Ein hartes Stück Arbeit

So könnte man den 1:0-Sieg der Salzburger über den FK Senica wohl am Besten titulieren. Man war dem Gegner sowohl spielerisch als auch physisch ganz klar überlegen, scheiterte jedoch...
Ein hartes Stück Arbeit
Bitte bewerte diesen Beitrag

So könnte man den 1:0-Sieg der Salzburger über den FK Senica wohl am Besten titulieren. Man war dem Gegner sowohl spielerisch als auch physisch ganz klar überlegen, scheiterte jedoch zumeist an der Menschen-Mauer, die der slowakische Vizemeister in der Red-Bull-Arena um das eigene Tor aufgebaut hat.

5.900 Zuschauer haben den Weg ins Stadion gesucht und hofften auf eine Vorentscheidung in diesem Duell schon im ersten Spiel.

Die Startaufstellung der Bullen:

Leonardo – Alan – Zarate
Cziommer – Lindgren – Leitgeb
Svento – Pasanen – Sekagya – Schwegler
Gustafsson

Die erste Spielhälfte war geprägt von einer Heimmannschaft, die kompromisslos nach vorne spielte. Der Gast aus der Slowakei wurde zwar am eigenen Strafraum eingekesselt, der finale Pass vermochte jedoch nicht und nicht gelingen. Man kam zwar zu einigen Distanzschüssen, diese gingen jedoch entweder am Tor vorbei oder waren nicht scharf genug, um Torhüter Bolek in Schwierigkeiten zu bringen.

Halbzeit eins endete deswegen torlos. Ricardo Moniz wusste, dass es nach der Pause eine Reaktion braucht. Deswegen ließ er Roman Wallner aufwärmen und brachte ihn auch zu Beginn der zweiten Hälfte für den nicht schwachen, aber in diesem Spiel unterbeschäftigten „Sechser“, Rasmus Lindgren.

Der FK Senica änderte an seinem Spielstil nichts. Verteidigen auf Teufel komm raus war die Devise. Leonardo kam in der 54. Minute zu einer guten Chance, dessen Heber ging jedoch leider knapp am langen Eck vorbei.

Erst nach 70 Minuten bröckelte das Abwehrbollwerk der Gäste.

Zuerst war es Alan, der mit einem tollen Schuss aus über 20 Metern an die Latte beinahe für den ersten Torjubel im Stadion gesorgt hätte. Zwei Minuten später war es dann endlich soweit.

Die Brasilo-Connection: Alan, Leonardo, Alex | © GEPA

Das erste Tor von Leonardo im Dress der Bullen war wohl eines der schönsten überhaupt. Der Brasilianer bekam den Ball 35 Meter vom Tor entfernt von Alan zugespielt und setzt zum Sololauf an. „Leo“ geht zwischen den ersten beiden Gegenspielern durch, umspielt dann zwei Verteidiger mit einem flinken Haken um dem Spielzug noch die Krone in Form eines Lupfers über Torhüter Bolek aufzusetzen. Marke: Tor des Jahres?

Dieser Treffer hat den Bann gebrochen und die Salzburger kamen noch zu einigen guten Torgelegenheiten.

Zwei Minuten nach der Führung kam Simon Cziommer per Volley zum Schuss, diesen konnte der gute Torhüter der Slowaken parieren. Genauso wie die Chance von Alan in Minute 78, als er nach Leitgeb-Zuspiel zum Schuss kommt. Bolek wehrt ab, Alan erwischt erneut die Kugel und scheitert nochmals am Goalie.

In den letzten Minuten versuchten die Slowaken nochmals, im Angriff aktiv zu werden, blieben aber harmlos. Einziger Aufreger in der Nachspielzeit war die Gelb-Rote Karte für Pillar nach einem unnötigen Textilfoul an Wallner.

