Abend besser gehen sollte, so ist laut Vereinsarzt Klampfer „der hohe Substanzverlust der Spieler ein Problem. Ich erwarte, dass es noch weitere Spieler erwischt.“ Die Prognose trat auch ein, denn in der Nacht auf Samstag klagte Roman Wallner über die selben Symptome wie seine erkrankten Mitspieler.

Mit den verletzten Spielern Douglas, Mendes, Pasanen, Zarate und dem gesperrten Alan stehen Ricardo Moniz somit für das Spiel nur noch ein gutes Dutzend voll einsatzfähige Spieler zur Verfügung. Eine Verschiebung der Sturm-Partie wurde bei der Bundesliga angefragt. Schließlich haben beide Klubs kommende Woche ein Playoff-Endspiel vor der Brust.

Von Seiten der Bundesliga bringt man den „Bullen“ jedoch keine Verständnis entgegen und beruft sich auf die „Statuten, die eine Verschiebung in keinster Weise vorsehen. Es gäbe keinen Interpretationsspielraum“, so Bundesligavorstand Georg Pangl.

„Eine Verschiebung ist in den Durchführungsbestimmungen der Liga nicht vorgesehen. Ein Spieltermin kann über begründeten schriftlichen Antrag von einem der beiden teilnehmenden Klubs aus zwingenden regeltechnischen Gründen bis spätestens 3 Wochen vor diesem nach schriftlicher Zustimmung des Vorstandes geändert oder verlegt werden“ heißt es in § 2, Abs. 4. lit. b der Bestimmungen.

Die Statuten stehen, daran gibt’s auch nichts auszusetzen. Jedoch gibt es immer wieder unvorhergesehene Fälle wie eben dieses grassierende Virus, welches es fast unmöglich macht, eine schlagkräftige Truppe am Sonntag aufs Feld zu schicken. Für solche Fälle kann man nicht planen. Wenn solche Situationen eintreten kann man entweder logisch und unbürokratisch reagieren, oder man beweist (wie hier die Bundesliga), dass man gegen jede Logik versucht, die bestehenden Statuten einzuhalten.

Die Nicht-Absage ist regeltechnisch richtig, moralisch wie logisch ist sie jedoch definitiv falsch.
Bravo, Bundesliga!

Ein kleiner Nachsatz: Der SK Rapid feierte im Juli 2009 sein 110-jähriges Bestehen mit einem Freundschaftsspiel gegen Liverpool. An dem Tag, an welchem der Bundesliga-Auftakt gegen Sturm Graz erfolgen sollte. Eine Verlegung des Spiels in den November war seitens der Bundesliga kein Problem.

/cl

Kategorien
FC Red Bull Salzburg
Christoph Lumetzberger

Christoph Lumetzberger ist Red Bull Salzburg Fan durch und durch. Tolle Spiele, schöne Tore und emotionale Momente mit seinem Lieblingsteam ziehen ihn immer wieder ins schönste Stadion Österreichs, die Red Bull Arena. Über diese Website: "SALZBURG12.at ist ein tolles Projekt hinter dem ich zu 100% stehe!"
Kein Kommentar

Deine Meinung zu diesem Beitrag?

BUNDESLIGA
#MannschaftSpieleSUNTDP
1Rheindorf Altach201334+1142
2FC Red Bull Salzburg201244+2340
3SK Sturm Graz201235+1939
4Austria Wien201217+837
5Rapid Wien20767+927
6Admira Wacker207211-1623
7Wolfsberger AC206410-922
8SV Guntamatic Ried206212-1420
9St. Pölten204610-1518
10Mattersburg203512-1614
KOMMENDE SPIELE
Samstag, 11. Februar 2017
Admira Wacker16:00Rheindorf Altach
Wolfsberger AC18:30SV Guntamatic Ried
Mattersburg18:30SK Sturm Graz
FC Red Bull Salzburg18:30St. Pölten
Sonntag, 12. Februar 2017
Austria Wien16:30Rapid Wien
ERSTE LIGA
#MannschaftSpieleSUNTDP
1LASK Linz201244+1740
2Liefering201073+1537
3Austria Lustenau201064+1236
4Kapfenberger SV20938+030
5Wacker Innsbruck20776+128
6Wiener Neustadt20839-627
7Wattens20587-1023
8Horn205411-819
9Floridsdorfer AC204511-917
10Blau-Weiß Linz20299-1215
KOMMENDE SPIELE
Freitag, 24. Februar 2017
Blau-Weiß Linz18:30Wiener Neustadt
Floridsdorfer AC18:30Austria Lustenau
Horn18:30Kapfenberger SV
Wacker Innsbruck18:30Wattens
Liefering20:30LASK Linz
WERBUNG
Werbung: wettbasis.com
WIR SIND PARTNER
Krebshilfe-Salzburg


sporticos.com
Erfahrungen & Bewertungen zu SALZBURG12.at