Alles in allem bleibt eine Partie, die hochverdient gewonnen wurde. Der Ballbesitz spricht mit über 70 % für die Hausherren auch dafür. Ein hartes Stück Arbeit also, genauso wie das Rückspiel nächsten Donnerstag (4.8.) in Senica, nur einen Steinwurf hinter der österreichisch-slowakischen Grenze entfernt. Das wäre doch eine gute Gelegenheit für einige Salzburg-Fans aus dem Osten, ihr Lieblingsteam auf relativ kurzem Weg live in Aktion zu erleben. Die „Bullen“ wären über tatkräftige Unterstützung auf dem Weg ins Play-Off froh…

FC RED BULL SALZBURG – FK SENICA 1:0 (0:0)
Red Bull Arena, 5.900 Zuschauer | Schiedsrichter: Kulbakow (BLR)

Tor: Leonardo (74.)

Die Stimmen:

Ricardo Moniz:
„Mit dem Spiel meiner Mannschaft bin ich heute überhaupt nicht zufrieden. Das war Minimalismus pur. Wir müssen einfach noch lernen, gegen solche Mannschaften schneller zu spielen, den Ball mehr laufen zu lassen. Solche Aktionen, wie Leonardo sie gezeigt hat, möchte ich zehnmal im Spiel sehen. Dann bin ich zufrieden.“

Leonardo:
„Das 1:0 ist ein sehr gutes Ergebnis. Ich denke, wir kommen weiter.“

Simon Cziommer:
„Ich denke unser Positionsspiel und unsere Pässe waren nicht schnell genug, um diese Mauer kaputtzuspielen. Wir sind froh mit diesem 1:0, sie müssen in Senica nun mehr tun. Das 1:0 ist ein Ergebnis, das uns in der Slowakei hilft. Wir haben den Gegner im Spiel nach vorne stärker erwartet.“

/cl

Kategorien
FC Red Bull Salzburg
Christoph Lumetzberger

Christoph Lumetzberger ist Red Bull Salzburg Fan durch und durch. Tolle Spiele, schöne Tore und emotionale Momente mit seinem Lieblingsteam ziehen ihn immer wieder ins schönste Stadion Österreichs, die Red Bull Arena. Über diese Website: "SALZBURG12.at ist ein tolles Projekt hinter dem ich zu 100% stehe!"
Ein Kommentar
  • Senica vs. FC Salzburg | salzburg12.at
    4 August 2011 at 10:22
    Leave a Reply

    […] Senica vs. FC Salzburg Hallo fußballbegeisterter Freund! Wenn du hier neu bist, ist ein guter erster Schritt unseren RSS-Feed zu abonnieren, damit du bei Neuigkeiten immer informiert wirst!.Powered by WP Greet Box WordPress Plugin Das Rückspiel in Senica steigt heute ab 19 Uhr – wir sind für euch LIVE vor Ort und berichten direkt aus Senica. Vor einer Woche spielte @redbullsalzburg zuhause 1:0 gegen die Slowaken und das obwohl die Salzburger teilweise mehr als 70% Ballbesitz und einige Torchancen vorfanden. Leider beschränkten sich die Gäste nur auf das Kontern und Spielzerstören. Mitte der 2. Halbzeit schaffte es Leonardo mit einem Geniestreich die Abwehrbetonmauer zu durchbrechen und lochte mit einem sehenswerten Dribbling zum 1:0 Endstand ein (Wir berichteten). […]

  • Deine Meinung zu diesem Beitrag?

    UNTERSTÜTZE UNS
    Mit einer Spende für unsere Webseite - egal in welcher Höhe - unterstützt ihr den Fortbestand der Seite! Vielen Dank vorab für eure Unterstützung!

    BUNDESLIGA

    Latest football scores live. Includes soccer fixtures, table & results.

    SUCHE
    WIR SIND PARTNER

    krebshilfe-salzburg

    WERBUNG

    Werbung: wettbasis.com

    hochzeitseinladungen.de
    MyCardShop - Karten, die Geschichte schreiben

    Hochzeitseinladungen und Anlasskarten vom Designer




    DATENSCHUTZ

    Diese Webseite ist durch ein Zertifikat gesichert. Sämtliche gesendete Daten sind mit bis zu 256 Bit per SSL verschlüsselt.

    Comodo Secured SSL

    Erfahrungen & Bewertungen zu SALZBURG12.at
    Blogheim.at Logo
    %d Bloggern gefällt das: